Spielberichte der Saison 2014/2015

 


 

1.FC Frickenhausen II – TSV Kohlberg

2 - 1

 

„Jusi-Kicker verlieren Derby und

verschießen drei Foulelfmeter“

 

Eine schmerzhafte Derbyniederlage kassierte der TSV Kohlberg am Muttertag (14.Mai) beim FC Frickenhausen II. Die Kicker vom Täle behielten mit 2:1 gegen die Rothemden die Oberhand. In der Anfangsphase scheiterte Erfan Hussain aus spitzem Winkel für die Hausherren (6.). Im Gegenzug verfehlte Daniel Fischer per Kopf um Haaresbreite (7.). Kurze Zeit später parierte Kohlbergs Keeper Florian Maisch stark gegen Sandro Capanos Freistoß (20.). Erneut Fischer vergab eine gute Möglichkeit für die Thon-Elf (33.). Kurz vor dem Pausentee hämmerte Hussain das Leder aus zwanzig Metern an den TSVK Pfosten (38.). ,

Mit einer Nullnummer ging es dann in die Kabinen. Nach dem Wechsel zeigte der Referee im FCF Strafraum auf den ominösen Punkt. Der von Peter Völker schwach getretene Foulelfmeter parierte FCF-Goalie Simon Borbeck (48.).

Zwei Minuten später brachten die Jusi-Kicker das Spielobjekt nicht aus der Gefahrenzone, Murat Ulucay nahm dankend an und markierte die Führung für die Portale-Truppe (50.). Nun war die Partie lange zerfahren und Torchancen blieben Mangelware. In der 70.Minute prüfte Sercan Kayikci mit einem 18-Meter Strahl Kohlbergs Schlussmann Maisch. Dann setzten die Gäste vom Jusi einen Nadelstich über Martin Schaich und Fischer, der Ball in die Schnittstelle nahm Marcl Hahn an und netzte überlegt zum 1:1 ein (73.). Aus einer leichten Abseitsposition gelang Hussain der 2:1 Führungstreffer für die Einheimischen (87.).

Was dann folgte war die Nachspielzeit ! Einen weiteren Elfmeter bekam der TSV Kohlberg zugesprochen, doch Spielertrainer Michael Thon scheiterte vom Punkt aus an Keeper Borbeck (90.+3). Der Schiedsrichter Daniel Jones aus St.Johann ließ den Strafstoß wiederholen, da FCF Akteur Ulucay zu früh in den Strafraum startete. Nun legte Benjamin Röse sich den Ball zurecht, doch auch der dritte Penalty wurde vergeben, Torwart Borbeck parierte den sage und schreibe dritten Versuch aus 11-Metern (90.+4). Danach war Schluss und der TSV Kohlberg taumelte mit hängenden Köpfen in die Kabinen und musste eine unnötige Derby-Niederlage beim FC Frickenhausen einstecken. Dies war ein weiterer Rückschlag um Tabellenplatz drei.

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Franz – Nimmrichter – Gräff – Schaich – Röse – Völker – Ade – Marcel Hahn – Fischer – Hille – Hihn – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TSV Beuren

3 - 2

 

Verdienter Sieg im Lokalderby gegen den TSV Beuren

 

 

Jusi-Truppe besiegt Beuren im Derby – Kohlberg beendet die Saison auf einem enttäuschenden achten Tabellenplatz“

 

Am letzten Spieltag (07.Juni) besiegte der TSV Kohlberg im Derby die Kicker aus Beuren mit 3:2 Toren. Die Hausherren hatten einen Blitzstart hingelegt und gingen durch Patrick Dirr (7.) sowie Pascal Kynast (9.) schnell mit 2:0 in Führung. Nach zwanzig Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und Matthias Döbler markierte den Anschlusstreffer (25.). Auf Kohlberger Seite vergab Marcel Wacker in einer Eins gegen Eins Situation, er scheiterte an TSVB Keeper Michael Krohmer (36.). Glück für die Einheimischen, ein Torschuss von Beurens Nico Kuhn landete am Torpfosten (44.).

Mit einer knappen 2:1 Halbzeitführung für die Rothemden bei 27 Grad wurden die Seiten gewechselt. Nach dem Pausensprudel waren vier Zeigerumdrehungen gespielt, da zappelte das runde Leder erneut im Beurener Kasten. Nach einem feinen Pass von Wacker, netzte Kynast mit seinem sechsten Saisontor zum 3:1 für die Kohlberger ein.

Das Jusi-Team war nun am Drücker, doch Alex Eisinger (57.) und Wacker (69.) vergaben weitere gute Tormöglichkeiten, beide scheiterten an Torspieler Krohmer. Gästeakteur Lukas Zipper fand kurze Zeit später in Kohlbergs Torhüter Florian Maisch seinen Meister (75.). Nach einem Foulspiel von Kai Schmid an TSVB Spieler Pascal Ries zeigte der Unparteiische nach achtzig Minuten auf den ominösen Punkt. Robert Braun verwandelte den Strafstoß sicher und die Lettenwäldle-Elf verkürzte auf 2:3. Der TSV Kohlberg ließ in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen und kam gegen den Lokalrivale aus Beuren im letzten Rundenspiel zu einem verdienten Heimsieg.

 

Aufstellung:

F.Maisch – Kirchner – Laube – K.Schmid – Wurster – Hille – Wacker – Dirr – Richter – Kynast – D.Gräff – Eisinger – Keim – Schaich

 

Der TSV Kohlberg belegte in der Saison 2014/15 nach 24 Spielen (9 / 5 / 10) mit 32 Punkten und 46:44 Toren einen schwachen und enttäuschenden achten Tabellenplatz. Das Saisonziel (Top vier) wurde damit weit verfehlt.“

 

Der TSV Kohlberg bedankt sich noch bei allen treuen Zuschauern, Sponsoren, Gönnern und Toreclubmitgliedern für die finanzielle Unterstützung in der Fußballsaison 2014/15.

Saisonabschluss

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Schlierbach II – TSV Kohlberg

2 - 5

 

„Rothemden vom Jusi siegen verdient beim Schlusslicht“

 

Am vorletzten Spieltag (31.Mai) konnte der TSV Kohlberg bei der zweiten Garnitur des TSV Schlierbach einen 5:2 Auswärtssieg verbuchen. In der Anfangsphase hatten die Gäste Glück, als ein Torabschluss von Benjamin Zenger den Torpfosten streifte (12.). Die Kicker vom Jusi gingen auf dem gut bespielbarem Kunstrasenspielfeld nach einem Pass in die Schnittstelle von Daniel Richter durch Neuzugang Marcel Keim mit 1:0 in Führung (25.).

Die Partie war danach sehr zerfahren und Torchancen blieben auf beiden Seiten eher Mangelware. Mit einer knappen Führung der Gäste ging es in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren die Kohlberger die bessere Mannschaft und markierten vom spielenden Co-Trainer Martin Schaich den zweiten Treffer (50.). Stürmer Richter netzte nach 72 Minuten nach einer schönen Ballstafette von Dennis Kirchner und Schaich zum dritten male ein und der TSV Kohlberg stellte die Weichen endgültig auf Sieg.

Mittelfeldakteur Kirchner wollte sich auch noch in die Torschützen- liste eintragen und markierte das 4:0 für die Jusi-Truppe (75.). Fünf Minuten später gelang Patrick Dirr der fünfte Kohlberger Treffer. Zum Schluss der Partie bekamen die Jusi-Kicker noch billige, unnötige und leichtfertige Gegentore der Schlierbacher eingeschenkt. Stürmer Markus Haller (88.) und Zenger (90.+1) verkürzten auf 2:5 und stellten den Endstand her.

 

Aufstellung: Büchler – Schäfer – Laube – Eisinger – Wurster – Hille – Wacker – Dirr – Richter – Hofmann – D.Gräff – Schaich – Keim – Kirchner

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TV Neidlingen II

2 - 2

 

„Jusi-Elf vergibt 2:0 Halbzeitführung und kommt gegen die Reußenstein-Kicker aus Neidlingen über ein Remis nicht hinaus“

 

Am 22.Spieltag (21.Mai) trennten sich der TSV Kohlberg und Neidlingens zweiter Anzug mit einem 2:2 Unentschieden. Die Jusi-Kicker waren in der ersten Halbzeit klar Chef im Ring und ließen Ball und Gegner laufen. In der Anfangsphase scheiterte Pascal Kynast (10.) am Torspieler Andreas Gienger (TVN II). Zwei Minuten später setzte Kohlbergs Stürmer Daniel Richter das Leder knapp neben den Neidlinger Kasten. Die verdiente Führung der Hausherren markierte Manndecker Stefan Schäfer mit einem fulminanten 25-Meter Kracher (15.). Die Uhl-Elf legte nach und der spielfreudige Patrick Hofmann zimmerte das Spielobjekt mit einem 25-Meter Gewaltschuss zum 2:0 in die Maschen der Reußenstein-Elf (20.). Die beste Gästemöglichkeit vergab Tim Mohoric (32.), er scheiterte vor dem Gehäuse der Einheimischen. Die Rothemden aus Kohlberg hätten die Führung ausbauen können, doch Neuzugang Marc Keim vergab zwei weitere gute Möglichkeiten (40. / 44.).

Nach der Pause stimmte dann 20 Minuten die Kohlberger Ordnung im Spiel nicht mehr, das nutzten die Gäste mit einem Kopfballtreffer von Peter Pfauth zum Anschlusstreffer (57.). Kurze Zeit später egalisierte der TVN II zum 2:2, Torschütze war Offensivspieler Christian Kuch (62.). Beide Mannschaften hatten den Siegtreffer noch auf dem Fuße, zuerst scheiterte Hofmann aus dem Gewühl im Neidlinger Strafraum (77.) und auf der anderen Seite parierte TSVK-Keeper Florian Maisch mit einem guten Reflex gegen Harald Hepperle (85.) und so blieb es in einer fairen Begegnung beim Remis auf dem Kohlberger Sportgelände. „Wir haben es versäumt im ersten Durchgang mehr Tore zu schießen und haben zwei Punkte leichtfertig verschenkt“ ,so Kohlbergs Spielleiter Marco Medel.

 

Aufstellung: Maisch – Schäfer – Laube – Eisinger – Wurster – Hofmann – Wacker – Dirr – Richter – D.Gräff – Kynast – Keim – Schüle - Hildebrand

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Oberlenningen II – TSV Kohlberg

2 - 3

 

„Kohlberg gewinnt im Lenninger Tal –

Erster Sieg im Kalenderjahr 2015“

 

Am Muttertag (10.Mai) holte der TSV Kohlberg einen verdienten und hart erkämpften Auswärtssieg bei einer verstärkten zweiten Mannschaft in Oberlenningen.

Bereits nach zwei gespielten Minuten scheiterte Neuzugang Marcel Wacker vor dem Lenninger Gehäuse. Nach einem schönen Spielzug über rechts bediente Wacker seinen Mitspieler Daniel Fischer (geb. Gräff) und die Rothemden führten mit 1:0 (10.).

Die Jusi-Elf hatte deutlich mehr vom Spiel, ließ aber beste Möglichkeiten aus. TSVO Keeper Gero Konrad parierte stark gegen Sebastian Schüle (19.) sowie Jungspund Pascal Kynast (28.). Vier Minuten später kamen die Hausherren mit der ersten Tormöglichkeit zum Ausgleich. Sebastian Pohl zimmerte das Leder in den oberen Winkel zum 1:1 (32.). Die Gäste vom Jusi konnten noch vor der Pause den zweiten Treffer markieren. Einen Pass in den Rückraum von Schüle setzte Kynast überlegt in die

Maschen (37.).

Nach dem Wechsel kamen die Lenninger durch ein Tor von Kapitän Michael Thon zum erneuten Ausgleich (58.). Kohlbergs lauffreudiger Patrick Hofmann hatte den dritten Treffer auf dem Fuß, doch sein Schuss konnte Keeper Konrad an die Latte lenken (62.).

Auf der anderen Seite parierte Kohlbergs Schlussmann Sebastian Büchler einen 13-Meter Schuss von Soner Geckin (70.). Kurze Zeit später fand Youngster Maxi Hille in Torwart Konrad seinen

Meister (75.).

Die letzte Lenninger Tormöglichkeit verhinderte wiederum Torspieler Büchler, er parierte einen Gewaltschuss von Hamit Geckin bravourös (80.).

Drei Minuten vor Spielende wurde Kynast auf die Reise geschickt und konnte nur noch durch ein klares Foul von Torwart Konrad im Strafraum gestoppt werden und der Unparteiische zeigte sofort auf den ominösen Punkt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Daniel Fischer (geb. Gräff) bombensicher zum verdienten Auswärtssieg für die Kicker vom Jusi.

Somit konnte der TSV Kohlberg nach fünf Monaten wieder ein Erfolgserlebnis erzielen.

 

Aufstellung: Büchler – Schäfer – Laube – Eisinger – Wurster – Hille – Wacker – Schüle – D. Fischer (geb. Gräff) – Hofmann – Kynast – Schaich – Dirr – Hildebrand

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Neuenhaus

2 - 4

 

Eine gute Partie zeigte unsere 2.Mannschaft gegen den Gast aus dem Aichtal. Die Defensive um Dennis Kirchner stand zu Beginn sicher, daher musste ein direkt verwandelter Freistoß für die Gästeführung herhalten.

