Spielberichte der Saison 2015/2016

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Owen II

11 - 0

 

„Torhagel unterm Jusi –

Hofmann und Dohrmann gelingt Hattrick“

 

Im letzten Ligaspiel zerlegte der TSV Kohlberg das Kellerkind aus Owen mit 11:0 Toren. Es war der zehnte Saisonsieg in der Fußballsaison 2015/16 für die Rothemden.

Den Torreigen eröffnete Jungspund Tobias Schur (4.). Spielertrainer Michael Thon schlug einen Eckball an den rechten Torpfosten (12.). Dem lauffreudigen Patrick Hofmann gelang ein Hattrick und es hieß 4:0 für die Jusi-Elf (26. / 36. / 39.).

Die einzige Tormöglichkeit der Kicker von der Teck vergab Dominik Klett vor dem Pausensprudel (42.). Dann setzte Blitz, Donner und Starkregen ein und die Halbzeitpause musste verlängert werden.

Danach bat der 16-jährige Schiedsrichter Alexander Kurrle (Reichenbach) beide Mannschaften wieder aufs Feld und die Zuschauer sahen noch sieben Treffer der Hausherren.

Der TSV Kohlberg markierte auf sehr nassem Geläuf mit einem 20 Meter Freistoß von Thon den fünften Treffer (65.). Acht Minuten später klingelte es erneut im Gästegehäuse und Thon netzte mit seinem 15.Saisontreffer zum 6:0 ein.

Die Kicker vom Jusi hatten gegen das Schlusslicht der B-5 Liga gefühlte 70 Prozent Ballbesitz und spielten sich in einen Rausch.

Das Tor des Tages gelang Kapitän Peter Wurster, er zimmerte das Leder aus zwanzig Metern in den oberen Winkel (7:0, 76.).

Nach einer feinen Einzelaktion konnte Patrick Reus auf 8:0 erhöhen (80.). Bei den Gästen brachen vollends alle Dämme und die Kohlberger kreierten weitere Torchancen. Die logische Folge, Joker Philipp Dohrmann stellte mit einem lupenreinen Hattrick binnen fünf Minuten den 11:0 Endstand her (83. / 86. / 88.).

 

Aufstellung: Bader – Franz – Ladengast – Wurster – Gräff – T.Schur – Wacker – Hahn – Hofmann – Thon – Schaich – Reus – Dohrmann – Schweizer – Schüle

 

Die Thon-Elf erreichte 35 Punkte (10 / 5 / 9) und 58:47 Tore und beendet die Saison 2015/16 auf einem etwas enttäuschenden sechsten Tabellenplatz.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Raidwangen II – TSV Kohlberg

0 - 3

 

„Jusi-Truppe gewinnt Nachholspiel verdient

beim zweiten Anzug des TSV Raidwangen“

 

An Fronleichnam (26.Mai) kam der TSV Kohlberg bei den „Roigl“ zu einem verdienten 3:0 Auswärtssieg.

In den ersten zehn Minuten neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Kurz danach scheiterte Co-Trainer Martin Schaich mit einem 35 Meter Heber vor dem Gästegehäuse (13.). Raidwangens Marvin Schweizer prüfte Kohlbergs Torspieler Tobias Bader mit einem zwanzig Meter Distanzschuss (20.). Sieben Minuten vor der Pause vergab Youngster Julian Ade eine sehr gute Möglichkeit, er konnte TSVR Keeper Stefan Dannenmann nicht überwinden (38.). Den verdienten Führungstreffer für das Thon-Team markierte der 19 jährige Ade, nach einem Pass in die Schnittstelle von Schaich (40.).

In der 2.Halbzeit standen die Jusi-Kicker defensiv kompakt gut und ließen kaum Offensivaktionen des TSVR II zu. Mit einer Bogenlampe fast von der Eckfahne scheiterte Patrick Dirr um Haaresbreite vor dem Tor der Einheimischen (52.). Die Henzler-Elf verlor kurze Zeit später das Spielobjekt im Spielaufbau, Kohlbergs Dirr konnte den langen Ball von Schaich aufnehmen und setzte das Leder trocken ins Tornetz der Platzherren zum 2:0 für die Gäste vom Jusi (55.). Bei warmen 26 Grad plätscherte die Partie vollends dahin, beide Teams hatten noch drei Torschüsse außerhalb des Strafraums, doch beide Keeper konnten ihren Kasten sauber halten.

Kurz vor Spielende markierte Kapitän Peter Wurster den dritten Kohlberger Treffer, er brachte die Kugel nach einem Eckball von Jungspund Moritz Ruf aus kurzer Distanz über die Torlinie des Gastgebers aus Raidwangen.

 

Aufstellung: Bader – Franz – Wurster – Ladengast – Schaich – Reus – Dirr – Hille – Thon – Schüle – Sabbagh – Ruf – Ade – Schweizer – Wacker

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV N´tailfingen III

0 - 2

 

„Thon-Truppe mit schwacher Vorstellung gegen den dritten Anzug aus N´tailfingen – Sechste Heimniederlage im elften Heimspiel“

Das Nachholspiel am (24.Mai) unter Flutlicht verlor der TSV Kohlberg gegen die Kicker vom Aileswasen mit 0:2 Toren.

„Das war schon die sechste Heimniederlage im elften Heimspiel, das ist enttäuschend, blamabel und desaströs“, so ein fassungsloser TSVK Spielleiter Marco Medel.

Die Jusi-Kicker hatten 13:3 Eckbälle und 12:4 Torschüsse zu verzeichnen, aber die drei Punkte wanderten nach Neckartailfingen.

Nach fünf Minuten wurde ein Kopfball von Kohlbergs Marcel Wacker einen Meter vor der Gästelinie abgeblockt. Danach fanden die Hausherren gegen tiefstehende Gäste keine spielerischen Mittel. TSVN Akteur Tim Kabel prüfte TSVK Keeper Sebastian Büchler mit einem zwanzig Meter Fernschuss (25.). Auf Kohlberger Seite verfehlten Patrick Reus (33.) und Spielertrainer Michael Thon (37.) das Ziel.

Nach dem Pausentee gingen die Zackenbarsche nach Eckball durch ein Kopfballtreffer von Deniz Can Camur in Führung (53.). Das Ott-Team machte dem TSVK das Leben schwer und war sehr willig. Die Platzherren zeigten ein planloses Spiel sowie eine hohe Fehlpassquote. Nach einem Spielzug über drei Stationen markierte Nicolai Balz das vorentscheidende 2:0 für die Grünhemden aus Neckartailfingen (77.). Die Jusi-Elf hatte in der Schlussphase noch zwei Möglichkeiten, doch Reus (80.) und Jungspund Tobias Ladengast (84.) scheiterten an TSVN Goalie Christoph Kindsvater. Auf der anderen Seite vergab Spielertrainer Christian Ott noch eine Konterchance (88).

„Der Auswärtssieg der Aileswasen-Elf war nicht unverdient, sie waren sehr effizient und machten zum richtigen Zeitpunkt die Tore. Wir haben aus elf Heimpartien gerade mal elf Punkte eingefahren, das ist eine Saison zum vergessen“, so Medel.

 

Aufstellung: Büchler – Franz – Gräff – Wurster – Schaich – Reus – Dirr – Hille – Schüle – Wacker – Ruf – Hahn – Thon – Ade – Ladengast

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TSV Linsenhofen

1 - 3

 

Unglückliche 1:3-Heimniederlage gegen den Lokalrivalen aus Linsenhofen

 

Thon-Schützlinge verlieren Lokalkampf – TW Tobias Bader fliegt mit rot vom Platz“

 

Am vergangenen Spieltag (22.Mai) verlor der TSV Kohlberg in der Schlussphase das Lokalderby gegen die Egart-Kicker aus Linsenhofen vor 100 Zuschauern mit 1:3 Toren.

Nach dreizehn Minuten gingen die Gäste nach einem groben Fehler in der TSVK Hintermannschaft durch Alexander Andreae in Führung.

Die Thon-Elf spielte leidenschaftlich und mit Mut, hatten die riesige Möglichkeit zum Ausgleich, doch Sebastian Schüle fand in Gästekeeper Rene Henke seinen Meister (27.).

Einen 20 Meter Gewaltschuss von Patrick Hofmann parierte Torwart Henke mit einer tollen Parade aus dem oberen Toreck (37.). Kurz danach konnte Kohlbergs Goalie Tobias Bader aus spitzem Winkel einen Schuss aus zehn Metern von Ousman Saidy mit einem Reflex klären (40.). Der spielende Co Trainer Martin Schaich markierte mit dem Halbzeitpfiff das 1:1, aus 45 Metern wurde TSVL Keeper Henke überwunden.

Eine Stunde war auf der Uhr, da klatschte ein 16 Meter Torschuss von Tim Bauknecht an den linken Kohlberger Pfosten. Einen Foulelfmeter konnten die Greco-Schützlinge nicht verwerten, Mittelfeldakteur Matthias Schwenkel nagelte den Strafstoß weit in den Kohlberger Mittagshimmel (73.).