Nach gut einer halben Stunde erhöhte der TSV Neuenhaus nach kollektivem Tiefschlaf der SGM-Abwehr auf 2:0. So ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Wechsel traute sich die SGM etwas mehr zu und konnte den ein oder anderen guten Angriff starten. Die wirklich dicken Chancen aber hatten die Aichtäler, konnten daraus aber nur einmal Kapital schlagen.

Erst in den Schlussminuten nahm die Partie noch einmal richtig Fahrt auf. Nach 88 Minuten erzielte Sebastian Schüle den Anchlußtreffer, in der Nachspielzeit verkürzte Dennis Kirchner sogar auf 2:3. Unser Team setzte nun alles auf eine Karte und wurde daraufhin sofort bestraft. Ein scharf hereingebrachter Ball fälschte Mario Schlotterbeck unglücklich ins eigene Tor ab und stellte damit unfreiwillig den Endstand her.

Trotzdem sahen die zahlreichen Zuschauer eine gute Partie in der die SGM wiedereinmal eine starke Moral bewies.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Dennis Kirchner, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Kai Schmid, Robin Ballestriero, Dominik Maisch, Daniel Richter, Ralf Schall, Sebastian Schüle, Tino Bürgel, Thomas Maisch, Benjamin Kollmann, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

SPV 05 Nürtingen – TSV Kohlberg

1 - 1

 

„Kohlberg holt ersten Punkt nach fünf sieglosen Spielen

im neuen Jahr auf dem Waldheim“

 

Am vergangenen Spieltag (26.April) war der TSV Kohlberg zu Gast beim SPV 05 Nürtingen. Nach neunzig Minuten hieß es 1:1.

In der Anfangsphase hatten die Kicker vom Jusi gute zehn Minuten und zwei gute Tormöglichkeiten. Daniel Richter setzte einen zwanzig Meter Schuss ans Nürtinger Gebälk (3.). Erneut Richter scheiterte an Keeper Marc Zahlic (10.). Nach gut einer halben Stunde kamen die Hausherren besser in die Partie und Stürmer Tim Birr verfehlte das runde Leder um Haaresbreite (33.). Drei Minuten später vergaben die Rothemden den Führungstreffer, Daniel Fischer (geb. Gräff) konnte Goalie Zahlic nicht überwinden. Glück für die Gäste aus Kohlberg, als ein Schuss von Oguzhan Deniz die Latte streifte (39.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gingen die 05-er doch noch in Führung. Die Kohlberger Abwehr stand nicht gut und Offensivspieler Rafael Kolasinski netzte zum 1:0 ein (45.+4).

Nach dem Seitenwechsel bediente Patrick Dirr mit einem Freistoß seinen Mannschaftskameraden Martin Lange und es klingelte im Nürtinger Kasten zum 1:1 (51.). Nach gut einer Stunde konnte Kohlbergs Torspieler Sebastian Büchler einen 18-Meter Schuss von Deniz parieren. Einen Eckball von TSV Kohlberg Neuzugang Marcel Wacker verfehlte Patrick Hofmann ganz knapp (75.).

Kurz vor Spielende konnte Torwart Büchler mit einer guten Parade den 20-Meter Torschuss vom Nürtinger Deniz klasse zur Ecke klären (85.) und so endete die Partie auf dem Waldheim mit einem 1:1 Unentschieden.

Es war der erste Punkt für die Uhl-Elf nach fünf sieglosen Spielen im Kalenderjahr 2015.

 

Aufstellung: Büchler – Schäfer – Laube – Lange – Wurster – Hille – Wacker – Dirr – Richter – Hofmann – Keim – Eisinger – Schur – D.Fischer

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SV Aich – SGM Kohlberg/Tischardt

6 - 1

 

Deutlich unter Wert wurde die SGM beim Gastspiel auf dem Aicher Uhlberg geschlagen. So einseitig wie das Ergebnis vermuten lässt war die Partie sicherlich nicht. Das Team bot den Gastgebern ordentlich Paroli, schenkte allerdings einige Gegentreffer unnötig her. Nach einem 3:0 Rückstand zur Pause konnte Mahir Sezer nach einem weiten Abschlag von Keeper Maisch kurz zu Beginn der zweiten Hälfte mit einem sehenswerten „30 Meter-Kracher“ verkürzen.

Am Ende schwanden die Kräfte und so endete das Spiel um mindestens zwei Treffer zu hoch. Trotzdem zeigte die Mannschaft eine ansprechende Leistung und man kann guten Mutes den kommenden Aufgaben entgegenblicken.

 

Aufstellung: Florian Maisch, Dennis Kirchner, Marvin Basta, Kai Schmid, Simon Ringger, Robin Ballestriero, Daniel Glöckler, Mario Schlotterbeck, Timo Hildebrand, Benjamin Kollmann, Mahir Sezer, Dominik Maisch, Daniel Kirchhardt

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSuGV Großbettlingen

0 - 4

 

Am vergangenen Sonntag empfing unsere Reserve den Gast aus Großbettlingen.

In der ersten Halbzeit konnte unser Team gut dagegenhalten, den Großbettlingern fiel gegen die gut stehende Defensive um Alex Eisinger wenig ein. Und wenn doch etwas aufs Tor kam war Keeper Büchler stets zur Stelle. Ärgerlicherweise ließ der Unparteiische drei Minuten nachspielen und just in dieser Minute konnten die Gäste das 0:1 erzielen.

Auch nach der Pause hatte Großbettlingen mehr vom Spiel, gefährlich für das SGM-Tor wurde es aber nur nach Standardsituationen. Gegen Ende des Spiels schwanden der stark spielenden Spielgemeinschaft dann zusehends die Kräfte, so dass die TSuGV noch einen 0:4 Sieg herausspielen konnte.

Kurz vor Schluss vergab Tino Bürgel dann auf Seiten der SGM noch die Riesenmöglichkeit zum 1:4. Sein Schuss ging aber am Tor vorbei.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Alex Eisinger, Stefan Schäfer, Markus Krohmer, Heiko Schur, Maximilian Hille, Raphael Stoermer, Franco Amoroso, Tobias Egner, Timo Hildebrand, Tino Bürgel, Marc Keim, Marcel Wacker, Thomas Maisch

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TV Tischardt

1 - 3

 

„Deja-vu für Jusi-Elf im Heimspiel gegen Tischardt –

Fünfte Pleite in Folge und Absturz auf Rang zehn –

TVT kontert Kohlberg eiskalt aus“

 

Ein wahres Deja-vu erlebten die Jusi-Kicker nach schwacher und enttäuschender Vorstellung am Gründonnerstag (02.April) zu Hause gegen den TV Tischardt. Nach neunzig Minuten siegten die Gäste verdient mit 3:1 Toren an der Kohlberger Hardtstraße. Es war bereits die zehnte Saisonniederlage und die Talfahrt des TSV Kohlberg geht weiter. Die 80 Zuschauer sahen auf dem Hartplatz ein eher mäßiges Derby, in dem der Unparteiische neun gelbe und eine gelb / rote Karte verteilte. Der Gastgeber hatte in den ersten dreißig Minuten mehr Ballbesitz, doch Torchancen waren Mangelware. Mit der ersten Chance gelang den Gästen durch Kevin Achtzehner per Konter der Führungstreffer (14.). Die Uhl-Elf zeigte in der Offensive wenig Kreativität und war an der Strafraumgrenze der Autmut-Kicker mit dem Latein am Ende. Glück für die Rothemden, als TVT-Akteur Daniel Basta nach einem erneuten Konter nur den Kohlberger Außenpfosten traf (24.). Kurze Zeit später setzten die Gäste einen Spielzug über links, Tischardts Tim Nießer bediente in der Mitte den freistehenden Stefan Onken und er vollstreckte humorlos zum zweiten Treffer der Autmut-Elf (33.). Die beste Möglichkeit für die Hausherren gab es fünf Minuten vor der Halbzeit zu sehen. Heiko Schur bediente im TVT Strafraum Maxi Hille und der Youngster verkürzte auf 1:2. (Nach 338 Spielminuten traf der TSV Kohlberg wieder ins Netz). Die zweite Hälfte war sehr zerfahren, beide Mannschaften neutralisierten sich oft im Mittelfeld, lange Bälle kamen selten an oder blieben in den jeweiligen Abwehrreihen stecken. In der 66.Spielminute bekam der bereits verwarnte Christoph Pfäffle nach einem unnötigen Foulspiel zehn Meter neben der Mittellinie vom Unparteiischen die Ampelkarte gezeigt. Aus einem Kohlberger Fehlpass in der Vorwärtsbewegung konnten die Autmut-Kicker im Überzahlspiel nochmals über links einen zielstrebigen Konter setzen und Steffen Schmohl brachte die Grünhemden mit dem dritten Treffer vollends auf die Siegerstraße (73.). In der Schlussphase versiebte Gästespieler Simon Ringger eine gute Möglichkeit, er setzte das Leder knapp aus 18-Meter neben den Kohlberger Kasten (82.). Offensivspieler Daniel Richter vergab die letzte Möglichkeit für die Uhl-Truppe, er drosch das Spielobjekt aus sieben Meter über den Tischardter Querbalken (85.). So kam der TV Tischardt in der Saison 2014 /15 zu zwei 3:1 Siegen gegen die Kicker vom Jusi und holte dabei alle sechs Zähler. „Von den letzten sieben Begegnungen konnte der Erzrivale aus Tischardt die Kohlberger fünf Mal besiegen. Durch die fünfte Niederlage in Folge steht der TSV Kohlberg mit mageren 21 Punkte (6 / 3 / 10) und 32:35 Tore auf einem desaströsen und deprimierenden zehnten Tabellenplatz.“

 

Aufstellung: F.Maisch – Schäfer – Pfäffle – Laube – Lange – Wurster – Hille – Dirr – Richter – Schaich – Hildebrand – Schur – Schüle – Uhl

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Raidwangen

0 - 2

 

„Glanzloser Sieg des Tabellenführers

aus Raidwangen bei der Jusi-Elf

 

Der Tabellenprimus aus Raidwangen kam am Sonntag (29.März) an der Kohlberger Hardtstraße zu einem hart erkämpften Auswärtssieg.

Die Gäste hatten deutlich mehr Spielanteile, die Uhl-Elf hielt mit Kampf und Engagement dagegen. Mit viel Windunterstützung und einem Stellungsfehler von Kohlbergs Keeper Florian Maisch gingen die Roigl mit einem Kopfball von Daniel Stemmer in Führung (12.). Die Hausherren vom Jusi standen kompakt in der Defensive und ließen kaum Chancen der Thomas-Schützlinge zu. Nach einem Eckball von Kohlbergs Pascal Kynast, verzog Christoph Pfäffle das Leder mit einem 18-Meter Schuss über den Kasten der Gäste (25.). Einen 20-Meter Freistoß von Kapitän Andy Schäffer strich über das Kohlberger Gehäuse (37.).

Acht Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, da traf Alexander Philipp mit einem Foulelfmeter zur Entscheidung und es hieß 2:0 aus Sicht des TSV Raidwangen. Es war allerdings eine Fehlentscheidung, denn zu vor spielte ein Gästeakteur im Getümmel das Leder im Kohlberger Strafraum mit der Hand.

Der Jusi-Truppe fehlte es in der Offensive an der Durchschlagskraft und man konnte kaum Impulse nach vorne setzen.

Die Einheimischen verteidigten mit Mann und Maus und hielten ihren Kasten vollends sauber. Zwei gute Möglichkeiten der Roigl vergab noch Florian Henzler, er setzte das Spielobjekt zwei Mal rechts neben den Kohlberger Kasten (65. / 80.).

Fünf Minuten vor Spielende scheiterte Patrick Dirr mit einem 20-Meter Distanzschuss, er fand in TSVR-Keeper Werner Becker seinen Meister.

Mit diesem glanzlosen 2:0 Auswärtssieg marschieren die Roigl in Richtung Kreisliga A, dagegen setzte es für die Jusi-Kicker die vierte Niederlage in Folge und den Absturz auf Tabellenplatz acht.

 

Aufstellung: F.Maisch – Schäfer – M.Gräff – Laube – Pfäffle – Schaich – Hille – Dirr – Richter – Kynast – Kirchner – Schur - Hildebrand

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Neckartailfingen 2

0 - 2

 

Eine ganz starke Vorstellung lieferte unsere 2. Mannschaft am letzten Sonntag gegen den Tabellenzweiten aus Neckartailfingen ab.

Die Rollen waren gleich von Anfang an klar verteilt, die Gäste rannten an und unser Team war auf ein gute Defensive bedacht. Richtig gefährlich wurde es aber kaum und wenn dann war stets Keeper Büchler zur Stelle. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Kabinen.

Auch nach der Pause waren die Gäste zwar deutlich spielbestimmend, aber reichlich einfallslos im Spielaufbau. Nach knapp 60 Minuten konnte der Favorit aus Neckartailfingen das Abwehrbollwerk um Libero Alex Eisinger dann aber knacken und das 0:1 erzielen. Für den 0:2 Endstand musste bezeichnenderweise ein (berechtigter) Elfmeter herhalten.

Dieses Spiel hatten sich die Gäste aus dem Neckartal wohl sicherlich auch einfacher vorgestellt.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Alex Eisinger, Martin Lange, Robin Bellestriero, Benjamin Ringger, Mario Schlotterbeck, Franco Amoroso, Tino Bürgel, Moritz Weis, Kevin Kollmann, Thomas Maisch, Ralf Schall, Michael Lamparter

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – 1.FC Frickenhausen III

0 - 1

 

„Uhl-Elf verliert drittes Spiel in Folge im neuen Jahr 2015 –

FCF III siegt unterm Jusi“

 

Am Donnerstag (26.März) traf der TSV Kohlberg zu Hause auf den FC Frickenhausen III. Nach neunzig Minuten verließen die Täleskicker mit einem knappen 1:0 Sieg die grüne Wiese.