Die Jusi-Kicker spielten auf Konter, doch Spielertrainer Michael Thon verfehlte aus guter Position um Haaresbreite (75.). Kurz vor Spielende sahen die Zuschauer in einem fairen Lokalkampf eine turbulente Schlussphase. Nach 89 Spielminuten brachten die Kohlberger das Leder kurz vor der Außenlinie nicht weg und wurden bitter bestraft. Die Gäste nahmen das Geschenk an und Kapitän Thomas Tullner netzte zum 2:1 für den TSV Linsenhofen ein. In der Nachspielzeit flog Kohlbergs Torhüter Bader mit der roten Karte vom Platz, er konnte außerhalb des Strafraums nur noch per Hand klären (90.+3). Aus dem Freistoß gelang dem Relegationsanwärter aus Linsenhofen durch Bauknecht der dritte Treffer für die Greco-Truppe (90.+5.) und somit ein hart erkämpfter Auswärtssieg unter dem Jusi.

 

Aufstellung: Bader – Franz – Hahn – Wurster – Gräff – Schaich – Reus – Dirr – Hille –

Hofmann – Schüle – Wacker – Thon – Ladengast – Sabbagh

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

-

TSV Altdorf II

0 - 0

 

Verdienter Punktgewinn gegen Altdorf

 

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TV Tischardt

3 - 1

 

„Kohlberg besiegt Tischardt im Derby – Abwehrrecke Dominik „Rudl“ Maisch gelingt Doppelpack unterm Jusi“

 

Am Dienstag, 10.Mai besiegte der TSV Kohlberg den Erzrivalen aus Tischardt verdient mit 3:1 Toren. Die Jusi-Elf war in der ersten Halbzeit sehr präsent und zweikampfstark. Nach acht Minuten bediente Co-Trainer Martin Schaich seinen Außenverteidiger Dominik „Rudl“ Maisch und der Abwehrrecke überlistete TVT-Keeper Paul Pollak mit einem zwanzig Meter Heber zur Kohlberger Führung. Nach einem feinen Pass in den Rückraum von Patrick Hofmann, vollstreckte der überragende Maisch eiskalt aus vierzehn Metern zum 2:0 für die Thon-Elf (24.). Die Platzherren spielten weiterhin nach vorne und wurden mit dem dritten Treffer von Patrick Dirr belohnt (35.). Gästeakteur Kai Schmid verkürzte mit dem zweiten Torschuß auf 1:3 für die Autmut-Elf (38.).

Im zweiten Durchgang neutralisierten sich beide Teams zwanzig Minuten im Mittelfeld, danach war der TSV Kohlberg wieder Chef im Ring und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten. Mohammed Sabbagh setzte einen Kopfball knapp neben das Tischardter Gehäuse (67.). Kohlbergs Flügelspieler Patrick Reus knallte das Leder haarscharf rechts vorbei (72.) und fand in Keeper Pollak kurze Zeit später seinen Meister (78.). Die Binder-Elf aus Tischardt kam selten in den Kohlberger Strafraum und hatte nichts mehr entgegen zu setzen. TSVK-Kapitän Peter Wurster brachte das Runde auch nicht mehr ins Eckige, Goalie Pollak enschärfte seinen Schuss aus sieben Metern zur Ecke (83.). Drei Minuten vor Spielende verfehlte Jungspund Maximilian Hille den vierten Kohlberger Treffer, sein Torschuss wurde von Gästeakteur Daniel Glöckler abgefälscht und das Leder trudelte knapp am Kasten der Gäste vorbei (87.).

In der Nachspielzeit flog Falko Krieg (TVT) mit der Ampelkarte des gut leitenden Schiedsrichters Roland Lychacz (Leonberg) wegen wiederholtem Foulspiel noch vom Platz (90.+2). Nach dem 3:0 Hinspielsieg konnten die Jusi-Kicker auch das Derby im Rückspiel verdient mit 3:1 Toren gegen die Kicker von der Autmut für sich entscheiden.

 

Aufstellung: F.Maisch – Franz – D.Maisch – Wurster – Gräff – Schaich – Reus – Dirr – Hille – Hofmann – Wacker – Schüle – Thon – Ladengast – Sabbagh

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – VfB Neuffen

0 - 7

 

„Waterloo unterm Jusi – Neuffen zerlegt Kohlberg“

 

Der TSV Kohlberg kassierte eine heftige Heimklatsche gegen den Erzrivalen aus Neuffen. Die Thon-Elf unterlag am vergangenen Spieltag (24.April´16) vor 100 Zuschauern der Lude-Truppe mit 0:7.

Von Beginn an diktierten die Gäste vom Spadelsberg das Geschehen und waren klar Chef im Ring gegen etwas ersatzgeschwächte Hausherren. Bereits nach vier Minuten lag die Kugel im Kohlberger Netz, nach Eckball des VfB wuchtete Torjäger Kevin Federschmid zur Führung ein. Der TSVK hatte keine Offensivaktionen und kam nicht in die Nähe des Strafraums der Neuffener. Weitere gute Möglichkeiten ließ Federschmid aus

(20. / 30.) und mit einer knappen Führung der Lude-Elf ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit erlebten die Jusi-Kicker ein wahres „Waterloo“, es war teilweise ein lebloses Spiel an der Kohlberger Hardtstraße, man bekam vom Erzrivalen noch sechs weitere Treffer eingeschenkt. Die Einheimischen verloren das Leder in der Vorwärtsbewegung, Daniel Birkmaier sagte „Danke“ und netzte zum 2:0 für den VfB Neuffen ein (48.). Der Tabellenprimus schwingte den Taktstock kräftig und setzte nach einem gelungenen Spielzug über rechts durch Birkmaier den dritten Treffer (61.). Die Thon-Schützlinge fanden keine Mittel, hatten eine schlechtes Passspiel und keine Ideen gegen lauffreudige Kicker vom Spadelsberg. Offensivspieler Damir Hanjalic besorgte das 4:0 für die Blauhemden aus Neuffen (66.). Federschmid köpfte den Ball zwölf Minuten später aus zehn Metern noch ans Kohlberger Aluminium (78.). Die Kohlberger ergaben sich ihrem Schicksal und kassierten noch drei weitere Gegentore. Die logische Folge, innerhalb fünf Minuten schraubten die Gäste das Ergebnis auf 7:0 in die Höhe.

Mit dem 100.Saisontreffer in der (B-5) markierte Birkmaier das fünfte Tor für den Tabellenführer aus Neuffen (83.), sein Mannschaftskamerad Thomas Schneider hatte keine Mühe und zum sechsten Mal klingelte es im Kohlberger Kasten (85.).

Den Schlusspunkt in diesem einseitigen Lokalderby machte Youngster Luca Lamparter, er schob eiskalt das Spielgerät unbedrängt zum Endstand ein (87.).

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Dirr – Sabbagh – Wurster – Schaich – H.Schur – Hille – Kollmann – Ruf – Wacker – Münch – Geiger – Schweizer – Schäfer

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Beuren – TSV Kohlberg

2 - 0

 

 „Kohlberg kassiert 6. Saisonniederlage

Beuren trifft 3 x Aluminium“

 

Nichts zu bestellen hatte der TSV Kohlberg beim Gastspiel letzten Sonntag (17.April) im Beurener „Lettenwäldle“. Die Rothemden vom Jusi verloren verdient mit 2:0 Toren. Bereits nach vier Minuten klatschte das Leder von Matthias Döbler an den rechten TSVK Pfosten. Die Gastgeber ließen auf dem guten Kunstrasenspielfeld den Ball gut laufen und Marian Basta setzte die Kugel aus zwölf Metern an den linken Pfosten der Kohlberger. Der Gastgeber war das klar bessere Team und hatte ein gutes Umschaltspiel. Die Gäste hatten wiederum einige Fehler im Spielaufbau nach vorne. Nach einer halben Stunde verzog Döbler knapp im Kohlberger Strafraum. TSVK Spielertrainer Michael Thon hatte die beste Kohlberger Möglichkeit, doch er konnte kein Kapital daraus schlagen (35.). Zwei Minuten vor dem Pausentee kamen die Hausherren zur verdienten Führung. Mittelfeldakteur Döbler ließ die Hintermannschaft der Jusi-Truppe alt aussehen und netzte eiskalt ein (43.). In der zweiten Halbzeit hatte der TSV Beuren gefühlte 70 Prozent Ballbesitz und einen weiteren Aluminiumtreffer zu verzeichnen. Stefan Oswald knallte einen 35-Meter Freistoß ans Kohlberger Gebälk (56.). Die Kicker vom Jusi konnten keine Chancen kreieren und blieben vor dem gegnerischen Kasten blass. Die Einheimischen hatten eine gute Spielanlage und gingen auf das zweite Tor. TSVK Keeper Tobias Bader rettete stark gegen Beurens Nico Kuhn (64.) und Robert Braun (73.). Einen 20-Meter Schuss von Patrick Hofmann parierte Beurens Torspieler Gökhan Demir ohne Probleme (80.). Die Beurener erzielten kurz vor Spielende dann das entscheidende 2:0. Die Hausherren erkämpften sich den Ball im Mittelfeld, Döbler schickte Özgür Arslan auf die Reise und letzterer zimmerte das Spielobjekt aus fünfzehn Metern in die Kohlberger Maschen zum verdienten 2:0 Endstand in einem mäßigen Lokalderby (88.). „Beuren hat verdient gewonnen, sie waren präsenter und hatten die reifere Spielanlage“, so TSVK-Spielleiter Marco Medel.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Franz – Wurster – Dirr – Fischer – Hille – H.Schur – Schaich – Thon – Wacker – Hofmann – Sabbagh – Schüle – Ruf