In der ersten Halbzeit war die Partie auf holprigem Geläuf sehr zerfahren, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Das goldene Tor der Gäste fiel nach einem Spielzug über den linken Flügel und Murat Ulucay vollstreckte eiskalt für die Gäste (23.). Kohlbergs beste Aktionen waren zwei Distanzschüsse von Pascal Kynast (38.) und Markus Gräff (44.).

Im zweiten Durchgang hatten die Jusi-Kicker mehr Spielanteile, doch Kynasts 16-Meter Schuss strich einen halben Meter am Gästegehäuse vorbei (55.). TSV Kohlberg-Akteur Martin Schaich hatte mit zwei guten Tormöglichkeiten zumindest den Ausgleich auf dem Fuß, er scheiterte aber mit einem Kopfball an Torspieler Giuseppe Baldassarre (65.) und freistehend vor dem FCF Kasten (69.). In der Schlussphase öffneten die Gastgeber ihre Abwehr und so kamen die Kicker aus dem Täle noch zu einer rießen Konterchance. Gästeakteur Erfan Hussain bediente seinen Mitspieler mit einer guten Flanke, doch Serdar Zengin scheiterte kläglich vor dem Kohlberger Gehäuse (85.). Die letzte Möglichkeit hatten die Uhl-Schützlinge mit einem Kopfball von Daniel Richter, doch Keeper Baldassarre war auf der Hut und konnte das Leder sicher parieren (89.).

Danach war Schluss und die Frickenhausener konnten somit beide Spiele in der Saison 2014/15 gegen die Kohlberger für sich entscheiden.

 

Aufstellung: F.Maisch – D.Maisch – Kirchner – Schäfer – Laube – Wurster – M.Gräff – Hille – Richter – Kynast – Schaich – Schur – Pfäffle – Hildebrand

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Owen 2 - TSV Kohlberg

1 - 0

 

Bittere 1:0-Pleite gegen

die 2.Mannschaft aus Owen

 

„Kohlberg blamiert sich beim Gastspiel

in Owen bis auf die Knochen“

 

Am vergangenen Sonntag (22.März) verlor der TSV Kohlberg beim zweiten Anzug des TSV Owen mit 1:0 Toren.

Nach sechs Spielminuten vergab Sahin Wiens für den Gastgeber eine hundertprozentige Torchance. Glück für die Jusi-Kicker, als Ekrem Ceviren nur den Kohlberger Torpfosten traf (12.). Die Gäste zeigten ein ideenloses und planloses Spiel und konnten sich in 90 Minuten keine zwingende Torchance heraus spielen.

Die verdiente Führung für den TSV Owen II markierte Lukas Scheer (20.). Ein Torschuss von Kohlbergs Patrick Dirr landete in den Wolken (38.).

Die Rothemden vom Jusi präsentierten sich im zweiten Durchgang weiterhin ohne Biss und Wille. Einen 25-Meter Freistoß von Pascal Kynast nahm Torspieler Georgios Konstantoulas dankend an (65.).

Auf der anderen Seite verfehlte Christos Kapnopoulos den zweiten Owener Treffer, er verzog freistehend (72.). Drei Minuten später flog der Owener Tobias Streicher mit gelb / rot vom Platz und der TSV Kohlberg konnte mit dem Überzahlspiel nichts anfangen.

Der Gastgeber brachte die knappe Führung vollends über die Runden und kam gegen die Hartlieb / Uhl-Elf zu einem verdienten Heimsieg.

TSV Kohlberg-Spielleiter Marco Medel: „Die Mannschaft hat kollektiv versagt und blamierte sich in Owen bis auf die Knochen, das war ein gebrauchter Tag.“

 

Aufstellung: Bader – Schäfer (46.Maisch) – M.Gräff (46.Laube) – Kirchner – Wurster – Schur (46.Schaich) – Hille – Dirr – Hildebrand – Kynast – D.Gräff

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Raidwangen 2

SGM Kohlberg/Tischardt

3 - 0

 

Am vergangenen Sonntag musste unsere zweite Mannschaft nach Raidwangen reisen. Die Gastgeber dominierten das Spiel von Beginn an, während unser Team auf eine gute Defensive bedacht war. Zweimal konnten die „Roigl“ Keeper Büchler bis zum Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters überwinden.

Nach der Pause drückte Raidwangen weiter, konnte seine Einschussmöglichkeiten aber nicht verwerten. So musste ein sehenswerter Sonntagsschuss in den Giebel herhalten um den Endstand in einer äußerst fairen Partie ohne gelbe Karten herzustellen. Dieser Treffer allein war schon das Eintrittsgeld wert.

Unser Team schlug sich beim Aufstiegsaspiranten dennoch wacker und zeigte eine ansprechende Leistung.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Christoph Pfäffle, Mathias Metzner, Andreas Gonser, Mario Schlotterbeck, Robin Ballestriero, Benjamin Ringger, Franco Amoroso, Nino Papa, Max Litzenberger, Thomas Maisch, Ralf Schall, Markus Krohmer, Tino Bürgel

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Linsenhofen

1 - 3

 

„Kohlberg verliert vor 120 Zuschauern gegen

den Erzrivalen aus Linsenhofen“

 

Am letzten Sonntag (15.März) kassierte der TSV Kohlberg eine bittere Heimniederlage im Lokalderby gegen den TSV Linsenhofen. Auf dem schwer bespielbaren Hartplatz (Sandgrube) behielten die Greco-Schützlinge mit 3:1 Toren die Oberhand auf dem Kohlberger Sportgelände. Die Gäste können weiterhin um den Relegationsplatz mitspielen, dagegen haben die Jusi-Kicker einen herben Dämpfer um die Top vier in der Tabelle erlitten. Die Einheimischen kamen in Hälfte eins schwer in die Gänge und konnten sich kaum Torchancen erarbeiten. Die Gäste vom Egart waren dagegen lauffreudiger und spritziger. Die verdiente Führung der Greco-Elf markierte Tobias Blind nach 19 Zeigerumdrehungen. Die Rothemden vom Jusi hatten durch Markus Gräff per 16-Meter Volleyabnahme die beste Möglichkeit, er setzte das Leder aber zwei Meter über den Balken (27.). Kohlbergs Keeper Tobias Bader rettete zwei Mal stark gegen Valentin Weiß (33. / 44.) und bewahrte seine Mannen vor einem höheren Rückstand.

Im zweiten Durchgang kamen die Hartlieb / Uhl-Schützlinge über den Kampf besser in die Partie und hatten eine gute Kopfballmöglichkeit von Maxi Hille vergeben (57.). Nach einem Kohlberger Standard und dem daraus entstehenden Gewühl wehrte Linsenhofens Thomas Ziemann das Spielobjekt vor der Torlinie mit der Hand ab und es gab Handelfmeter für die Jusi-Truppe. Glück für Ziemann, dass er nur die gelbe Karte wegen dem absichtlichen Handspiel sah. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Richter zum 1:1 (62.). Dreizehn Minuten später hatte Kevin Kollmann den zweiten Treffer auf dem Fuß, vergab aber. Auf der anderen Seite verfehlte Nico Jirikovsky das Kohlberger Gehäuse nur um Haaresbreite (80.). Drei Minuten vor Spielende wurden die Kohlberger dann durch einen individuellen Fehler in der Vorwärtsbewegung bitter bestraft. Gästeakteur Thomas Tullner nahm dankend an und vollstreckte zum 2:1 für die Greco-Kicker. Den besten Duschplatz bekam noch Jirikovsky (TSV Linsenhofen), er wurde wegen wiederholtem Foulspiel per Ampelkarte des Feldes verwiesen (88.). In der Nachspielzeit setzte der eingewechselte Routinier Toni Portale noch einen drauf und traf per Kontertor zum 3:1 Endstand für den Tabellendritten aus Linsenhofen. „Wenn du deine Heimspiele nicht gewinnst, wird es für die Jusi-Kicker sehr schwer das Saisonziel Top vier zu erreichen“ ,so TSV Kohlberg-Spielleiter Marco Medel.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – M.Gräff – Wurster – Kirchner – Schur – Hille – Schüle – Richter – D.Gräff – Hildebrand – Schäfer – K.Kollmann – Kynast

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Neckartenzlingen 2

-

SGM Kohlberg/Tischardt

2 - 2

 

Am vergangenen Sonntag musste unsere 2.Mannschaft zum Tabellennachbarn nach Neckartenzlingen reisen.

In der ersten Halbzeit drückten die Gastgeber aufs Tempo, während unser Team zu keinem Zeitpunkt ins Spiel fand. Mit dem 1:0 Pausenstand war man noch gut bedient.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich nochmal einiges vorgenommen, sämtliche Hoffnungen wurden aber direkt nach Wiederanpfiff mit dem 2:0 im Keim erstickt.

Das Spiel wurde nun immer zerfahrener, wobei sich die Gastgeber wenigstens noch ein paar geringe Torchancen erarbeiteten.

Es dauerte bis zur 81.Minute ehe Kevin Kollmann dann aus dem Nichts mit der ersten richtigen Torchance für seine Farben einnetzen konnte. Nur 3 Zeigerumdrehungen später gelang durch ein Eigentor sogar noch der glückliche Ausgleich.

Damit konnte man, wenn auch nicht gerade verdient, den TSV Neckartenzlingen in der Tabelle auf Distanz halten.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Alex Eisinger, Mario Schlotterbeck, Kai Schmid, Christoph Pfäffle, Ralf Schall, Robin Bellestriero, Sven Schmid, Kevin Kollmann, Tobias Egner, Andreas Schmid, Markus Krohmer, Thomas Maisch

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

„Hallenturnier in Neckartailfingen“

 

„Erschreckend schwache Vorstellung der Jusi-Truppe

beim Hallenturnier der Zackenbarsche“

 

Der TSV Kohlberg zeigte am Samstag (17.Januar´15) beim Fußball-Hallenturnier des TSV Neckartailfingen einen sehr schwachen Auftritt. Man verlor alle drei Gruppenspiele deutlich, erzielte keinen einzigen Treffer und bekam zehn Gegentore eingeschenkt.

Im ersten Match verlor man mit 0:3 Toren gegen den zweiten Anzug der Zackenbarsche aus Neckartailfingen.

Im zweiten Turnierspiel kam man gegen den FC Mittelstadt mit 0:4 böse unter die Räder. Fünf Minuten waren gespielt, da bekam der TSV Kohlberg nach unnötigem Foulspiel am Keeper des FC Mittelstadt eine zwei Minuten Zeitstrafe und kassierte in Unterzahl zwei Gegentore. Man präsentierte sich ohne Einstellung und dem nötigen Wille.

Das dritte Spiel verloren die Kicker vom Jusi gegen die TSV Oberensingen. Die Sandhasen waren klar Chef im Ring und behielten mit einem 3:0 Sieg die Oberhand.

Nach drei erschreckend schwachen Hallenspiele konnte der TSV Kohlberg wieder die Heimreise antreten. Sieger beim Cup der Gemeinde wurde wie im vergangenen Jahr die Kreisliga A Mannschaft des KF Kosova Bernhausen.

 

zurück zu den Terminen

 

 


 

"Hallenturnier in Frickenhausen"

 

"Endstation für Jusi-Kicker nach der Vorrunde"

 

Am Montag (05.Januar 2015) nahmen 16 Mannschaften der Kreisliga A+B beim Fußball-Hallenturnier in Frickenhausen teil. Der TSV Kohlberg musste nach drei Spielen mit 4 Punkten und 2:2 Toren bereits die Segel streichen und schied nach der Vorrunde aus.

Im ersten Turnierspiel trennte man sich vom A-Ligisten des VfB Neuffen 1:1 Unentschieden. Der VfB ging nach fünf Minuten verdient in Führung und hatte mehr Spielanteile als der TSV Kohlberg. Jungspund Maxi Hille markierte nach neun Minuten den Ausgleich und rettete dem Jusi-Team noch einen Punkt.

Im zweiten Match traf man auf den TSuGV Großbettlingen und behielt mit einem verdienten 1:0 die Oberhand. Mehrere gute Tormöglichkeiten ließ die Jusi-Truppe liegen und Keeper Tobias Bader rettete kurz vor Schluss noch mit zwei guten Paraden und so kam der TSV Kohlberg zum ersten Dreier des Turniers.

Das goldene Tor erzielte Kevin Kollmann gegen die Bettlinger (7.).

Im letzten Spiel brauchten die Kohlberger nur noch einen Punkt um weiter zu kommen, doch die Hartlieb / Uhl - Elf zeigte eine schwache Vorstellung. Der FCF III dominierte die Partie über weite Strecken, das Team vom Jusi spielte zu nervös und unkonzentriert. Mit einem Last-Minute Treffer von Erfan Hussain gelang dem FCF III der 1:0 Sieg sechs Sekunden vor Spielende und so zogen die Kicker aus dem Täle noch ins Viertelfinale ein.

Für den TSV Kohlberg, der nur Rang drei in seiner Gruppe belegte, war der Budenzauber somit beendet.

Sieger beim Hallenturnier in Frickenhausen wurde die Mannschaft Türk SV Ebersbach (Kreisliga A).