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Neckartenzlingen

SGM Kohlberg/Tischardt

4 - 0

 

Wiedermal mit dem nahezu letzten Aufgebot reiste unsere 2.Mannschaft am vergangenen Wochenende nach Neckartenzlingen. Am Freitagabend nach dem Training war die personelle Situation noch dermaßen prekär, das sogar eine Absage im Raum stand. Allen Widrigkeiten zum Trotz ist es uns aber wieder gelungen eine durchaus schlagkräftige Truppe nach Neckartenzlingen zu schicken, so schnürte sogar „Routinier“ Rainer Heß noch einmal die Kickstiefel und half unserem dezimierten Team aus. Auch der A-Jugendliche Kalle Krasky kam zu seinem ersten Saisoneinsatz und man setzte damit die Spieler Nummer 69 und 70 (!) in dieser Spielzeit ein. Das Spiel begann wie erwartet, die Gastgeber setzten die SGM unter Druck, während diese versuchte mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Kampfgeist dagegen zu halten. Bis zur 15. Spielminute konnte man dem Druck standhalten ehe die Kugel ersmals im Gehäuse der SGM lag. Auch danach brach unsere Mannschaft nicht ein und warf sämtliche Tugenden in die Waagschale. Knapp 10 Minuten später erhöhten die Gastgeber dann auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel, der Aufstiegsaspirant aus Neckartenzlingen hatte den Ball, stellte sich in der Offensive aber viel zu umständlich an und fand in Keeper Sebastian Büchler oftmals seinen Meister. In der 65. Minute war das Team nach einem Eckball unaufmerksam und die Neckartenzlinger gingen mit 3:0 in Führung. Kurz vor Schluß fiel dann noch der 4:0 Endstand. Das Team hat einem Meisterschaftsanwärter aber durchaus einiges abverlangen können und kann zurecht von einem guten Spiel sprechen. Wir bedanken uns bei allen Spielern die uns an diesem Wochende ausgeholfen haben, denn sonst hätte dieses Spiel nicht stattfinden können.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Rainer Heß, Stefan Schäfer, Mario Schlotterbeck, Holger Euchner, Steffen Geiger, Christoph Münch, Sven Schmid, Ralf Schall, Julian Ade, David Bürker, Joshua Rein, Andreas Schmid, Kalle Krasky, Jens Buchholz

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg

NK Marsonia Frickenhausen

3 - 3

 

„Sechs Treffer, kein Sieger – Kohlberg kommt zu Hause gegen Marsonia über ein 3:3 Unentschieden nicht hinaus“

 

Der NK Marsonia Frickenhausen entführte am vergangenen Ligaspiel (10.April´16) einen verdienten Punktgewinn beim TSV Kohlberg. Die Rothemden hatten einen Blitzstart und gingen bereits nach 160 Sekunden durch Spielertrainer Michael Thon in Führung (3.). Ab der zehnten Minute übernahmen die Gäste die Initiative und der TSVK stellte das Fußballspielen ein.

Die Jusi-Kicker präsentierten sich schwach, man spielte kopflos, ohne Ideen, es fehlte teilweise am Wille. Viele Fehler im Spielaufbau nach vorne prägten das Spiel, nicht einmal die einfachsten Zuspiele der Hausherren kamen an. Die logische Folge war dann der Freistoßtreffer aus 20-Metern in den Winkel von Serdar Zengin zum Ausgleich (17.). Die Platzherren hatten nur zwei Weitschüsse von Sebastian Schüle (23.) und Josha Nimmrichter zu verzeichnen (26.). Die Gäste waren bissiger und agierten oft mit langen Bällen. Die verdiente Führung für die „Kroaten“ gelang Emre Karakas, er zimmerte das Spielgerät aus 16-Metern trocken ins Kohlberger Gehäuse (31.). Mit einem knapppen 2:1 für die Marsonen ging es in die Kabinen. Spielertrainer Thon fand deutliche Worte über die schlechte erste Hälfte der Jusi-Elf. Zwölf Minuten nach dem Seitenwechsel markierte der abgebrühte Adrian Ilic den dritten Treffer für NK Marsonia. Gegen dessen Torabschluss war kein Kraut gewachsen. Kohlbergs Joker Marcel Wacker konnte sich kurz danach über rechts durchsetzen und Thon ließ Gästekeeper Dario Beneta mit einem wuchtigen Kopfball aus acht Metern keine Chance und stellte den Anschluss her (59.). Nach achtundsiebzig Minuten bediente Thon seinen Mannschaftskameraden Patrick Reus und der Winterneuzugang erzielte den 3:3 Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften hatten noch die Chance zum Sieg, zuerst scheiterte Thon mit einem Kopfball knapp am Tor von Marsonia (83.). Die Tumbas-Truppe hatte noch zwei Offensivaktionen. Stürmer Ilic vergab einen weiteren Hochkaräter, er scheiterte freistehend im Kohlberger Strafraum und setzte das Leder über den Kasten (88.). In der Nachspielzeit rettete TSVK-Keeper Tobias Bader per Fußabwehr den einen Punkt, er parierte den Torschuss von Stefan Pilicic (90.+3).

 

Aufstellung: Büchler (46.Bader) – Maisch – Franz – Wurster – Sabbagh (46.Hille) – Schaich – Reus – Schüle (35.Ruf) – Nimmrichter (35.Wacker) – Thon – H.Schur

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Altenriet

0 - 2

 

Am vergangenen Wochenende begrüßte unsere 2.Mannschaft den TSV Altenriet unterm Jusi. Die bisher schlechteste Leistung im Jahr 2016 zeigte unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit. Kaum ein Zweikampf wurde gewonnen, sämtliche Offensivbemühungen scheiterten kurz nach der Mittellinie.

Der 0:0 Pausenstand war einzig der starken Leistung von Keeper Bader, sowie der eklatanten Abschlussschwäche des Gastes vom Grünschnabel geschuldet. Kurz nach Wiederanpfiff des hervorragenden Schiedsrichters Dennis Schengili zappelte die Kugel dann im Netz. Nach dem Rückstand wachte die Mannschaft endlich auf und zeigte das doch einiges mehr in ihr steckt. Der kurz zuvor eingewechselte Phillip Dohrmann scheiterte aber freistehend am Gästekeeper. Nach 66 Zeigerumdrehungen erhöhten die Gäste schließlich verdient auf 0:2. Aber auch davon ließ sich das Team nicht beirren und hatte weiterhin gute Einschussmöglichkeiten.

Aber David Bürker, sowie erneut Phillip Dohrmann konnten das Spielgerät nicht im Gästegehäuse unterbringen. Mit zunehmender Spieldauer schwanden schließlich die Kräfte, der TSV Altenriet hatte weiterhin deutlich mehr vom Spiel. In der 78. Minute schwächte man sich schließlich auch noch selbst. Der erst in der 47. Minute eingewechselte Benjamin Kollmann wurde vom Unparteiischen zurecht mit der Gelb/Roten Karte bedacht und sicherte sich damit den Besten Platz unter der Dusche.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Marvin Schweizer, Stefan Schäfer, Benjamin Weiblen, Steffen Geiger, Tobias Schur, Timo Hildebrand, Ralf Schall, Julian Ade, David Bürker, Thomas Maisch, Benjamin Kollmann, Markus Krohmer, Joshua Rein, Phillip Dohrmann

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Owen II – TSV Kohlberg

0 - 2

 

„Glanzloser Arbeitssieg für Thon, Schaich & Co“

 

Am Dienstag, 05.April´16 war der TSV Kohlberg beim zweiten Anzug des TSV Owen zu Gast. Die Jusi-Elf erreichte gegen das Kellerkind einen glanzlosen 2:0 Arbeitssieg.

Auf holprigem Geläuf waren die Kohlberger von Beginn an am Drücker, doch in der ersten Halbzeit wollte der Ball nicht ins Eckige. Sebastian Schüle (15. / 35.), Patrick Dirr (22.), Patrick Reus (32.) und Co-Trainer Martin Schaich (43.) vergaben für die Gäste gute Tormöglichkeiten.

Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon gelang im zweiten Durchgang das Führungstor für die Jusi-Kicker, er hatte Owens Schlussmann Georgios Konstantoulas alt aussehen lassen, als er ihn mit einer Bogenlampe aus 35-Metern überraschte (56.).

Neuzugang Reus markierte mit seinem 7.Saisontor nach einem Pass in die Schnittstelle von Thon das 2:0 für den TSV Kohlberg zur Entscheidung (64.). Mittelfeldakteur Dirr hatte noch gute Einschussmöglichkeiten zu einem höheren Auswärtssieg, doch er scheiterte freistehend nach Querpass von Reus vor dem Gehäuse der Hausherren (75.) und fand in Torhüter Konstantoulas seinen Meister (85.). Die beste Möglichkeit für den TSV Owen II hatte Oliver Dümmel, er setzte das Leder aus 20-Metern am rechten Torpfosten um einen halben Meter der Kohlberger vorbei (88.).