 

zurück zu den Terminen

 

 


 

SV O7 Aich II – TSV Kohlberg

4 - 6

 

„Zehn Treffer beim Wiederholungsspiel – Jusi-Team gewinnt verdient und überwintert auf Tabellenplatz fünf“

 

Der TSV Kohlberg gewann die Wiederholungspartie am vergangenen Samstag (13.Dezember) gegen den SV 07 Aich II hochverdient mit 6:4 Toren.

Die Kicker vom Aichtal schickten fast komplett die erste Garnitur aufs Feld, das kam bei den Gästen vom Jusi nicht gut an.

Den Torreigen eröffnete Kohlbergs Sebastian Schüle per Kopf nach einem Eckball von Pascal Kynast (4.). Mario Jelic glich ebenfalls mit einem Kopfball ins obere rechte Eck für die 07-er aus (8.). Erneut einen Kynast Eckstoß verwertete Daniel Gräff mit dem Kopf und Kohlberg führte wieder (29.). Vor der Halbzeit markierte Matjas Magdic den 2:2 Halbzeitstand (39.).

Nach dem Wechsel hatten die Jusi-Kicker starke zehn Minuten und gingen durch Schüle (49.) sowie Youngster Maxi Hille (53.) mit 4:2 in Führung. Die Gäste vom Jusi waren das klar bessere Team und drängten auf den fünften Treffer, doch Kevin Kollmann scheiterte an Torspieler David Cocconcelli (61.). Nach einem Black-Out in der Kohlberger Hintermannschaft und einem sogenannten „Weihnachtsgeschenk“ verkürzte der Aicher Lukas Maier auf 3:4 (63.). Nach einem Traumball vom agilen Kollmann netzte der stark spielende Kynast zum 5:3 ein und stellte den alten zwei Tore Vorsprung wieder her (66.).

Danach verkürzten die Einheimischen nochmals mit einem 20-Meter Dropkick von Daniel Vogel und es hieß 4:5 aus Aicher Sicht.

Die Jusi-Elf hatte weitere gute Möglichkeiten auf dem sehr gut bespielbarem Kunstrasenspielfeld in Grötzingen, doch Kynast fand in Torwart Cocconcelli seinen Meister (73.). Zehn Minuten vor Spielende tankte sich Kynast über links durch und seine scharfe Hereingabe zimmerte Tobias Biehler (SV 07 Aich) ins eigene Netz und die Jusi-Kicker führten mit 6:4. Kollmann verzog kurze Zeit später das Leder um Haaresbreite und hätte die Führung weiter ausbauen können (87.).

Danach war Schluss und der Kohlberger Anhang mit Spielern und Funktionären freuten sich über das torreiche Spektakel gegen die Kicker aus dem Aichtal.

Mit diesem Auswärtssieg überwintert der TSV Kohlberg auf Tabellenplatz fünf und hat 24 Punkte (7 / 3 / 5) und 36:29 Tore erzielt.

 

Aufstellung: Bader – Kirchner – Hille – K.Schmid – Wurster – D.Gräff – Schüle – Dirr – K.Kollmann – Kynast – Schaich – Pfäffle – Uhl – Eisinger

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TSV Ötlingen II

5 - 0

 

„Pflichtsieg für Jusi-Team –

Neuzugang Schüle trifft mit Traumtor“

 

Am vergangenen Sonntag (07.Dezember) zeigte der TSV Kohlberg eine gute Teamleistung im Heimspiel gegen den TSV Ötlingen II und siegte hochverdient mit 5:0 Toren. Die Einheimischen waren klar Chef im Ring und hatten gefühlte 70 % Ballbesitz.

Nach gut zwanzig Minuten scheiterte Jungspund Maximilian Hille an Torspieler Dominik Babler, danach fand Daniel Gräff in Babler seinen Meister in einer Eins gegen Eins Situation (25.). Die Gäste standen stets tief und konnten sich keine zwingende Torchancen herausspielen. Pech hatte Kohlbergs Abwehrrecke Martin Lange, er setzte einen Kopfball aus drei Metern ans Aluminium des Gehäuse der Rübholz-Kicker (32.). Vor der Pause kamen die Gastgeber dann zum verdienten Führungstor. Nach Vorlage von Kevin Kollmann köpfte Martin Schaich zum Halbzeitstand ein.

Nach Wiederbeginn vollstreckte der stark spielende Hille zum 2:0 nach Vorarbeit von Schaich (46.). Einen Verzweiflungsschuss vom Ötlinger Nicolai Hepperle landete am 2.Adventssonntag in den Wolken (51.). Stürmer Daniel Richter stellte mit dem dritten Kohlberger Treffer die Weichen auf Sieg, er verwandelte einen Foulelfmeter bombensicher (54.). Den Gästen aus Ötlingen ging vollends die Puste aus und die Kicker vom Jusi legten noch einen weiteren Zahn zu. Nach einem 25-Meter Traumtor von Neuzugang Sebastian Schüle – Marke „Tor des Monats“ – hieß es 4:0 (63.). Die Hartlieb / Uhl – Elf hatte noch einen im Köcher und erneut der lauffreudige Schüle krönte seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer zum 5:0 Endstand in einer einseitigen Partie auf dem schwer bespielbarem Hartplatz (Sandkasten) (84.).

Durch diesen verdienten Heimsieg kletterte der TSV Kohlberg auf Tabellenplatz sechs.

 

Aufstellung: Bader – Kirchner – M.Gräff – K.Schmid – Lange – D.Gräff – Hille (63.Dirr) – K.Kollmann (46.Schüle) – Richter – Papa – Schaich

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SV Reudern – TSV Kohlberg

2 - 3

 

„Kohlbergs Patrick Dirr markiert per Kopf mit einem Lucky- Punch den 3:2 Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen die Hirsche – Zwei Platzverweise im Reuderner Aspach“

 

Am 1.Advent (30.November) konnte der TSV Kohlberg beim Gastspiel im Aspach gegen seinen Lieblingsgegner aus Reudern drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen.

Patrick Dirr gelang mit einem „Last-Minute-Treffer“ in der Nachspielzeit das goldene 3:2 gegen die Hirsche. Der SV Reudern kann gegen die Jusi-Kicker nicht mehr gewinnen.

Der letzte Sieg der Aspach-Kicker gegen die Kohlberger Elf war im April 2009. Von den letzten 16 Begegnungen konnte der TSV Kohlberg zwölf mal den Platz als Sieger verlassen

(12 / 3 / 1). Auf dem schwer bespielbarem Geläuf befanden sich zu Beginn die Hartlieb / Uhl – Schützlinge noch im Tiefschlaf, da markierte Spielertrainer Serdar Dere bereits nach 90 Sekunden den Führungstreffer für den Gastgeber. Nach zwanzig Spielminuten kamen die Gäste vom Jusi dann besser ins Spiel und Nino Papa - nach Vorarbeit von Pascal Kynast - traf zum 1:1 (22.).

Das Spiel war sehr zerfahren und wurde öfters durch kleinere Fouls unterbrochen. Kohlbergs Sebastian Schüle vergab eine gute Kontermöglichkeit zum Führungstreffer der Jusi-Elf (28). Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel wurde Daniel Gräff auf die Reise geschickt, er kam dann von Bernd Lamminger im Reuderner Strafraum zu Fall und es gab Elfmeter für das Jusi-Team. Spezialist Dennis Kirchner verwandelte vom ominösen Punkt aus sicher zur Kohlberger 2:1 Führung.

Zehn Minuten nach dem Wechsel setzte Reuderns Akteur Julian Fischer einen 20-Meter Schuss knapp neben den Kohlberger Kasten. Kurze Zeit später flog Daniel Gräff nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Platz und der TSV Kohlberg war nur noch zu zehnt (57.). In Unterzahl hatte Martin Schaich eine weitere Konterchance für die Gäste leichtsinnig vergeben (65.). Nun hatten die Reuderner Hirsche starke zehn Minuten und kamen durch Julian Besemer per Kopfball zum Ausgleichstreffer (75.). Vier Minuten später musste dann Torschütze Besemer das Feld räumen, er sah nach wiederholtem Foul an Kohlbergs Kai Schmid auch den gelb / roten Karton.

Danach gab es keine zwingende Torchancen mehr auf beiden Seiten zu sehen und alle rechneten schon mit einer Punkteteilung. In der Nachspielzeit bekam der TSV Kohlberg noch einen Eckball zugesprochen, den Schaich aus acht Metern an die Latte köpfte, das runde Leder sprang vom Querbalken zurück zu Patrick Dirr und er setzte ebenfalls mit einem Kopfball den entscheidenden „Lucky-Punch“ zum Siegtor gegen den SV Reudern (90.+5).

 

Aufstellung: Bader – Kirchner – M.Gräff – K.Schmid – Lange – D.Gräff – Schüle – K.Kollmann – Papa – Kynast – Schaich – Hille – Richter – Dirr

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Beuren - TSV Kohlberg

3 - 2

 

„Unnötige Punktspielniederlage für Jusi-Team

im Beurener Lettenwäldle“

 

Eine durchschnittliche Kreisliga B - Partie sahen die Zuschauer am letzten Vorrundenspieltag (16.November) zwischen dem TSV Beuren und den Jusi-Kickern aus Kohlberg. Fünf Treffer und zwei Platzverweise prägten das Lokalderby.

Im Evergreen gingen die Hausherren früh in Front. Bereits nach acht Zeigerumdrehungen lag das Spielgerät im Kohlberger Kasten. Robert Braun hatte den Führungstreffer markiert. Die Jusi-Kicker waren danach am Drücker, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. Kohlbergs Dennis Kirchner nagelte das runde Leder aus gut 30 Metern an den rechten Innenpfosten (20.).

Jungspund Pascal Kynast fand kurze Zeit später in Beurens Schlussmann Michael Krohmer seinen Meister (29) und Stürmer Daniel Richter verzog aus 18 Metern knapp am Gehäuse der Einheimischen (37.). TSV Kohlberg-Keeper Tobias Bader parierte gut gegen Offensivspieler Braun (40.).

Nach Wiederbeginn gab es erneut die kalte Dusche für die Gäste, als Lukas Kamradek aus stark abseitsverdächtiger Position getroffen hatte (55). Zehn Minuten später hätte Martin Schaich verkürzen können, doch er scheiterte im Getümmel im Beurener Strafraum. Die Jusi-Elf drückte weiterhin und nach der roten Karte für Beurens Denis Kägebein (74.) nach Tätlichkeit an Kohlbergs Spielertrainer Jochen Uhl verkürzte Kevin Kollmann nach Zuspiel von Kynast auf 1:2 (76.).

Dann bekam Gästeakteur Kai Schmid (78.) nach wiederholtem Foulspiel an der Mittellinie die Ampelkarte zu Gesicht und so standen wieder zehn gegen zehn auf dem Platz.

Kurz darauf verloren die Kicker vom Jusi das Spielobjekt unnötig in der Vorwärtsbewegung und der TSV Beuren erzielte mit einem Konter von Pascal Ries das vorentscheidende 3:1 (84.).

Der TSV Kohlberg probierte es nochmals, doch Kynasts sehenswerter 20-Meter-Knaller in den Winkel kam letztendlich zu spät (87.).

 

„Der TSV Beuren war abgezockter und cleverer, um unsere individuellen Fehler zu bestrafen und behielt im Derby mit 3:2 die Oberhand.“

 

Aufstellung: Bader – Kirchner – Schäfer (53.Schur) – Schaich – K.Schmid – D.Gräff – K.Kollmann – Hille – Richter – Papa (68.Uhl) – Kynast

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Altenriet - SGM Kohlberg/Tischardt

5 - 0

 

Äußerst ersatzgeschwächt trat unsere Reserve zum letzten Vorrundenspiel beim Tabellenzweiten in Altenriet an. Auf einem tiefen und schwer bespielbaren Geläuf entwickelte sich sofort ein Spiel auf ein Tor. Die Gastgeber konnten aus ihrer Überlegenheit bis zur Pause aber nur zweimal Kapital schlagen.

Unser Team erspielte sich aber auch einige Entlastungsangriffe. Der erst am Samstagabend verpflichtete Routinier Rainer Heß hatte zwei gute Einschußmöglichkeiten, scheiterte aber am Keeper der Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber immer mehr und unserem Team schwanden zusehens die Kräfte.

Drei Tore konnte der Favorit noch gegen die aufopferungsvoll kämpfende SGM erzielen und damit den Endstand von 5:0 herstellen.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Alex Eisinger, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Josha Nimmrichter, Andreas Schmid, Ralf Schall, Tim Ringhoffer, Jochen Baur, Timo Hildebrand, Rainer Heß, Jochen Schwaiger, Sebastian Rödig, Daniel Kirchhardt

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TSV Schlierbach 2

3 - 0

(kampflos)

 

Die Gäste aus Schlierbach haben das Spiel wegen Personalmangel am Samstagmittag (16 Uhr) abgesagt und somit bekommen die Jusi-Kicker drei Punkte und 3:0 Tore am grünen Tisch zugesprochen.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TSV Schlierbach 2

3 - 0

(kampflos)

 

Die Gäste aus Schlierbach haben das Spiel wegen Personalmangel am Samstagmittag (16 Uhr) abgesagt und somit bekommen die Jusi-Kicker drei Punkte und 3:0 Tore am grünen Tisch zugesprochen.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

-

NK Marsonia Frickenhausen

3 - 2

 

Nicht die bessere Mannschaft sondern das willensstärkere Team gewann diese Partie der Tabellennachbarn unterm Jusi.

Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit, war man mit einem 0:2 Rückstand noch gut bedient. Der Spielstand hätte auch gut und gerne um zwei Tore höher sein können.

In der zweiten Hälfte zeigte dann das Team ein völlig anderes Gesicht und konnte nur 5 Zeigerumdrehungen nach dem Wechsel den Anschlusstreffer erzielen. Sven Schmid hatte Kevin Kollmann stark in Szene gesetzt und dieser verwertete den Pass mit einem sehenswerten Lupfer.

Die SGM witterte nun Morgenluft, kämpfte sich immer besser ins Spiel und konnte nur zehn Minuten später sogar Ausgleichen. Wiederum war Kevin Kollmann der Torschütze.

Nun war das Spiel völlig offen, Auch die Gäste aus Frickenhausen versteckten sich nicht und spielten weiter auf Sieg. In der 83. Minute war es dann soweit, nach einem Foul an Timo Hildebrand zeigte der gut leitende Referee auf den ominösen Punkt. Heiko Schur ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte eiskalt zum 3:2 Endstand. Damit hat unser Team gegen einen direkten Konkurrenten gewonnen und steht mit starken 9 Punkten und 10:50 Toren auf Platz 11 der Tabelle.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Dennis Kirchner, Stefan Schäfer, Markus Krohmer, Heiko Schur, Andreas Pelz, Benjamin Kollmann, David Bürker, Sven Schmid, Kevin Kollmann, Tino Bürgel, Timo Hildebrand, Sebastian Schüle, Josha Nimmrichter, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TV Neidlingen 2 – TSV Kohlberg

1 - 1

 

„Jusi-Kicker kommen unterm Neidlinger Reußenstein

über ein 1:1 nicht hinaus“

 

Am vergangenen Spieltag (02.November) trennten sich der zweite Anzug aus Neidlingen und der TSV Kohlberg 1:1 Unentschieden.

Die Reußenstein-Kicker gingen durch Christian Kuch mit einem Freistoß, der keiner war in Führung (26.).

Die besten Möglichkeiten für die Jusi-Elf vergaben Dennis Kirchner mit einem Freistoß (33.) sowie Martin Schaich der knapp am Gehäuse der Neidlinger scheiterte (40.).

Nach Wiederbeginn bediente Kirchner Mittelfeldakteur Daniel Gräff, doch er scheiterte mit einem Kopfball am Aluminium (50.). Nach gut einer Stunde parierte Keeper Andreas Gienger mit starkem Reflex gegen Daniel Gräff.

Die Hartlieb / Uhl-Elf kam dann in der 74.Spielminute nach einem Rückpass von Sebastian Schüle durch Kevin Kollmann zum verdienten Ausgleichstreffer. Es war das fünfte Saisontor von Kollmann.

In der Schlussphase rettete Neidlingens Torspieler Gienger nochmals stark gegen Kollmann (83.). Auf der Seite der Einheimischen zögerte Markus Leimbeck zu lange vor dem Kohlberger Kasten, er setzte das Spielobjekt knapp vorbei (88.).

Die letzte Tormöglichkeit vergab in der Schlussminute Kohlbergs Kollmann, er konnte die Flanke von Daniel Gräff per Kopfball nicht im Neidlinger Tor unterbringen und so endete die mäßige

Kreisliga B Partie unterm Reußenstein mit einem Remis.

 

Aufstellung: Bader – M.Gräff – Kirchner – K.Schmid – Lange – D.Gräff – Hille – Dirr – Richter – Kynast – Schaich – Schüle – K.Kollmann – Papa

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 


 

TSV Altdorf 2 – SGM Kohlberg/Tischardt

2 - 2

 

Eine starke kämpferische Leistung lieferte unsere zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende in Altdorf ab.

Von Beginn an war das Team voll im Spiel und ging nach

20 Minuten durch David Bürker nicht unverdient in Führung.

Nach dem Führungstreffer legten die Gastgeber etwas zu und bekamen folgerichtig immer mehr Spielanteile. Zum psychologisch ungünstigsten Zeitpunk fiel dann auch der Ausgleich. Kurz vor der Pause konnte der Florian Henzler zum 1:1 einnetzen.

Nach der Pause drückten die Hausherren immer mehr, konnten aus ihrer Überlegenheit aber kein Kapital schlagen. Besser machte es die SGM, nach einem blizsauberen Konter samt Traumpass von Maisch auf Bürker ging unsere Reserve in der 74. Minute mit 1:2 in Führung.

Dieser Treffer stellte den Spielverlauf komplett auf den Kopf.

Der TSV Altdorf rannte nun wütend auf das Tor von Sebastian Büchler, während unsere Mannschaft mit Mann und Maus die Führung verteidigte. Nach 82. Minuten musste man schließlich doch noch den Ausgleich hinnehmen, der allerdings auch mehr als verdient war.

Das Spiel wurde nun noch einmal hektisch, aber der hervorragend leitende Referee hatte die Partie jederzeit voll im Griff. Altdorf wollte jetzt natürlich auch noch den Siegtreffer erzielen, aber die SGM verteidigte mit viel Willen und Kampfgeist diesen einen Punkt.

Das Spiel endete somit etwas glücklich für unsere Mannschaft mit 2:2. Man steht nach 12 Spielen mit einer guten Ausbeute von 6 Punkten auf Tabellenplatz 12 und hat bis zu diesem Zeitpunkt die Erwartungen mehr als übertroffen.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Heiko Schur, Andreas Pelz, Benjamin Kollmann, Timo Hildebrand, Tobias Egner, David Bürker, Tino Bürgel, Ralf Schall, Thomas Maisch, Alex Eisinger

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TV Bempflingen 2

1 - 2

 

Mit einer verstärkten zweiten Mannschaft ging man in die Partie gegen den TV Bempflingen 2. Herzlich begrüßt wurde auf Seiten der Gäste auch der langjährige Kohlberger Spieler Jürgen Fruhmann, der es sich wieder einmal nicht nehmen ließ in Kohlberg aufzulaufen.

Der Gast aus Bempflingen war zu Beginn spielbestimmend, die SGM kam kaum in die Partie. Fehlpässe und Stoppfehler bestimmten das Bild in der ersten halben Stunde. Folgerichtig gingen die Gäste vom Waldeck auch verdient mit 1:0 in Führung.

Nach der Pause drehte sich die Partie zusehends, unser Team kam immer besser ins Spiel. Bis zum Strafraum spielte man ganz gefällig, richtige Torchancen waren aber Mangelware. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler konnten der TV Bempflingen schließlich auf 0:2 erhöhen. Die SGM erhöhte nun den Druck, konnte aber durch Dennis Kirchners Freistoßkracher kurz vor Schluss nur noch auf 1:2 verkürzen.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Alex Eisinger, Stefan Schäfer, Benjamin Kollmann, Martin Lange, Heiko Schur, Daniel Gräff, Dennis Kirchner, David Bürker, Josha Nimmrichter, Tino Bürgel, Markus Gräff, Pascal Kynast, Benjamin Weiblen, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Neuenhaus

SGM Kohlberg/Tischardt

5 - 1

 

Unsere ersatzgeschwächte 2. Mannschaft musste unser Team am vergangenen Sonntag bei den Häfnern in Neuenhaus antreten. Nicht einmal einen etatmäßigen Torhüter konnte man mit auf die Reise nach Neuenhaus nehmen. Mit dem Anpfiff kam Tobias Bader - der bereits bei der ersten Mannschaft in Aich gespielt hatte - auf dem Betzenberg an, so dass der Notfalltorhüter Mario Schlotterbeck auf der Bank Platz nehmen konnte.

Es entwickelte sich gleich ein Spiel auf das Tor von Tobias Bader und unsere Mannschaft wurde sofort in die Defensive gedrängt. Einige wenige Entlastungsangriffe kamen zwar zustande, wirklich nah ans Tor kam unsere Truppe aber nicht. Der Halbzeitstand von 3:0 ging daher völlig in Ordnung.

Wer nach der Pause dachte, dass unsere Mannschaft einbricht, der sah sich getäuscht. Mit viel Wille und Engagement wehrte sich unsere Elf nach Kräften. Die Gastgeber aus Neuenhaus konnten lediglich noch zwei Treffer erzielen. In der Nachspielzeit gelang dann der SGM sogar noch der umjubelte Anschlusstreffer. Nach einer mustergültigen Freistoßflanke von Heiko Schur stand Tobias Egner völlig blank am Fünfmeterraum und nickte die Kugel schulbuchmäßig ein. Das Spiel endete mit diesem Ergebnis und unsere Mannschaft hat sich wieder einmal gut präsentiert und sich für eine gute Leistung sogar noch mit einem Tor belohnt. Vor allem die Unterstützung unserer Fans und der aus Aich angereisten ersten Mannschaft war mehr als hervorragend, wodurch dieses Spiel für uns fast schon zum Heimspiel wurde.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Alex Eisinger, Markus Krohmer, Andreas Gonser, Heiko Schur, Sebastian Schüle, Ralf Schall, Steffen Geiger, Tobias Egner, Moritz Weis, Tino Bürgel, Jochen Baur, Steffen Schmohl, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

SV 07 Aich 2 – TSV Kohlberg

0 - 3

 

„Spielabbruch in Aich – 3 x rot für den Gastgeber –

Spielertrainer Jochen Uhl schnürt Doppelpack am Uhlberg“

 

Nach sechs sieglosen Partien kam der TSV Kohlberg am vergangenen Sonntag (19.Oktober) beim Gastspiel des SV 07 Aich II zu drei verdienten Punkten. Das Spiel wurde nach einem 3:0 für die Kohlberger in der 78.Minute leider abgebrochen. Die ersten zwanzig Minuten waren sehr zerfahren, Torraumszenen gab es nicht zu sehen. Danach kamen die Jusi-Kicker besser in die Partie und nach einem feinen Pass von Markus Gräff in die Schnittstelle netzte Spielertrainer Jochen Uhl zur Kohlberger Führung ein (26.). Der Gastgeber bekam kurze Zeit später eine Standardsituation zugesprochen, doch Patrick Hild setzte den zwanzig Meter Freistoß weit über das Gehäuse der Jusi-Elf (34.). Auf der anderen Seite verfehlte Kohlbergs Peter Wurster den Kasten der Einheimischen (38.). Kurz vor dem Halbzeitsprudel kam David Bürker außerhalb des Strafraums zu Fall und es gab Freistoß für den TSV Kohlberg. Mittelfeldakteur Dennis Kirchner schlenzte das Spielobjekt rechts an der Mauer vorbei und traf zum 2:0 für die Gäste (45.).

Nach Wiederbeginn vergab Bürker eine rießen Möglichkeit. Er hätte das runde Leder zu Gräff quer spielen müssen, er probierte es selbst und scheiterte an Torspieler Marcel Unfried (50.). Die Kohlberger Hintermannschaft ließ keine zwingenden Aktionen der Aicher zu. In der 68.Spielminute wurde Bürker im Aicher Strafraum von Pascal Hofbauer von den Beinen geholt, die logische Folge war eine rote Karte wegen Notbremse und Foulelfmeter für die Jusi-Truppe. Uhl verwandelte sicher und brachte seine Mannen auf die Siegesstraße (69.). Danach traten weitere Aicher Spieler negativ und undiszipliniert auf und bekamen zwei weitere rote Karten zugesprochen. Nach einer Tätlichkeit von Stefan Hinken (77.) an Kohlbergs Kapitän Christoph Pfäffle waren nur noch neun Spieler des Gastgebers auf dem Platz. Sein Mannschaftskamerad Chris Radig musste ebenfalls das Feld räumen, er protestierte zu heftig und zeigte dem Unparteiischen noch den Vogel (77.).

Nun hatte der Gast aus Kohlberg drei Spieler in Überzahl, doch nach einer weiteren gespielten Minute brach der Schiedsrichter Bernd Wolf (Schlierbach) die Begegnung am Aicher Uhlberg vollends ab. Er fühlte sich nicht mehr sicher und wurde nach einer kleinen Rudelbildung leicht attackiert. Nun muss das Sportgericht über dieses Spiel entscheiden.

 

Aufstellung: Bader – Schäfer – Lange – Pfäffle – K.Schmid – Wurster – Dirr – Uhl – M.Gräff – Kirchner – Richter – Bürker – S.Schmid – Münch

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – SPV 05 Nürtingen

3 - 4

 

„Jusi-Kicker stecken in der Krise – Kohlberg erlebt die vierte Niederlage in Folge und ist seit sechs Ligaspielen sieglos“

 

Am vergangenen Spieltag (12.10.) war Tag der offenen Tür unter dem Jusi. Die Zuschauer bekamen sieben Tore zu sehen und wieder keine Punkte von der Jusi-Elf. Der Gastgeber ging früh mit 1:0 durch Jungspund Maximilian Hille in Führung (2.). Bereits nach dreizehn Minuten egalisierte Kapitän Christian Maisch für die Waldheim-Buben. Beim Führungstreffer der 05-er von Alex Riffel sah die Kohlberger Hintermannschaft alt aus und es klingelte erneut im Kohlberger Gehäuse (18.). Kohlbergs Keeper Tobias Bader rettete gegen Tim Birr in einer Eins gegen Eins Situation (20). Glück für die Einheimischen, dass Rafael Kolasinski (SPV) das Leder aus fünf Metern am leeren Kasten drüber schob (22.). Auf der anderen Seite vergab David Bürker ein gute Tormöglichkeit für die Uhl-Elf (26.). Nach einer halben Stunde Spielzeit bekamen die Gäste das Spielobjekt nicht richtig aus dem Strafraum, Kohlbergs Patrick Dirr sagte Danke und vollstreckte aus dreizehn Metern zum 2:2 und ließ SPV Keeper Nico Muthny keine Chance.