Danach beendete der Unparteiische Wolfgang Sommer (Schorndorf) die Partie und der TSV Kohlberg nahm drei hart erkämpfte Punkte mit nach Hause unter den Jusi.

 

Aufstellung: Büchler – Maisch – Franz – Wurster – Sabbagh (67.H.Schur) – Schaich – Reus – Dirr – Schüle (67.Ade) – Nimmrichter (46.Thon) – Fischer – (77.Ruf)

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SV Reudern – TSV Kohlberg

3 - 3

 

„Rothemden aus Kohlberg holen mit Moral ein Unentschieden – Neuzugang Patrick Reus macht alle drei Treffer für Jusi-Team“

 

Am vergangenen Spieltag (03.April´16) kam der TSV Kohlberg nach einem 3:1 Rückstand im Reuderner Aspach noch zum 3:3 Unentschieden.

Eine skandalöse Schiedsrichterleistung bot Leonid Leis (Reutlingen). Die „Hirsche“ bekamen zwei Abseitstore geschenkt. Nach zwölf Minuten erzielten die Platzherren die Führng, doch Torschütze Lukas Lubik stand einen Meter deutlich im Abseits.

Die Rothemden aus Kohlberg kamen schwer in die Partie und selten vor das Gehäuse des SV Reudern. Die beste Möglichkeit der Jusi-Elf hatte Sebastian Schüle, sein 18-Meter Fernschuss ging aber zwei Meter über den Reuderner Kasten (25.). Der spielende Co-Trainer Simon Waldenmaier kam acht Meter freistehend vor dem TSVK Tor zum Schuss, doch Kohlbergs Abwehrspieler Stefan Schäfer klärte kurz vor der Torlinie (32.). Vor der Pause rettete TSVK-Keeper Sebastian Büchler stark gegen Martin Weiler und verhinderte den zweiten Gegentreffer (42.).

Nach dem Wechsel waren 170 Sekunden gespielt, da bediente Schüle Neuzugang Patrick Reus und die Jusi-Kicker markierten den 1:1 Ausgleichstreffer (48.).

Dann hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel und wiederum Lubik setzte das Leder für die Aspach-Kicker zum 2:1 ins Kohlberger Netz (53.). Das dritte Tor war eine erneute Fehlentscheidung, Waldenmaier war's egal und zimmerte das Spielgerät aus 16-Metern aus Abseitsstellung zum dritten Reuderner Treffer ins rechte Eck (68.).

Die Thon-Schützlinge gaben nicht auf und kamen über den Kampf sowie Moral wieder besser in die Partie und verkürzten mit einem 25-Meter Sololauf von Reus auf 2:3 (72.). Auf der anderen Seite hätte Lubik alles klar machen können, doch er fand in Torhüter Büchler mit tollem Reflex seinen Meister (77.). Drei Minuten vor dem Ende hatte Reus noch einen im Köcher und schlenzte das Leder aus ganz spitzem Winkel nach Vorarbeit von Spielertrainer Michael Thon zum 3:3 Endstand ins Reuderner Netz (87.) in einem verrückten Fußballspiel.

 

Aufstellung: Büchler – Schäfer (70.Maisch) – Franz – Wurster – Schaich – Fischer – Reus – Dirr – Schüle – Nimmrichter (46.Thon) – H.Schur (46.Sabbagh)

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Neuenhaus

-

SGM Kohlberg/Tischardt

2 - 0

 

Am vergangenen Wochenende musste unsere 2. Mannschaft nach Neuenhaus auf den Betzenberg reisen. Bedingt durch viele Ausfälle in Kohlberg und Tischardt ging man dort mit einer stark dezimierten Truppe an den Start. Um wenigstens die nominelle Anzahl an Spielern zu erreichen wurden sogar die etatmäßigen Torhüter Rein und Maisch als Feldspieler nominiert, so dass man sich zumindest um diese Position wenig Sorgen machen musste.

Das Spiel begann gleich munter, die SGM versteckte sich vor den Gastgebern keineswegs. Der TSV Neuenhaus hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, brachte aber in der Offensive kaum etwas zustande. Und wenn es doch mal etwas gefährlicher wurde war Torhüter Bader stets zur Stelle. Bezeichnenderweise hatte somit Phillip Dohrmann auf Seiten der SGM die Beste Gelegenheit, scheiterte aber am glänzend parierenden Keeper.

Mit 0:0 ging man somit in die Pause.

Nach dem Wechsel merkte man der SGM die kräftezehrende erste Hälfte und die warmen Temperaturen durchaus an. Da die Mannschaft mit vielen Aushilfen gespickt war schwanden Kraft und Kondition immer mehr. Nach 62 Spielminuten schlugen die Häfner daraus dann auch Kapital und gingen nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Die SGM fightete aber weiterhin um jeden Zentimeter und ließ in der Defensive kaum etwas zu.

Als man dann kurz vor Schluss alles auf eine Karte setzte und die Abwehr auflöste ging der Schuss nach hinten los und der TSV Neuenhaus erhöhte auf 2:0.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Benjamin Weiblen, David Bürker, Moritz Ruf, Tobias Schur, Andreas Pelz, Julian Ade, Timo Hildebrand, Phillip Dohrmann, Tim Ringhoffer, Joshua Rein, Florian Maisch

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – SPV 05 Nürtingen

0 - 3

 

„Kolasinski Festival unter dem Jusi –

Kohlberg mit fünfter Saisonniederlage“

 

Am Gründonnerstag (24.März´16) verlor der TSV Kohlberg sein Ligaspiel zu Hause gegen clever spielende Kicker der SPV 05 Nürtingen mit 3:0 Toren. Es war bereits die fünfte Niederlage in der Saison 2015/16 für die Jusi-Elf.

In den ersten zwanzig Minuten neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, danach kamen die Platzherren zu guten Tormöglichkeiten. Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon trat einen Freistoß von halb rechts und Mittelfeld Akteur Patrick Hofmann köpfte das Leder ans Aluminium (22). Kurze Zeit später lief Thon alleine aufs 05-er Tor zu, doch er scheiterte am gut haltenden Keeper Mark Zahlik (32.). Gästeakteur Caner Eker hatte eine gute Torschussmöglichkeit, er verfehlte vom Strafraumeck knapp das Kohlberger Gehäuse (37.). Dann gelang Stürmer Rafael Kolasinski sein erster Streich, er vollstreckte eiskalt zur Führung der Waldheim-Buben (40.). Wiederum Thon hatte den Ausgleich für die Jusi-Truppe auf dem Fuße, aber er setzte das Spielgerät um Haaresbreite aus acht Metern über das SPV Tor (44.).

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine schwache Vorstellung der Einheimischen, man konnte wenig Offensivaktionen sehen, es gab kaum Torgefahr auf beiden Seiten. Dann kam wieder Kolasinski, er ließ vier Kohlberger Akteure stehen und brachte mit einem trockenen 15-Meter Schuss ins unter Eck die Waldheim-Kicker auf die Siegesstrasse (73.). Bei diesem Gegentor sah die Kohlberger Hintermannschaft alt aus und hätte diesen Treffer mit einem taktischen Foulspiel unterbinden müssen. Der gut aufgelegte Kolasinski schnürte mit seinem dritten Tor den Sack unter dem Jusi durch einen blitzsauberen Konter vollends zu und traf zum 3:0 Endstand für die Gäste vom Nürtinger Roßdorf (81.). Durch diese Heimniederlage rutschte der TSV Kohlberg auf einen enttäuschenden achten Tabellenplatz.

 

„Der Sieg der SPV 05 Nürtingen war verdient, sie waren cleverer und effektiver mit ihren Torchancen. Die Jusi-Elf wartet seit 180 Minuten auf einen eigenen erzielten Treffer und kassierte in den letzten zwei Begegnungen unglaubliche zehn Gegentore.“

 

Aufstellung: Büchler – Maisch – (65.H.Schur) – Dirr – Wurster – Sabbagh (75.Nimmrichter) – Schaich – Reus – Schüle – (46.Geiger) – Fischer – Thon – Hofmann

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Grafenberg II

2 - 2

 

5 Spiele – 5 Punkte, so lautet die beeindruckende Bilanz der SGM in diesem Jahr. Nach dem Unentschieden in Großbettlingen und dem Sieg zuhause gegen Schlaitdorf II konnte unsere Reserve gegen den TSV Grafenberg II erneut punkten und reichte damit die Rote Laterne nach Schlaitdorf weiter. Das Spiel begann wie so oft in dieser Saison, es dauerte keine 10 Minuten bis die Kugel wiedermal im Netz von Keeper Bader lag. Luca Rinaldi, der Toptorjäger in der Kreisliga B4, verwandelte einen Freistoß direkt zur Führung der Gäste. Nach 17 Spielminuten gab es erneut einen Freistoß für den TSV Grafenberg, zum Entsetzen des SGM-Anhangs fand auch dieser den Weg ins Tor. Auch in der Folgezeit hatten die Gäste aus den Buckenwiesen mehr vom Spiel, fanden aber kaum Mittel durch die gute Defensive um Marvin Schweizer. Nach dem Pausentee sollte sich das Blatt dann aber wenden. Direkt nach Wiederanpfiff zeigte der Unparteiische nach einem Handspiel auf den ominösen Punkt. Heiko Schur scheiterte aber am Gästekeeper. Die SGM kam nun immer besser ins Spiel und nur 5 Minuten später konnte der erst kurz zuvor eingewechselte Philipp Dohrmann im Strafraum nur regelwidrig gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Fischer zum Anschlusstreffer. Das Spiel kippte nun endgültig zu Gunsten der Gastgeber. Die wenigen sich bietenden Chancen wurden aber allesamt vergeben. In der 65. Minute wurde dem vermeintlichen Ausgleichstor von Philipp Dohrmann vonseiten des Referees auch noch die Anerkennung verweigert. Im weiteren Spielverlauf schwanden den Gästen zusehends die Kräfte während unser Team versuchte das Tempo hochzuhalten. In der 88. Minute war es dann endlich soweit. Nach einem Freistoß von Raphael Stoermer stieg Joker Phillip Dohrmann am höchsten und nickte zum viel umjubelten Ausgleich ein. Aufgrund der starken 2. Halbzeit ist dieser Punkt auch mehr als verdient und durch die zeitgleiche Niederlage der SpVgg Germania Schlaitdorf II in Altdorf hängt die Rote Laterne nun bis auf weiteres bei den Germanen.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Marvin Schweizer, Stefan Schäfer, Markus Krohmer, Heiko Schur, Raphael Stoermer, Benjamin Ringger, Steffen Geiger, Michael Lamparter, Daniel Fischer, Thomas Maisch, Philipp Dohrmann, Kai Schmid, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Ötlingen II – TSV Kohlberg

7 - 0

 

„Kohlberger Desaster –

Jusi-Elf kommt im Rübholz böse unter die Räder“

 

Mit der schlechtesten Saisonleistung verlor der TSV Kohlberg am letzten Sonntag (20.März´16) beim TSV Ötlingen II mit 7:0 Toren. Innerhalb von 110 Sekunden lagen die Einheimischen mit 2:0 in Front. Zuerst traf Dominik Lepadusch (6.) mit einem trockenen 18 Meter Schuss ins lange Eck, danach lupfte Hayri Eren das Spielgerät über Torwart Sebastian Büchler ins Netz (8.).

Die Platzherren waren spritziger und lauffreudiger als die Jusi-Elf. Nach einem Spielzug über rechts und erneut Lepadusch vollstreckte zum dritten Ötlinger Treffer (28.).

Kohlberger Torchancen waren Mangelware, die Kicker vom Jusi konnten keinen Druck ausüben und es gab zu viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau nach vorne.

Im zweiten Durchgang setzte Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon einen 16-Meter Torschuss an das Ötlinger Aluminium (48.). Nach 55 Minuten ließ Tommaso Incorvaia zwei Kohlberger Akteure an der Grundlinie alt aussehen und schob das Leder ins kurze Eck zum 4:0. Die beste Möglichkeiten der Gäste vergaben Daniel Fischer (58.) und Patrick Reus (65.), beide scheiterten an Schlussmann Timo Hohensteiner.

Die Heinemann-Truppe war sehr spielfreudig und erhöhte durch Malte Hess auf 5:0 (66.). Die Rothemden vom Jusi konnten in den letzten zwanzig Spielminuten nichts mehr entgegensetzen und kassierten zwei weitere billige Gegentore. Daniel Maier mit einem verwandelten Foulelfmeter (70.) und Stürmer Eren mit einem Heber aus zwanzig Metern über Goalkeeper Büchler schraubten das Ergebnis zum 7:0 Endstand in die Höhe (87.).

„Das war ein Desaster, es war ein gebrauchter Tag im Rübholz. Man kann ein Fußballspiel verlieren, die Frage ist bloß wie“, so TSVK-Spielleiter Marco Medel.

 

Aufstellung: Büchler – Maisch – Franz – Wurster – Gräff – Schaich – Reus – Dirr – Fischer – Thon – H.Schur – Ladengast – T.Schur – Schweizer.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

SpVgg Germania Schlaitdorf II

1 - 0

 

15 Anläufe hat es gedauert, im 16. Spiel war es endlich soweit. Nach dem Punktgewinn letzte Woche in Großbettlingen konnte unsere Reserve im Heimspiel gegen Schlaitdorf nachlegen und besiegte die 2. Mannschaft der Germanen aus Schlaitdorf verdient mit 1:0.

Schon zu Beginn merkte man unserer Mannschaft an das sie dieses Spiel unbedingt gewinnen und somit Punktgleichheit zum Vorletzten aus Schlaitdorf herstellen wollte.

Man legte gleich zu Beginn gut los und konnte sich immer wieder schön nach vorne kombinieren, einzig der Führungstreffer wollte nicht fallen. Die Defensive um Martin Schaich ließ wenig anbrennen, wirklich gefährlich für das Tor von Tobias Bader wurde es nur bei Standardsituationen. So hatte man sogar Glück, als ein Freistoß der Gäste nur die Latte streifte. Mehr Offensivbemühung zeigten weiterhin die Gastgeber, im Abschluss aber haperte es weiterhin.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Schlaitdorf besser ins Spiel, unsere Mannschaft war zu Beginn der Zweiten Hälfte viel zu passiv. Erst nach 15 Minuten legte die Mannschaft wieder den Vorwärtsgang ein und kam schließlich auch zu Chancen. Nachdem Michael „Pizarro“ Thon aber nach 75 Minuten die dickste Möglichkeit zur Führung vergab hatten sich wohl die meisten damit abgefunden das ein Torerfolg an diesem Tag nicht möglich sein wird. 10 Minuten später machte er es dann besser und verwandelte einen Freistoß direkt ins Torwarteck.

Die letzten paar Minuten passierte nicht mehr viel, unsere Mannschaft verwaltete das Ergebnis geschickt und hätte die Führung durch den kurz zuvor eingewechselten Markus Krohmer sogar noch ausbauen können.

Nach diesem Sieg ist unser Team zwar weiterhin Tabellenletzter, nun aber Punktgleich mit der Spvgg Germania Schlaitdorf II und es ist durchaus wieder möglich die Rote Laterne bis zum Saisonende dorthin weiterzureichen.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Martin Schaich, Stefan Schäfer, Dominik Maisch, Pascal Franz, Ralf Schall, Josha Nimmrichter, Timo Hildebrand, Heiko Schur, Patrick Hofmann, Michael „Pizarro“ Thon, Marvin Schweizer, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Thomas Maisch

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSuGV Großbettlingen

2 - 2

 

Den ersten Punktgewinn feierte unsere leicht verstärkte Reserve am vergangenen Sonntag in Großbettlingen. Nach dem Spielausfall der ersten Mannschaft in Raidwangen erklärten sich kurzerhand unsere beiden Spielertrainer Michael Thon und Martin Schaich bereit in der 2.Mannschaft auszuhelfen.

Das Spiel entwickelte sich zu Beginn offen, wobei die Gastgeber zwar mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten, unser Team aber auch mit Kontern gefährlich blieb. Julian Ade und Timo Hildebrand hatten nach jeweiliger Vorarbeit von Michael Thon die Führung auf dem Fuß scheiterten aber am Gästekeeper. Mit zunehmender Spieldauer verlor man etwas den Faden und Großbettlingen ging dann nach 20 Minuten folgerichtig auch mit 1:0 in Führung. Schon im nächsten Angriff aber glichen unsere Mannen aber schon wieder aus. Torjäger Michael Thon fasste sich aus 40 Metern ein Herz und düpierte den weit vor seinem Kasten stehende Torhüter mit einem sehenswerten Treffer. Kurz vor der Pause trafen die Gastgeber aber erneut ins Schwarze und die Mannschaften gingen mit 2:1 in die Kabinen.

Nach dem Pausensprudel drückten die favorisierten Gastgeber unsere Mannschaft weit in die eigene Hälfte, konnten sich aber kaum Torchance erspielen. Es dauerte bis zur 75.Minute ehe ein weiterer Treffer fiel. Patrick Hofmann konnte im Strafraum nur regelwidrig gestoppt werden und Heiko Schur verwandelte den fälligen Elfmeter in gewohnt sicherer Manier zum 2:2.

Der TSuGV rannte nun weiter an und versuchte mit allen Mitteln das für sie enttäuschende Ergebnis noch zu ändern. Richtig gefährlich wurde es aber für Keeper Bader im Tor nicht mehr. Zwar hatten die Gastgeber am Ende deutlich mehr vom Spiel, trotzdem war dieser Punktgewinn für unsere Mannschaft vor allem aufgrund der starken kämpferischen Leistung nicht unverdient.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Martin Schaich, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Heiko Schur, Ralf Schall, Timo Hildebrand, Tobias Schur, Julian Ade, Patrick Hofmann, Michael Thon, Josha Nimmrichter, Sebastian Schüle, Mario Schlotterbeck, Thomas Maisch, Joshua Rein

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Oberlenningen II

8 - 0

 

„Schützenfest unter dem Jusi –

Debütant Patrick Reus erzielt Dreierpack“

 

Der TSV Schlierbach II hat seine Mannschaft abgemeldet, das traf den TSV Kohlberg am härtesten. 18 Tore und sechs Punkte wurden dem TSVK dadurch abgezogen. Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres (28.02.´16) schossen sich die Jusi-Kicker den Frust von der Seele und schickten den TSV Oberlenningen II mit 8:0 geschlagen zurück ins Lenninger Tal. Mittelfeldakteur Patrick Dirr traf mit einem 20-Meter Freistoß nach sechs Minuten die Latte der Gäste.