In der zweiten Halbzeit bewahrte Goalie Bader seine Mannen vor einem Rückstand, er parierte den Kopfball von Kolasinski (48.). Drei Minuten später hatte Martin Schaich den dritten Treffer auf dem Fuße, doch sein Kopfball klärte Abwehrspieler Fabian Bühler kurz vor der Torlinie. Weitere beste Möglichkeiten auf beiden Seiten wurden ausgelassen. Kohlbergs Bürker fand in Keeper Muthny seinen Meister (59) und Torspieler Bader rettete stark gegen Kolasinski (62.). Erneut Kolasinski brachte die SPV-ler dann nach siebzig Minuten in Führung. Eine Minute später klärte Torhüter Muthny per Fußabwehr gegen Stürmer Daniel Richter und im Gegenzug kamen die Waldheim-Kicker durch Riffel zum vierten Treffer (72.). Zehn Minuten vor Spielende verkürzte Nino Papa zum 3:4 aus Kohlberger Sicht. Die letzte Möglichkeit für die Jusi-Truppe zum Ausgleich hatte Schaich, doch sein Torschuss wurde von Kutluhan Deniz gerade noch abgeblockt (86.) und so endete die Partie mit einer weiteren Niederlage für den TSV Kohlberg.

„Es war bereits die vierte Niederlage in Folge für die Jusi-Kicker. Man hat drei Tore zu Hause selbst erzielt, aber einfache dumme Gegentore bekommen und steht am Ende wieder mit leeren Händen da. Nach neun Spielen steht der TSV Kohlberg auf einem deprimierenden neunten Tabellenplatz.“

 

Aufstellung: Bader – Kirchner – M.Gräff – K.Schmid – Wurster – D.Gräff – Dirr – Schaich – Hille – Kynast – Richter – Bürker – Papa – Uhl

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt – SV Aich

1 - 3

 

Mächtig strecken musste sich der Gast aus dem Aichtal gegen unsere zweite Mannschaft.

Die Defensive um den Tischardter Trainer Michael Binder stand gut, so dass die Gäste anfangs zwar deutlich spielbestimmend waren, sich aber kaum gute Torchancen erarbeiten konnten.

Mit einem blitzsauberen Konter ging unser Team sogar mit 1:0 in Führung. Sven Schmid setzte sich auf der linken Außenbahn gut durch und Tino Bürgel versenkte die Kugel zur Führung im Netz.

Ein sichtlich geschockter SV Aich rannte nun weiter auf das Tor von unserem Youngster Marius Langer an, die sich bietenden Chancen wurden aber allesamt vergeben. Im weiteren Spielverlauf hatte Benjamin Kollmann dann sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am Gästekeeper.

Kurz vor der Pause konnten die Aichtäler dann doch noch den Ausgleich erzielen. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gäste noch mehr und unserer Reserve schwanden nun zusehends die Kräfte. Bis zur 73. Minute konnte man sich aber dank einer überragenden kämpferischen Leistung über Wasser halten. Erst dann gelang den favorisierten Gästen die Führung. In den Schlussminuten warf man dann alles nach vorne, der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen. Stattdessen gelang den Aichern in der Nachspielzeit noch das 1:3.

Das Ergebnis geht soweit auch in Ordnung, aufgrund der guten kämpferischen Leistung hätte sich unsere Mannschaft aber einen Punkt verdient gehabt.

 

Aufstellung: Marius Langer, Michael Binder, Mario Schlotterbeck, Stefan Schäfer, Heiko Schur, Josha Nimmrichter, Andreas Pelz, Sven Schmid, Max Litzenberger, Timo Hildebrand, Tino Bürgel, Mahir Sezer, Benjamin Kollmann, Thomas Maisch

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSuGV Großbettlingen

SGM Kohlberg/Tischardt

7 - 0

 

Wiedereinmal musste unser Team trotz ordentlicher Leistung eine deutlich Niederlage einstecken. Das Team verteidigte von Beginn an konsequent und ging mit einem achtbaren 2:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber das Tempo und spielten ihre Überlegenheit deutlich aus. So endete diese Partie mit 7:0. Aufstellung: Sebastian Büchler, Dennis Kirchner, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Heiko Schur, Markus Gräff, Ralf Schall, Sven Schmid, David Bürker, Josha Nimmrichter, Tino Bürgel, Timo Zimmermann, Tobias Egner, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

1.FC Frickenhausen III – TSV Kohlberg

3 - 0

 

„Kohlberg setzt Talfahrt fort –

Dritte Saisonniederlage in Folge für Jusi-Elf“

 

Am 8.Spieltag (28.September) besiegte die dritte Mannschaft des FCF den TSV Kohlberg verdient mit 3:0 Toren. Die Jusi-Kicker kassierten die dritte Niederlage in Folge und sind seit fünf Spielen sieglos. „Es ist ein sportliches Dilemma“, so Kohlbergs Spielleiter Marco Medel. Bereits nach neun Minuten scheiterte Erfan Hussain am Kohlberger Schlussmann Tobias Bader. FCF Akteur Marvin Grimme hatte kurze Zeit später die Führung auf dem Fuße, doch er scheiterte kläglich vor dem Gehäuse der Jusi-Kicker (17). Danach hatten die Gäste eine kleinere Tormöglichkeit, doch Pascal Kynast verzog vom rechten Strafraumeck (19.). Weitere gute Chancen vergab Daniel Gräff leichtsinnig (29. / 34.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff prüfte Christoph Kimmich mit einem 20-Meter Distanzschuss Keeper Bader (42.). Mit einer Nullnummer ging es in die Kabinen. Im zweiten Durchgang war die Bezirksligareserve aus Frickenhausen bissiger und viel aggresiver als die Hartlieb / Uhl – Elf. Nach einem feinen Spielzug über links markierte Goalgetter Hussain den Führungstreffer für den FCF (52.). Sechs Minuten später brannte es im Kohlberger Strafraum lichterloh. Glück für den TSV Kohlberg, denn Martin Lange klärte den Torschuss von Zana Akdag einen Meter vor der Torlinie. Wenig später machte es Akdag besser, er wurde mustergültig frei gespielt und vollstrckte zum 2:0. (Die Kohlberger Abwehr machte bei diesem Gegentreffer keine gute Figur). Die Jusi-Elf spielte planlos, zu verkrampft und hatte wiederum viele Fehler im Spielaufbau. Daniel Richter konnte FCF Goalie Robin Grimme aus zwölf Metern nicht überwinden und den Nachschuss setzte Daniel Gräff in den Mittagshimmel (70.). Spielertrainer Andreas Juchas wurde in der 75.Spielminute freigespielt, doch Kohlbergs bester Akteur Bader verhinderte schlimmeres. Der Gastgeber drängte aufs dritte Tor, doch Torspieler Bader rettete gut gegen Akdag per Fußabwehr (80.) und parierte auch den Torabschluss von Hussain (84.). Zwei Minuten später kassierten die Kohlberger noch den dritten Gegentreffer, man war viel zu weit aufgerückt und Juchas wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt und markierte den klaren 3:0 Endstand in einer schwachen Kreisliga B – Begegnung. Durch diese deutliche Derbyniederlage rutschte der TSV Kohlberg auf Tabellenplatz sieben ab.

Medel: „Wenn man solche Gegentore bekommt wird man im Fußball selten punkten. Wir sind nur noch Mittelmaß, denn wir haben aus acht Ligaspiele gerade mal elf Punkte geholt.“

 

Aufstellung: Bader – K.Schmid – Lange (61.Richter) – Laube – Wurster – Schaich – Hille – M.Gräff (46.Dirr) – Papa (46.Kirchner) – Kynast – D.Gräff

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

Germania Schlaitdorf

0 - 10

 

Wiedereinmal gab es unterm Jusi ein völlig ungleiches Duell zu sehen. Während die Gäste aus Schlaitdorf als Topfavorit auf die Meisterschaft gelten, hat die SGM mit 5 Punkten bereits eine mehr als achtbare Saison gespielt. So endete dieses Spiel nach einer keineswegs schlechten Leistung unseres Teams deutlich mit 0:10.

Leider muss sich die Mannschaft immer wieder mit Teams dieser Leistungsklasse messen und Spiele bestreiten, die weder den Gegnern aus der oberen Tabellenhälfte noch den Mannschaften aus den hinteren Rängen Spaß wirklich machen.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Alex Eisinger, Stefan Schäfer, Michael Eberspächer, Markus Krohmer, Heiko Schur, Andreas Pelz, Mathias Schmon, Ralf Schall, David Bürker, Tino Bürgel, Josha Nimmrichter, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TV Tischardt – TSV Kohlberg

3 - 1

 

„Zweite Saisonndiederlage für Hartlieb / Uhl-Elf –

Kohlberg enttäuscht im Derby auf ganzer Linie“

 

Einen herben Rückschlag erlebte der TSV Kohlberg am letzten Sonntag (21.September) beim Gastspiel des TV Tischardt. Nach neunzig Minuten verloren die Kicker vom Jusi verdient mit 3:1 Toren beim Tabellenzehnten an der Autmut und enttäuschten auf ganzer Linie.

Den ersten Torschuss der Einheimischen gab Benjamin Ringger ab (5.). Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Kohlberger, gelang Mahir Sezer der Führungstreffer für die Binder-Truppe (14.). Der TV Tischardt war präsenter und zeigte mehr Wille, doch die Torschüsse von Stefan Onken (20.) und Kevin Achtzehner (25.) gingen am Kohlberger Kasten vorbei. Die Gäste konnten sich kaum in der Offensive in Szene setzen und waren meist am Strafraum der Tischardter mit ihrem Latein am Ende. In der dreißigsten Minute wurde ein 25-Meter Schuss von Patrick Dirr von einem TVT Akteur abgeblockt. Auf der anderen Seite verfehlte Achtzehner das runde Leder um wenige Zentimeter (34.). Viele Abspielfehler prägten das Kohlberger Spiel bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel gab es die beste Tormöglichkeit der Jusi-Elf zu sehen, doch Pascal Kynast scheiterte mit einem 16-Meter Schuss am Tischardter Querbalken (50.) Keine zwei Minuten später setzte sich Basta auf der rechten Seite energisch durch und brachte die Autmut-Kicker mit 2:0 in Front.

Spielertrainer Jochen Uhl hätte verkürzen können, aber er scheiterte freistehend am Tischardter Keeper Maximilian Litzenberger (61.). Der lauffreudige Gastgeber wollte mehr und wurde belohnt. Sezer markierte mit einem Nachschuss, er scheiterte zuerst an Goalie Sebastian Büchler, das vorentscheidende 3:0 für den TV Tischardt (68.).

Der TSV Kohlberg kam noch zu einer Kopfballmöglichkeit, doch Daniel Gräff setzte das Spielobjekt übers Gehäuse (75.). Einen Freistoß aus zwanzig Metern verfehlte das Ziel von Achtzehner um Haaresbreite (80.) Der selbige Spieler reklamierte zu heftig und wurde sieben Minuten später vom Unparteiischen mit der gelb / roten Karte des Feldes verwiesen. Die Gäste vom Jusi konnten in der Schlussminute nur noch Ergebniskosmetik durch Kynast mit dem Ehrentor betreiben.

„Zu einem erfolgreichen Fußballspiel gehört Wille und Leidenschaft. In dieser Beziehung hatte uns der TV Tischardt einiges voraus und kam zu drei verdienten Punkte gegen einen sehr schwachen TSV Kohlberg. Diese Derby-Niederlage war ein weiterer Rückschritt, denn mit solchen Leistungen kann man das Saisonziel Top vier unter dem Jusi nicht erreichen.“

 

Aufstellung: Büchler – M.Gräff (71.S.Schmid) – K.Schmid – Pfäffle – Wurster – Uhl – Hille – Dirr (46.Kynast) – D.Gräff – Papa (53.Richter) – Schaich

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Raidwangen – TSV Kohlberg

6 - 0

 

„Herbe Klatsche für Jusi-Kicker im Topspiel“

 

Der Tabellenführer aus Raidwangen und der Tabellenzweite aus Kohlberg standen sich am 6.Spieltag (14.September) gegenüber. Nach neunzig Minuten besiegten die „Roigl“ den TSV Kohlberg hochverdient mit 6:0 Toren. Die Hartlieb / Uhl-Schützlinge gingen ersatzgeschwächt in dieses Topspiel und hatten in der 4.Spielminute die beste und einzigste Torchance zu verzeichnen, doch Daniel Richters Torschuss im Strafraum der Gäste wurde noch von einem Raidwängener Akteur auf der Torlinie abgeblockt. Auf Seite des Gastgebers setzte Louis Reicherter einen Kopfball knapp übers Kohlberger Gehäuse (10.). Nach einer Viertelstunde gingen die Thomas-Schützlinge durch Oliver Schmidt mit einem Fernschuss mit 1:0 in Führung. Die Einheimischen waren klar Chef im Ring, Kohlbergs Stefan Schäfer klärte einen Schuss von Andy Schäffer einen Meter vor der Torlinie. Zwei weitere Kopfballmöglichkeiten des TSV Raidwangen von Thomas Bachmann gingen knapp am Kohlberger Kasten vorbei (26. / 34.). Von der Jusi-Elf war wenig zu sehen, man konnte sich in der Offensive kaum in Szene setzen. Einen Sololauf über 30 Meter und Schmidt erhöhte auf 2:0 für den Tabellenführer (38.). Kurz vor der Pause gab es Freistoß für die Gäste, doch Nino Papas Standard war zu harmlos und leichte Beute für Keeper Werner Becker (42.).