Ein tolles Debüt gelang dem vom TSV Holzmaden gekommenen Patrick Reus, der den Torreigen kurz danach eröffnete (8.). Eine gute Chance für die Elf aus Oberlenningen vergab Haris Korac, er scheiterte mit einem Kopfball an TSVK-Keeper Sebastian Büchler (17.). Abwehrrecke Dominik „Rudl“ Maisch donnerte in der zwanzigsten Spielminute das Spielgerät ans Lenninger Aluminium. Nach einem Querpass von Dirr, erhöhte Jungspund Josha Nimmrichter auf 2:0 für die Platzherren (29.). Vor dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Unparteiischen Yilmaz Barun (Wendlingen) hätte Kohlbergs Marcel Wacker die Führung ausbauen können, doch er setzte das Spielobjekt aus 16-Metern in den kalten Kohlberger Mittagshimmel (35.) und hatte später Pech, als das runde Leder ans Lattenkreuz klatschte (40.).

Nach dem Pausentee vielen die Tore wie reife Früchte. Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon markierte knochentrocken das 3:0 für die Jusi-Elf (59.). Dann tankte sich Thon gegen drei Lenninger Akteure durch, legte quer zu Dirr und es hieß 4:0 (61.). Bei den Gästen brachen danach vollends alle Dämme, sie mussten vier weitere Gegentore hinnehmen. Die Einheimischen ließen Ball und Gegner laufen, erneut Thon (65.) sowie der stark spielende Reus per Foulelfmeter (70.) schraubten das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Nach einem Freistoß getreten durch Thon über halb links, wuchtete Co-Trainer Martin Schaich mit dem Kopf ein und es klingelte erneut im Kasten des TSVO II. (82.).

Kurz vor Schluss hatte Nimmrichter noch Sprit im Tank, wurde aber im Strafraum von Gästeakteur Markus Ulmer regelwidrig zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den ominösen Punkt. Neuzugang Reus scheiterte mit dem Strafstoß an Torspieler Furkan Aydemir, drückte den Ball dann im Nachschuss zum 8:0 Endstand souverän über die Oberlenninger Torlinie (89.).

 

Aufstellung: Büchler – Maisch – Franz – Wurster – Gräff – Schaich – Reus – Dirr – Nimmrichter – Fischer – Wacker – Schüle – Thon – Ladengast – Schweizer

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Grötzingen II

0 - 5

 

Zum ersten Spiel nach der Winterpause empfing unsere Reserve den Tabellenvierten aus Götzingen. Man wollte dem deutlich favorisierten Gast aus dem Aichtal möglichst lange Paroli bieten und setzte wie gewohnt auf eine kompakte Defensive.

Es dauerte allerdings nicht allzu lange da lag die Kugel bereits im Netz von Keeper Tobias Bader. Nach einem mustergültig getretenen Eckstoß nickten die Gäste zur Führung ein. Nach diesem Rückstand wachte unser Team aber auf und konnte die Partie etwas offener gestalten, die Gäste hatten aber weiterhin deutliche Feldvorteile. Nach 40 Zeigerumdrehungen fiel dann das 2:0. Vorrausgegangen war ein Fehlpass der SGM, den die Aichtäler dankend annahmen und damit die Führung ausbauten. Kurz vor der Pause gab es dann aber nochmal ein Aufbäumen unseres Teams, Youngster Julian Ade scheiterte aber denkbar knapp an der Latte.

Nach dem Pausentee nahm sich die SGM eine kurze Auszeit, welche von den Grötzingern humorlos ausgenutzt wurde. Binnen 3 Minuten fing man sich die Treffer 3 bis 5 ein und die Partie war endgültig gelaufen. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel.

Der Gästesieg ging somit in Ordnung, auch wenn er um 1 bis 2 Tore zu hoch ausgefallen ist.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Heiko Schur, Stefan Schäfer, Markus Krohmer, Robin Ballestriero, Marvin Schweizer, Andreas Pelz, Falko Krieg, Ralf Schall, Julian Ade, Phillip Dohrmann, Joshua Rein, Steffen Geiger, Sven Schmid, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

„Vorrundenaus für Jusi-Elf beim Budenzauber der Zackenbarsche"

 

Am Samstag (16.01.´16) fand das Hallenturnier mit Vollbande in Neckartailfingen in der Liebenausporthalle statt. Es nahmen 22 Mannschaften der Kreisliga A+B teil. Der TSV Kohlberg hatte in der Vorrunde drei Kreisliga A Mannschaften als Gruppengegner.

Im ersten Turnierspiel verloren die Jusi-Kicker gegen den TSV Raidwangen mit 1:2 Toren. Nach fünf Minuten führten die Roigl schnell mit zwei Treffern, das Anschlusstor für die Rothemden aus Kohlberg von Neuzugang Patrick Reus kurz vor Spielende kam zu spät.

Im zweiten Match unterlagen Thon, Schaich und Co dem VfL Kirchheim mit 0:2. In der 3.Spielminute parierte Kohlbergs Keeper Sebastian Büchler einen Neunmeter Strafstoß der VfL-Schützlinge.

Nichts zu bestellen hatten die Kicker vom Jusi im letzten Gruppenspiel, der A-Ligist des TSV Eschenbach war eine Nummer zu groß, man verlor diese Partie klar mit 0:3 Toren.

Nach drei Hallenspielen musste der TSV Kohlberg mit 0 Punkten und 1:7 Toren die Heimreise antreten und verabschiedete sich vom Budenzauber der Zackenbarsche.

Turniersieger beim "Cup der Gemeinde" in Neckartailfingen wurde der TSV Neckartenzlingen (KLB). Die Neckargänse behielten im Finale gegen den VfL Kirchheim (KLA) die Oberhand und gingen als Sieger vom Parkett.

 

Aufstellung: Büchler – Schüle – Schaich – Dirr – Nimmrichter – Thon – Reus – Kollmann – Hofmann – Maisch

 

zurück zu den Terminen

 

 

„Budenzauber in Frickenhausen –

Kohlberg scheidet in Vorrunde aus“

 

Am (05.Januar´16) nahm der TSV Kohlberg beim Fussball-Hallenturnier des FC Frickenhausen teil. Am Start waren 17 Mannschaften der Kreisliga A+B. Im ersten Turnierspiel bezwang der TSVK den NK Marsonia Frickenhausen verdient mit 2:0 Toren, es wurden einige hochkarätige Chancen ausgelassen und man verspielte einen höheren Sieg. Im zweiten Match trennte man sich vom FC Nürtingen 73 mit einem 2:2 Unentschieden. Kohlbergs Keeper Tobias Bader rettete den Punkt mit klasse Paraden in der Schlussphase. Gegen den TSV Weilheim II setzte es im dritten Vorrundenspiel eine unnötige 1:2 Niederlage. Die Kicker von der Teck bekamen neunzig Sekunden vor Spielende eine zwei Minuten Zeitstrafe, doch die Jusi-Kicker konnten in Überzahl kein Kapital daraus schlagen und verloren ihr erstes Turnierspiel. Im letzten Spiel ging es gegen den Erzrivalen aus Linsenhofen. Man musste die Partie mit drei Toren Unterschied für sich entscheiden um noch ins Viertelfinale einzuziehen. Die Zuschauer sahen ein Hallenspiel auf Augenhöhe, doch die Rothemden aus Kohlberg unterlagen der Greco-Elf knapp mit 2:3 Toren. Mit vier Punkten und 7:7 Toren schied der TSV Kohlberg in der Vorrunde aus. Die Neuzugänge Patrick Reus (TSV Holzmaden) und Marvin Schweizer (TSV Oberlenningen) gaben ihr Debut für die Jusi-Truppe. Das Hallenturnier gewann die TSV Oberensingen (A-1) gegen den TSV Linsenhofen (B-5). Im Finale behielten die Sandhasen im neun Meterschießen gegen den TSVL die Oberhand.

 

Aufstellung: Bader – Franz – Wurster – Wacker – Thon – Schaich – Kollmann – Schweizer – Reus - Maisch

 

zurück zu den Terminen

 

 


 

TB Neckarhausen

SGM Kohlberg/Tischardt

3 - 0

 

Zum letzten Spiel in diesem Jahr musste unsere Reserve zum ehemaligen Kohlberger Trainergespann Hartlieb/Uhl nach Neckarhausen reisen.

Mit nahezu dem letzten Aufgebot trat die Mannschaft in diesem Spiel an, so kamen mit David Bürker und Kevin Kollmann sogar noch zwei Spieler die zuvor bei der Ersten Mannschaft in Schlierbach gespielt haben. Ergeben wollte man sich aber keineswegs, das Team trat geschlossen auf und kämpfte sich gleich zu Beginn ins Spiel. Dem Gegner aus Neckarhausen fiel relativ wenig ein um den SGM-Abwehrriegel zu knacken. Holger Euchner hatte sogar die Chance zur Führung, sein Schuß streifte aber nur die Querlatte. Nach knapp 30 Minuten brachte schließlich ein Eckball die Führung für die feldüberlegenen, aber einfallslosen Gastgeber. Mit diesem Spielstand ging es schließlich in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht allzu viel. Neckarhausen hatte den Ball, konnte sich gegen die gut stehende Abwehr um Alex Eisinger aber nicht wirklich durchsetzen.

Wiedereinmal musste eine Standardsituation herhalten, damit die Gastgeber zum Torerfolg kamen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld nickten die Gastgeber zum 2:0 ein. Kurz darauf erhöhten die Neckarhäuser schließlich auf 3:0 und stellten damit den Endstand her.

Unsere 2. Mannschaft hat sich im Neckarhäuser Beutwang trotz erheblicher Personalnot aber ordentlich geschlagen und geht nun in die verdiente Winterpause. Wir bedanken uns bei allen Spielern und Fans die uns in der Vorrunde unterstützt haben, ohne diese Unterstützung wäre ein geregelter Spielbetrieb für die

2. Mannschaft nicht mehr möglich.

 

Aufstellung: Florian Maisch, Alex Eisinger, Mario Schlotterbeck, Stefan Schäfer, Holger Euchner, Timo Hildebrand, Tim Ringhoffer, Sven Schmid, Torsten Kleinke, Julian Ade, Thomas Maisch, Alexander Seidenspinner, Stephan Werner, David Bürker, Kevin Kollmann

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Schlierbach II – TSV Kohlberg

0 - 9

 

„Kohlberger Schützenfest – David Bürker gelingt Dreierpack“

 

Am 2.Advent (06.Dezember´15) kam der TSV Kohlberg beim Kellerkind des TSV Schlierbach II zu einem hochverdienten 9:0 Kantersieg. Den Torreigen eröffnete David Bürker nach einem Zuckerpass von Dominik „Rudl“ Maisch nach sieben Minuten.

Kurze Zeit später tankte sich Sebastian Schüle über rechts durch und erneut Bürker vollstreckte sehenswert mit der Hacke auf 2:0 für die Jusi-Elf (13.). Im sechs Minuten Takt ließen die Gäste aus Kohlberg weitere Treffer folgen. Spielertrainer Michael Thon buxierte das runde Leder nach Traumvorlage von Schüle zum dritten Tor über die Linie (19.). Die Hausherren waren etwas überfordert der gut spielenden Kohlbergern. Abwehrrecke Maisch schaltete sich in die Offensive mit ein und erneut klingelte es im Schlierbacher Gehäuse und es hieß 4:0 (25.). Danach markierte Thon mit seinem 15.Saisontor in der B-5 Liga den fünften Treffer der Jusi-Kicker (31.). Mit einem feinen Schnittstellenpass von Patrick Dirr, setzte Bürker den 6:0 Halbzeitstand (43.).

Im zweiten Durchgang ließ der TSV Kohlberg Ball und Gegner weiterhin laufen und Co-Trainer Martin Schaich netzte humorlos zum siebten Tor der Jusi-Truppe ein (51.). Der stark spielende Maisch bediente Marcel Wacker, er ließ sich nicht lumpen und erhöhte auf 8:0 (53.). Nach gutem Zuspiel von Kapitän Markus Gräff zimmerte Maisch das Spielobjekt zum 9:0 in die Schlierbacher Maschen (71.).

In den letzten fünfzehn Minuten hatte der TSV Kohlberg noch einige Hochkaräter ausgelassen und man verfehlte ein zweistelliges Ergebnis. Defensivspezialist Maisch per Kopf (78.), Jungspund Josha Nimmrichter (81.) und Dirr (85.) brachten das Spielgerät nicht mehr aus guten Positionen ins Eckige und so kam man in der Schlierbacher Bergreute zu einem klaren 9:0 Auswärtssieg.

Der TSV Kohlberg steht auf Tabellenplatz fünf, geht mit 24 Punkten (7 / 3 / 3) und 42:17 Toren aus 13 Begegnungen in die Winterpause.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Dirr – Franz – Gräff – Hahn – Schaich – Kollmann – Bürker – Thon – Schüle – Wacker – Nimmrichter – Schall

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Linsenhofen - TSV Kohlberg

0 - 0

 

„Nullnummer im Lokalderby auf dem Egart in Linsenhofen“

 

Am 12.Spieltag (15.November) sahen die 80 Zuschauer ein schwaches Derby zwischen dem TSV Linsenhofen und den Gästen aus Kohlberg. Am Ende trennte man sich mit einem 0:0 Unentschieden.

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. In der sechzehnten Minute streifte ein 18-Meter Schuss von Kevin Kollmann den Linsenhöfener Torpfosten. Eine weitere gute Tormöglichkeit vergab Kohlbergs Co-Trainer Martin Schaich (22.). Die Platzherren bekamen nach einer halben Stunde einen Freistoß zugesprochen, doch Mathias Schwenkel fand in TSVK Keeper Tobias Bader seinen Meister. Kurz vor der Halbzeit setzte Gäste Spielertrainer Michael Thon einen 25-Meter Freistoß an den rechten Außenpfosten.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie komplett. Auf beiden Seiten gab es kaum Torraumszenen zu sehen. Die beste Torchance für die Jusi-Kicker hatte Sebastian Schüle, er nahm einen Freistoß von Kapitän Peter Wurster aus 13 Metern direkt und zimmerte das Spielgerät ans Aluminium (61.). Für die Hausherren vergab Valentin Weiss im Kohlberger Strafraum kläglich (67.). Danach sahen die Zuschauer auf der grünen Wiese ein größeres Fehlpassfestival beider Mannschaften und keine offensive Aktionen.

Nach neunzig Minuten beendete der Unparteiische Veysel Cirak (Donzdorf) das Derby bei böigem Winde und die Thon-Schützlinge nahmen einen Punkt mit nach Hause unter den Jusi.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Franz – Wurster – Gräff – Geiger – Wacker – Kollmann – Schaich – Thon – Fischer – Schüle – Sabbagh – Wollmann

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Altdorf II – SGM Kohlberg/Tischardt

3 - 0

 

Trotz deutlich dezimiertem Kader waren unsere Mannen im Spiel gegen die Reserve aus Altdorf gewillt endlich die ersten Punkte nach Kohlberg zu holen.

In der ersten Hälfte war die SGM auch die bessere Mannschaft, man schaffte es nur nicht die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Sowohl Falko Krieg als auch David Bürker, Timo Hildebrand und Josha Nimmrichter gelang es nicht die Kugel im Gehäuse der Gastgeber unterzubringen.

Nach der Pause kamen dann die Gastgeber immer besser ins Spiel und drehten die Partie zu ihren Gunsten. Sie machten es vor dem Tor von Erich Schellander wesentlich besser und gingen in Führung. Danach versuchte die SGM offensiver zu spielen, blieb aber harmlos. Besser machten es wiederum die Einheimischen und erhöhten auf 3:0.

Letztendlich war das Ergebnis wiedereinmal zu hoch, ein Punkte wäre in diesem Spiel sicherlich möglich gewesen.

 

Aufstellung: Erich Schellander, Alex Eisinger, Mario Schlotterbeck, Benjamin Weiblen, Holger Euchner, Marco Hahn, Mathias Schmon, Falko Krieg, Timo Hildebrand, David Bürker, Josha Nimmrichter, Thorsten Kleinke, Andreas Schmid, Jochen Baur

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TV Tischardt – TSV Kohlberg

0 - 3

 

„Kohlbergs Thon, Schaich und Co deklassieren

den TV Tischardt im Derby“

 

Ein wichtiger und verdienter Auswärtssieg gelang dem TSV Kohlberg am letzten Spieltag (08.November) an der Tischardter Autmut. Der TVT machte nach vorne viel zu wenig, um die sichere TSVK–Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Allein der agile Spielertrainer Michael Thon war wieder gut drauf und markierte seinen 13.Treffer und gab noch eine Torvorlage vor 120 Zuschauern beim Lokalkampf zwischen der Jusi-Elf und der

Binder-Truppe.

Die Anfangsphase beider Mannschaften war ausgeglichen. Nach gut 15 Minuten übernahmen die Rothemden aus Kohlberg dann die Initiative. Der Brustlöser in diesem Match gelang Daniel Fischer mit einem Tor des Monats nach starkem Zuckerpass von Thon mit einem fulminanten 22-Meter Kracher unter die Latte zur Kohlberger Führung (22.).

Das Jusi-Team war spritziger in den Zweikämpfen und spielte mit viel Leidenschaft. Der 36-jährige Thon setzte das Leder knapp neben den TVT Kasten (35.). Aus dem Gewühl konnte sich Carmelo Stuppia nicht durchsetzen und TSVK Torspieler Tobias Bader konnte klären (38.). Drei Minuten später wurde Fischer auf die Reise geschickt und durch ein klares Foulspiel von TVT Keeper Paul Pollak im Strafraum zu Fall gebracht. Die Pfeife des sehr schwachen Schiedsrichters blieb zum Entsetzen des Kohlberger Anhangs stumm und es gab keinen Foulelfmeter fürs Jusi-Team (41.). Kurz vor dem Halbzeitsprudel tankte sich Marcel Wacker über rechts durch, die viel mitgereisten Kohlberger Fans hatten den Torschrei schon auf den Lippen, doch das Leder klatschte an den linken Torpfosten der Autmut-Elf (45.).