In der zweiten Halbzeit ließen die Kicker aus Raidwangen Ball und Gegner laufen, die Kohlberger standen einige male zu weit weg von ihren Gegenspielern und mussten nach 56 Minuten den dritten Treffer von Reicherter hinnehmen. Kohlbergs Torspieler Florian Maisch rettete gegen Schäffer im Nachfassen (70.). Fünf Minuten später zeigte der TSV Raidwangen einen schönen Spielzug über rechts, das Leder wurde in den Rückraum gespielt und Heiko Müllerschön vollstreckte zum 4:0. Die Jusi-Truppe ergab sich ihrem Schicksal und kassierte noch zwei weitere Gegentreffer. Mit einem scharfen Pass in die Schnittstelle erhöhte Philipp Schwer auf 5:0 (75.), er narrte dabei die gesamte Kohlberger Hintermannschaft. Den Schlusspunkt mit dem sechsten Treffer in der einseitigen Partie markierte Florian Henzler fünf Minuten vor Spielende.

„Der TSV Kohlberg kassierte in diesem Spitzenspiel seine erste Saisonniederlage und war in allen Belangen gegen den TSV Raidwangen unterlegen und sollte im nächsten Spiel beim Lokalderby in Tischardt schleunigst mit einem positiven Ergebnis in die Erfolgsspur zurückkehren. Dabei sollte man den nötigen Wille und eine bessere Einstellung an den Tag legen.“

 

Aufstellung: Maisch – Schäfer (46.Schaich) – Lange (55.S.Schmid) – Laube – Wurster – Uhl – K.Schmid (70.B.Kollmann) – Hille – Richter – Papa – Geiger

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Neckartailfingen 2

SGM Kohlberg/Tischardt

11 - 0

 

Auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde unsere zweite Mannschaft im Spiel gegen Neckartailfingen II. Nach fünf Punkten aus drei Spielen verlor man dieses Spiel verdient mit 11:0.

Die Gastgeber waren das ganze Spiel überlegen und zeigten unserem ersatzgeschwächten Team deutlich die Grenzen auf.

Mit dieser Kategorie Gegner muss sich das Team aber sicherlich nicht messen. Die Bezirksligareserve aus Neckartailfingen wird gewiss auch ein Wörtchen um den Aufstieg mitsprechen, während unsere Mannschaft mit 5 Punkten weiterhin voll im Soll ist.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Alex Eisinger, Markus Krohmer, Michael Eberspächer, Timo Zimmermann, Heiko Schur, Christoph Münch, Thomas Maisch, Mario Schlotterbeck, Timo Hildebrand, Tino Bürgel, Markus Gräff, Alexander Seidenspinner

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Owen 2

1 - 1

 

„Jusi-Kicker blamieren sich gegen Kellerkind

aus Owen bis auf die Knochen“

 

Am Donnerstag Abend (11.September) kam der TSV Kohlberg zu Hause gegen den zweiten Anzug aus Owen über ein 1:1 nicht hinaus.

„Wir blamierten uns gegen das Kellerkind aus Owen bis auf die Knochen und zeigten ein planloses Gekicke“, so ein fassungsloser TSVK-Spielleiter Marco Medel.

Die Jusi-Kicker hatten im ersten Durchgang keine nennenswerte Torchancen, vier Torschüsse außerhalb des Strafraums brachten keine Gefahr vor dem Gästegehäuse. Den Führungstreffer erzielten die Herzogstädter nach einer halben Stunde von halb links durch Zafer Saka. Von den Einheimischen kam kaum Laufbereitschaft, man spielte zu planlos und ohne Ideen. Mit einem Rückstand des TSV Kohlberg ging es dann in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit standen die Gäste sehr tief und machten den Jusi-Kickern das Leben weiterhin schwer. In der 68.Spielminute bekamen die Kohlberger einen Foulelfmeter zugesprochen. Nino Papa setzte das Spielobjekt vom Punkt aus rechts neben den Kasten.

Martin Schaich hatte den Ausgleich auf dem Fuße, doch er scheiterte am Gästekeeper Tony Lötzke (74.). Vier Minuten später markierte Papa mit einem 22-Meter-Schuss den 1:1 Ausgleichstreffer für die Hartlieb / Uhl-Elf.

Mit der Brechstange wollten die Jusi-Kicker den zweiten Treffer, aber Daniel Gräff (82.), Patrick Dirr (86.) und Trainer Kevin Hartlieb (89.) brachten das Leder nicht mehr im Gästetor unter und so endete die Partie mit einem arg enttäuschenden Unentschieden aus Kohlberger Sicht gegen den TSV Owen 2 die noch keinen einzigen Punkt auf dem Konto hatten.

 

Aufstellung: Maisch – Schäfer (40.Geiger) – Lange – Laube – Wurster – S.Schmid (40.Schaich) – Hille – Dirr – B.Kollmann (55.Hartlieb) – Papa – D.Gräff

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Raidwangen 2

0 - 0

 

Am Dienstag den 9.9. empfing unsere zweite Mannschaft den TSV Raidwangen II. Nach den Spielen gegen Neckartenzlingen II und Grafenberg II wusste man das die Aufgabe gegen den Tabellenzweiten aus Raidwangen ungleich schwerer wird.

Aber Maurermeister Tobias Bader und seine Gesellen rührten von Beginn an Beton an versuchten das Offensivspiel der Gäste durch eine kompakte Defensive möglichst gar nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Die „Roigl“ versuchten sich ein ums andere mal, richtig gefährlich wurde es aber nur nach unnötigen Ballverluste in der Offensivbewegung oder ungenauen Rückpässen.

Bezeichnenderweise hatte unser Abwehrspieler Markus Krohmer die beste Torchance für die Gäste. Sein unglücklich aufs eigene Tor verlängerter Ball wurde aber von „Hexer“ Bader in Weltklassemanier pariert.

Nach der Pause versuchte Raidwangen weiterhin die langersehnte Führung zu erzielen, aber das Bollwerk um Libero Alex Eisinger stand weiterhin Bombensicher. Je länger die Partie ging, desto nervöser wurde der Gast aus Raidwangen und unser Team motivierte sich immer mehr. Jeder einzelne glaubte nun an die einmalige Chance gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner einen wichtigen Punkt zu ergattern. Nur die Zeit schien förmlich stehen zu bleiben, unendliche Minuten folgten bis der hervorragend leitende Referee die Partie endlich abpfiff.

Die SGM hat damit das seltene Kunststück vollbracht drei Spiele in Folge ohne Gegentor zu bleiben und hat nun bereits fünf Zähler auf dem Konto.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Alex Eisinger, Michael Eberspächer, Markus Krohmer, Konrad Dreizler, Andreas Pelz, Benjamin Ringger, Tobias Egner, Ralf Schall, Stefan Rödig, Tino Bürgel, Raphael Stoermer, Thomas Maisch, Timo Hildebrand, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Linsenhofen – TSV Kohlberg

1 - 1

 

„Leistungsgerechtes Unentschieden zwischen der Greco-Elf

und den Jusi-Kickern auf dem Egart in Linsenhofen“

 

Am 4.Spieltag (07.September) war der TSV Kohlberg im Lokalderby zu Gast beim TSV Linsenhofen. „Es war ein gerechtes Unentschieden über die neunzig Minuten“, so TSV Kohlberg-Spielleiter Marco Medel nach Spielende.

120 Zuschauer sahen zu Beginn der Partie bessere Kohlberger. Mit der ersten guten Aktion gingen die Jusi-Kicker nach feinem Pass vom jungen Maxi Hille in die Schnittstelle durch Daniel Gräff in Führung (12.). Nach einem langen Flugball über rechts war Martin Lange zur Stelle, doch er konnte das Leder nicht richtig behaupten (19.).

Die Gastgeber vom „Egart“ kamen dann besser in die Begegnung und Mittelfeldstratege Antonio Portale kam zu einer guten Möglichkeit, er scheiterte aber an Kohlbergs Keeper Florian Maisch (33.). Offensivspieler D.Gräff wurde kurze Zeit später in Szene gesetzt, doch beim Torabschluss war Torspieler Rene Henke auf dem Posten und klärte per Fußabwehr (41.). Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff wurde der erfahrene Portale angespielt und markierte den 1:1 Ausgleichstreffer für den TSV Linsenhofen (44.).

Einhundertzwanzig Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, da prüfte wiederum D.Gräff Torhüter Henke. Nach Fünfzig Spielminuten bekamen die Greco-Kicker eine Standardsituation aus 25-Metern zugesprochen. Matthias Schwenkel nahm Maß, doch der abgefälschte Freistoß konnte Kohlbergs Goalie Maisch klasse parieren.

Die Hartlieb / Uhl-Elf hatte danach eine Top Möglichkeit ausgelassen. Der TSV Kohlberg erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, Lange spielte quer zu Daniel Richter, aber sein 20-Meter-Torschuss strich um Haaresbreite links am Kasten der Linsenhöfener vorbei (65.). Auf Kohlberger Seite gab es noch zwei Eckbälle, man konnte aber daraus kein Kapital schlagen (69. / 72.). Dann wurde die Partie immer wieder durch kleinere Fouls auf beiden Seiten unterbrochen, es kam kein richtiger Spielfluss mehr zustande und Torchancen waren bei beiden Teams nicht mehr vorhanden. Der Unparteiische zückte innerhalb zehn Minuten sechs gelbe Karten. Die Einheimischen und die Kicker vom Jusi wollten kein Risiko mehr gehen und waren beide mit der Punkteteilung bei diesem alten Klasiker zufrieden und man trennte sich bei schwülen Temperaturen leistungsgerecht mit einem 1:1.

 

Aufstellung: Maisch – Schäfer – Lange – Laube – Wurster – Uhl (61.Dirr) – K.Kollmann – K.Schmid – Hille – Kynast (33.Richter) – D.Gräff.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

TSV Grafenberg 2

SGM Kohlberg/Tischardt

0 - 2

 

Beim Lokalderby in Grafenberg gelang unserem Team der erste Saisonsieg. In einem umkämpften, aber niemals unfairen Spiel behielt unsere Reserve mit 2:0 die Oberhand. Bei perfekten äußerlichen Bedingungen erkannte der geübte Beobachter sofort, warum hier zwei Teams aus dem Tabellenkeller aufeinandertrafen. Defensiv ließen beide Mannschaften wenig zu, im Spiel nach vorne gelang aber nicht viel. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, mehr als Verlegenheitsschüsse brachten aber auch sie nicht aufs Tor. Folgerichtig brachte eine Standardsituation dann das erste Tor. Nach einem perfekt getretenen Eckball von Sven Schmid nickte unser Youngster Stefan „Air“ Rödig dann die Kugel zur Führung ins Netz. Nach dem Treffer drückte Grafenberg etwas mehr aufs Tempo, konnte aber nichts zählberes erzwingen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, scheiterten aber am eigenen Unvermögen oder am prächtig aufgelegten Torhüter Tobias „the wall“ Bader. In der 64. Spielminute kippte dann die Partie vollends. Ein erst kurz zuvor wegen Meckerns verwarnter Grafenberger Spieler beschwerte sich lautstark über eine seiner Meinung nach falschen Schiedsrichterentscheidung und wurde vom gut leitenden Referee vorzeitig unter die Dusche geschickt. Nun bekam unser Team immer mehr Oberwasser und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. In der 74. Spielminute stach dann unser Joker. Mit einem sehenswerten Treffer aus knapp 30 Metern lupfte der erst kurz zuvor eingewechselte Timo Hildebrand das Spielgerät unhaltbar über den zu weit vor seinem Gehäuse stehenden Keeper zum viel umjubelten 0:2 in die Maschen. Die Nominierung zum Tor des Monats scheitert wohl nur am fehlenden Bildmaterial. In der Schlußviertelstunden hatte unser Team dann noch die Möglichkeit den Sieg weiter auszubauen konnte aber kein weiteres Tor erzielen. Unser Team hat nun mit 4 Punkten einen starken Saisonstart hingelegt und kann beruhigt in die nächsten schweren Spiele gehen.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Mario Schlotterbeck, Konrad Dreizler, Michael Eberspächer, Markus Brenner, Timo Zimmermann, Andreas Pelz, Sven Schmid, Tobias Egner, Stefan Rödig, Tino Bürgel, Thomas Maisch, Timo Hildebrand, Alex Eisinger

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Oberlenningen 2

4 - 0

 

„Jusi-Kicker stehen nach glanzlosem Arbeitssieg

auf dem Tabellenthron“

 

Am 3.Spieltag (31.August) kam der TSV Kohlberg gegen den zweiten Anzug aus Oberlenningen zu einem glanzlosen 4:0 Heimsieg und klettert in der B-5 mit neun Punkten auf den Tabellenthron.

Die Hartlieb / Uhl – Elf musste in diesem Spiel auf einige Stammkräfte verzichten.

Die Zuschauer sahen bei strömenden Regen ein Spiel auf mäßigem Niveau.