Nach dem Wechsel hatten die Gäste einen Blitzstart, Thon mit seinem 13.Ligator markierte überlegt den vielumjubelten zweiten Kohlberger Treffer, er setzte das Spielobjekt überlegt ins rechte untere Eck (48.). Mit einem weiteren 20-Meter Schuss hatte Thon dann Pech, der Ball touchierte die Tischarder Latte (55.).

Die Kohlberger Defensive stand kompakt sehr gut und ließ keine gefährliche Offensivaktionen der Einheimischen zu. Der lauffreudige Kevin Kollmann stellte mit dem 3:0 für den TSVK nach toller Vorarbeit von Sebastian Schüle die Weichen vollends auf Sieg und ließ Pollak im Tischardter Kasten alt aussehen (72.).

Zehn Minuten vor Spielende hatten die Thon-Schützlinge noch zwei Konterchancen von Stürmer Fischer ausgelassen (80. / 85.) In der Schlussminute kam der Gastgeber nochmals vors Kohlberger Gehäuse, doch ein abgefälschter 20-Meter Schuss von Steffen Schmohl landete am Außenpfosten (90.).

Danach war Schluss und der TSV Kohlberg kam zu einem hochverdienten Auswärtssieg beim TVT, in dem Jungspund Josha Nimmrichter in der Schlussphase sein Debüt für zwölf Minuten im Kohlberger Trikot gab.

TSVK-Spielleiter Marco Medel zum Derby: „Wir haben mit einer geschlossenen Teamleistung den Erzrivalen aus Tischardt deklassiert und zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt und drei verdiente Punkte mit auf die Heimreise genommen.“

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Franz – Gräff – Wurster – Geiger – Wacker – Kollmann – Schaich – Thon – Fischer – Schüle – Maisch – Sabbagh – Nimmrichter

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt – SV Aich

0 - 8

 

50 Minuten lang konnte unsere Reserve den Tabellenführer aus Aich mächtig ärgern, so lange nämlich konnten unsere Mannen eine starke Leistung abrufen und ein respektables 0:0 halten. Nach dem unglücklichen Eigentor von Robin Girke brachen dann allerdings die Dämme und man musste dem hohen Aufwand der ersten Hälfte Tribut zollen. Die Gäste aus Aich siegten somit verdient, auch wenn die Niederlage zu hoch ausgefallen ist.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Christoph Münch, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Heiko Schur, Torsten Kleinke, Robin Girke, Sven Schmid, Benjamin Wollmann, Timo Hildebrand, Sven Schmid, Thomas Maisch, Dominik Maisch, Robin Bellestriero, Raphael Stoermer

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Neckartailfingen III – TSV Kohlberg

0 - 3

 

„Jusi-Truppe mit Arbeitssieg – Spielertrainer Thon

gelingt 12.Saisontreffer“

 

Einen Tag nach Halloween (01.November) gastierte der TSV Kohlberg bei der dritten Garde des TSV Neckartailfingen und kam zu einem 3:0 Arbeitssieg. Die Gäste vom Jusi hatten in der Anfangsphase Glück, als TSVN Akteur Sebastian Hofbauer das Leder freistehend am Kohlberger Kasten vorbei hämmerte (4.).

Nach zwölf Minuten hatte der TSV Kohlberg die erste gute Tormöglichkeit, doch Daniel Fischer verzog vor dem Gehäuse der Zackenbarsche. Kurze Zeit später machte es Fischer besser, er köpfte eine Traumflanke von Patrick Dirr ins Netz der Einheimischen (16.). Nach einem Spielzug der Jusi-Kicker über rechts, drückte Co-Trainer Martin Schaich einen Pass von Kevin Kollmann zum 2:0 locker über die Torlinie (21.). Mit seinem 12.Saisontreffer im zehnten Ligaspiel markierte Spielertrainer Michael Thon den 3:0 Halbzeitstand für die Rothemden aus Kohlberg (40.).

Nach dem Wechsel wurde ein Eckball von Dirr auf der Neckartailfinger Torlinie von Maximilian Bröckel geklärt (57.). Die Kicker vom Aileswasen kamen dann zu zwei guten Chancen, zuerst scheiterte Mathias Ulm an TSVK-Goalie Tobias Bader (70.), kurz danach setzte Amadou Bah einen Kopfball ans Aluminium (73.). Die Thon-Schützlinge verwalteten den drei Tore Vorsprung und vergaben kurz vor Spielende den möglichen vierten Treffer, als Schaich einen 16-Meter Schuss knapp am linken Pfosten vorbei zirkelte (87.). In einer mäßigen Partie konnte der TSV Kohlberg drei verdiente Punkte bei den Zackenbarsche einfahren.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Franz – Gräff – Wurster – Hille – Kollmann – Dirr – Schaich – Thon – Fischer – Schüle – Hahn – Wacker – Pfäffle

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

VfB Neuffen – TSV Kohlberg

3 - 0

 

„Klare Kohlberger Derby-Niederlage vor 120 Zuschauern

auf dem Spadelsberg“

 

Am letzten Spieltag (25.10.) hatte der TSV Kohlberg in der Höhle des Löwen beim Tabellenprimus in Neuffen nichts zu bestellen und ging mit einer 3:0 Niederlage vom Feld. Die Hausherren hatten vor 120 Zuschauern im Derby etwas mehr Feldvorteile in den ersten fünfzehn Spielminuten und nach einem Pass von Spielertrainer Markus Lude in die Tiefe konnte Dennis Nuffer TSVK-Keeper Tobias Bader umspielen und schob das Leder zur 1:0 Führung ins leere Kohlberger Tor. Die Spadelsberg-Elf ließ weitere Möglichkeiten aus. Torspieler Bader parierte toll gegen Neuffens Nuffer (22.) und Kevin Federschmid (27.). Die Thon-Elf hatte kaum offensive Aktionen und kam selten in die Nähe des Strafraums der Gastgeber. Mit einer verdienten 1:0-Führung für die VfB-Akteure ging es in die Pause.

Die Platzherren kamen entschlossener aus der Kabine und erhöhten durch einen Spielzug über drei Stationen von Kevin Federschmid aus elf Metern auf 2:0 (55.). Die Jusi-Truppe tat sich beim Spielaufbau schwer und konnte keine Torchancen kreieren. Der Tabellenführer aus Neuffen bekam nach siebzig Minuten eine gelb / rote Karte, Steffen Wollner wurde wegen wiederholtem Foul vom Platz gestellt. In Unterzahl setzte das Lude-Team einen Konter und Daniel Birkmaier markierte den dritten Neuffener Treffer (72.). Bei diesem Gegentreffer sah die TSVK Defensive nicht gut aus und die Messe war endgültig gelesen.

In der Schlussphase bekamen die Gäste vom Jusi noch zwei Standardsituationen zugesprochen, doch Neuffens Keeper Michael Hogh nahm das Spielobjekt dankend an (80. / 85.). Danach war Schluss und der VfB Neuffen der über neunzig Minuten präsenter war kam in einem mäßigen Lokalderby zu einem nie gefährdeten 3:0 Heimsieg gegen die Gäste aus Kohlberg.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Franz – Wurster – Gräff – Fischer – Hahn – Dirr – Schaich – Thon – Geiger – Sabbagh – Schüle – Hille

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TV Bempflingen II

SGM Kohlberg/Tischardt

4 - 0

 

Wiedermal die Anfangsphase verschlafen, wiedermal nach 10 Minuten mit 2:0 im Rückstand und danach wiedermal mit einer guten Leistung. So einfach lässt sich die Partie unserer Reserve im Bempflinger Waldeck zusammenfassen.

In den ersten 10 Minuten war unsere Mannschaft noch gar nicht auf dem Feld, schon lag man mit zwei Gegentoren zurück und sämtliche Ambitionen wurden zunichte gemacht. Nach dem 2:0 spielte die Mannschaft wie verwandelt und zeigte eine gute Leistung. Auch das nach einer halben Stunde Torhüter Büchler verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste und durch Florian Maisch ersetzt wurde, hatte kaum Auswirkungen. Erst gegen Ende des Spiels, als man auch noch Sven Schmid verletzungsbedingt verlor, schwanden zusehends die Kräfte und die Gastgeber konnten auf 4:0 erhöhen.

Sollte man es in Zukunft endlich einmal schaffen die erste Viertelstunde unbeschadet zu überstehen, wäre sicherlich auch einmal etwas mehr für die Mannschaft zu holen.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Alex Eisinger, Stefan Schäfer, Markus Krohmer, Heiko Schur, Mario Schlotterbeck, Robin Ballestriero, Sven Schmid, Holger Euchner, Timo Hildebrand, Tino Bürgel, Thomas Maisch, Florian Maisch, Torsten Kleinke

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg - TSV Beuren

3 - 0

 

Jusi-Truppe mit starker Vorstellung gegen den Lokalrivalen aus Beuren – Spielertrainer Thon schnürt Doppelpack“

 

Am vergangenen Spieltag (18.10.´15) kam der TSV Kohlberg zu