Die Einheimischen spielten in der 1.Halbzeit etwas planlos und ohne Leidenschaft. Chancen waren vorhanden, doch Kevin Kollmann (3. / 20.), Daniel Richter (21.) sowie Pascal Kynast (34.) brachten das runde Leder nicht ins Eckige. Glück für die Jusi-Elf, denn auch die neu formierte zweite Mannschaft aus Oberlenningen kam zu guten Tormöglichkeiten. Stürmer Tobias Jäger schob das Spielobjekt freistehend neben den Kohlberger Kasten (10. / 36.). Das Spiel auf schwer bespielbarem Rasen bei “Fritz-Walter Wetter“ bot noch eine gute Szene der Kohlberger. Offensivspieler Daniel Richter brachte seine Mannen kurz vor dem Pausensprudel mit 1:0 in Führung (41.).

In der 2.Halbzeit spielte der Gastgeber besser, machte mehr Druck und kam öfters über die Flügel zu Tormöglichkeiten. In der 49. Minute markierte Kevin Kollmann mit einem zwanzig Meter-Schuss nach feinem Zuspiel von Richter den zweiten Kohlberger Treffer. Die Jusi-Truppe hatte den Gegner jetzt im Griff, doch erneut Kevin Kollmann vergab aus guter Position weitere Treffer (59./65./70.), er verzog das Leder oder scheiterte am Lenninger Keeper Gero Konrad. Kohlbergs Torspieler Florian Maisch hatte mit zwei Weitschüssen der Gäste keine Probleme (63./73.).

Sieben Minuten vor Spielende netzte Kevin Kollmann mit seinem vierten Saisontor nach Vorlage von Sven Schmid zum 3:0 ein. Neuzugang Peter Wurster setzte die Kugel knapp neben das Lenninger Gehäuse (87.). Den Schlusspunkt zum 4:0 Endstand erzielte Robin Girke nach Vorlage vom eingewechselten Spieler-Trainer Kevin Hartlieb (90.).

„Es war kein fantastisches Spiel des TSV Kohlberg, doch mit dem 4:0 Arbeitssieg gegen den TSV Oberlenningen 2 erzielte man den dritten Saisonsieg nach drei Ligaspielen und reist am kommenden Spieltag als Tabellenführer zum Evergreen nach Linsenhofen.“ (MM)

 

Aufsellung: F.Maisch – Schäfer – Lange (53.S.Schmid) – Laube – Wurster – Uhl – K.Kollmann – K.Schmid – Richter (79.Hartlieb) – Kynast – B.Kollmann (46.Girke)

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Neckartenzlingen 2

0 - 0

 

Zum 3. Saisonspiel empfing unsere Reserve den Tabellennachbarn aus Neckartenzlingen. Auf schwer bespielbaren und tiefen Geläuf entwickelte sich eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten, einzig die Chancenverwertung ließ hüben wie drüben zu wünschen übrig.

So gab es in diesem Spiel keine Tore zu sehen und man trennte sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Unser Team hat damit den ersten Punkt auf der Habenseite und durfte sich seit langem mal wieder über ein Spiel ohne Gegentor freuen.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Andreas Schmid, Markus Krohmer, Christoph Münch, Konrad Dreizler, Timo Zimmermann, Benjamin Ringger, Ralf Schall, Mathias Schmon, Thomas Maisch, Tino Bürgel, Timo Hildebrand, Steffen Schmohl, Stefan Rödig

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TB Neckarhausen –

SGM Kohlberg/Tischardt

5 - 0

 

Am zweiten Spieltag gastierte unsere Reserve im Beutwang beim Meisterschaftsfavoriten aus Neckarhausen. Die Marschroute war von Beginn an klar: Schadensbegrenzung um jeden Preis.

Zu Beginn des Spiels gelang dies auch äußerst gut, die Offensive der Gastgeber biss sich immer wieder an der guten Defensive unseres Teams die Zähne aus. Die sich bietenden Chancen wurden allesamt vergeben. Nach knapp dreißig Zeigerumdrehungen hätte unser Youngster Stefan Rödig dann den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellen können. Nach einem lang getretenen Freistoß von Sven Schmid segelte der Ball durch die gesamte Neckarhausener Hintermannschaft und ein sichtlich überraschter Stefan Rödig vergab die Riesenchance zur Führung. Dies sollte allerdings der einzig richtige Torschuss der SGM bleiben.

Fortan übernahm wieder Neckarhausen das Kommando und ging dann in der 35. Minute auch verdient in Führung. Kurz vor dem Pausensprudel konnten die Gastgeber dann auf 2:0 erhöhen.

Auch nach dem Seitenwechsel ging das Spiel weiterhin nur auf ein Tor, trotzdem dauerte es bis zur 58. Minute ehe die Gastgeber auf 3:0 erhöhen konnten. Nur eine Minute später musste dann Daniel Richter mit gelb/rot vom Feld und sicherte sich damit den besten Platz unter der Dusche.

Wer nun glaubte die SGM bricht ein, der sah sich weiterhin getäuscht. 10 wacker kämpfende SGM-Spieler stemmten sich weiterhin mit aller Kraft der Offensive der Beutwang-Elf entgegen. Zwei weitere Treffer konnten die Gastgeber trotzdem noch erzielen. Danach war Schluss und unsere Reserve hatte gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner selbst in Unterzahl ein gutes Spiel gezeigt.

 

Aufstellung: Florian Maisch, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Andreas Pelz, Ralf Schall, Sven Schmid, Timo Zimmermann, Daniel Richter, Tobias Egner, Stefan Rödig, Tino Bürgel, Thomas Maisch, Jens Buchholz, Tim Ringhoffer

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Ötlingen 2 – TSV Kohlberg

0 - 3

 

„Pflichtsieg für Jusi-Kicker im Ötlinger Rübholz –

Torspieler Tobias Bader gibt Debüt im Kohlberger Kasten“

 

Am letzten Sonntag (24.August) konnte der TSV Kohlberg beim zweiten Anzug des TSV Ötlingen nach einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei einen verdienten 3:0 Auswärtssieg einfahren.

Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang ein Spiel auf mäßigen Niveau. Der Gastgeber hatte etwas mehr Ballbesitz, die Gäste vom Jusi aber die besseren Tormöglichkeiten. Auf Kohlberger Seite vegaben Nino Papa (4.), Stefan „Blacky“ Schäfer (16.), Pascal Kynast (26.) sowie Robin Girke (35.) beste Chancen. Sie scheiterten vor dem Gehäuse der Ötlinger oder am Keeper Dominik Babler. Die Einheimischen kamen zu zwei Möglichkeiten, einen 20-Meter Schuß von Severin Popp enschärfte Kohlbergs Keeper Tobias Bader klasse (20.). Zehn Minuten später setzte Mittelfeldakteur Michael Hendel einen Kopfball freistehend aus zehn Metern weit über das Kohlberger Gehäuse.

Mit einer Nullnummer ging es dann in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte waren dann die Kicker vom Jusi das klar bessere und aktivere Team und hatten durch Daniel Gräff den Führungstreffer auf dem Stiefel, doch das runde Leder konnte Torspieler Babler entschärfen (54.). Zwei Minuten später kam Spielertrainer Jochen Uhl im Ötlinger Straffraum zu Fall, der Unparteiische ließ Vorteil laufen und Kevin Kollmann vollstreckte zur Kohlberger 1:0 Führung.

Nach einem Zuckerpass von Kevin Kollman auf Jungspund Pascal Kynast, markierte der 18-jährige aus spitzem Winkel das 2:0 für die Hartlieb / Uhl Elf (71.). Die Offensive der Ötlinger fand selten statt, einen 25-Meter Schuss von Christopher Hepperle parierte Kohlbergs Schlussmann Bader ohne Probleme (77.). Der eingewechselte Benny Kollmann setzte einen 20-Meter Kracher ans Ötlinger Gebälk (79.). Erneut Benny Kollmann wurde von Bruder Kevin Kollmann schön in Szene gesetzt, doch er scheiterte freistehend aus zehn Metern (84.). Drei Minuten später konnte Kohlbergs Uhl Torwart Babler aus guter Position nicht überwinden. Mit der letzten Aktion kamen die Gäste doch noch zum dritten Treffer. Kevin Kollmann belohnte sich mit seinem zweiten Saisontor in der noch jungen Saison und erzielte in der Nachspielzeit das 3:0 für den TSV Kohlberg (90.+5).

„Mit etwas mehr Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor hätte man locker fünf oder mehr Tore gegen den TSV Ötlingen II erzielen können, so Kohlbergs Pressewart Marco Medel.“

 

Aufstellung: Bader – Schäfer – Lange – Laube – Wurster – Schaich (75.B.Kollmann) – Kynast – D.Gräff – Girke (80.K.Schmid) – Papa (20.Uhl) – K.Kollmann.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – SV Reudern

3 - 1

 

„Auftaktsieg gegen Lieblingsgegner aus Reudern –

Freistoßkracher von Papa war das Eintrittsgeld wert“

 

Am vergangenen Sonntag (17.August) fand der 1.Spieltag der neuen Saison 2014/15 statt. Der TSV Kohlberg empfing seinen Lieblingsgegner aus Reudern. Am Ende behielten die Jusi-Kicker gegen die Hirsche mit 3:1 die Oberhand und starteten mit einem Dreier in die neue Punkterunde.

Die Hartlieb-Elf ging etwas ersatzgeschwächt in die Partie und hatte schon nach drei Minuten eine gute Möglichkeit durch Kevin Kollmann vergeben. Auf der anderen Seite verfehlte Offensivspieler Samuel Beck das Ziel um einen guten Meter (7.). Nach gut zwanzig Minuten übernahm der TSV Kohlberg die Initiative, man hatte mehr Ballbesitz als die Gäste und war etwas präsenter. Dann lag die Kugel im Reuderner Gehäuse, doch der Treffer von Patrick Dirr wurde wegen Abseits aberkannt (23.). Fünf Minuten später konnte der Kohlberger Anhang den Führungstreffer bejubeln. Nach einer Traumfreistoßflanke von Youngster Pascal Kynast wuchtete Martin Lange das Leder per Kopf in den Reuderner Giebel (28.).

Mit einer Standardsituation (Eckball) kamen die Aspach-Kicker zum 1:1 Ausgleich. Manuel Müller zimmerte das Spielobjekt aus 12 Metern in die Maschen (36.).

In Halbzeit zwei hatten die Hirsche gute zwanzig Minuten und waren dem zweiten Treffer näher als der Gastgeber. Zuerst scheiterte Julian Besemer am gut haltenden Keeper Sebastian Büchler (54.). Kurze Zeit später verfehlte erneut Besemer per Kopf um Haaresbreite (58.). Die Einheimischen kamen kaum in den gegnerischen Strafraum und man kreierte zu wenig Chancen.

In der 69.Minute bekam die Jusi-Elf dann einen Eckstoß zugesprochen. Kynast mit seiner zweiten Torvorlage fand in Martin Schaich seinen Abnehmer und per Kopfball vollstreckte der aus Linsenhofen gekommene Neuzugang das 2:1 für den TSV Kohlberg.

Die Dere-Schützlinge bekamen nach 75 Minuten einen Freistoß halb links zugesprochen, doch sie konnten daraus kein Kapital schlagen. Die Jusi-Kicker verwalteten den knappen Vorsprung geschickt und ließen in den letzten zehn Minuten nichts mehr anbrennen. Der Reuderner Günter Wache sah noch wegen Beleidigung vom Unparteiischen Harald Schmidt (Plochingen) den roten Karton (90.).

In der Nachspielzeit ergab sich noch eine Konterchance der Kohlberger. Kevin Kollmann wurde allerdings rüde von den Beinen geholt und so gab es noch einen Freistoß für das Hartlieb-Team. Aus 22-Metern zimmerte Nino Papa die Kugel in den Reuderner Kasten und versetzte den Hirschen mit dem 3:1 den endgültigen Knock Out in dieser Partie (90.+3).

Der TSV Kohlberg ist mit dem Heimsieg gut in die neue Saison gestartet, dagegen geht die schwarze Serie des SV Reudern gegen die Jusi-Kicker weiter. Der letzte Sieg der Hirsche gegen den TSVK liegt schon über 5 Jahre zurück.

 

Aufstellung: Büchler – Schäfer – Lange (70.Münch) – Laube – Wurster – Schaich – Kynast – Dirr – Girke (82.B.Kollmann) – Papa – K.Kollmann

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 

SGM Kohlberg/Tischardt –

TSV Grötzingen 2

0 - 3

 

Zum Saisonauftakt empfing unsere Reserve die Gäste aus Grötzingen. Es entwickelte sich von Beginn an eine einseitige Partie. Unser Team beschränkte sich auf die Defensive, aber auch die Gäste spielten nicht voll auf Angriff. So dass eine Partie mit wenig Torraumszenen entstand. So musste ein Eckball und ein unglücklicher Pressschlag für die 0:2 Pausenführung der Aichtäler herhalten. In der zweiten Hälfte bot sich dann das gleiche Bild. Die SGM in der Defensive und die Gäste zu harmlos im Angriff. Erst ein Eigentor von Markus Krohmer stellte den 0:3 Endstand her. Trotz der angespannten Personalsituation zeigte unser Team aber eine ordentliche Leistung.

 

Aufstellung: Florian Maisch, Mario Schlotterbeck, Ralf Schall, Markus Krohmer, Andreas Pelz, Robin Bellestriero, Matthias Schmon, Michael Lamparter, Tobias Egner, Sven Schmid, Tino Bürgel, Sebastian Schüle, Thomas Maisch, Jochen Baur

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen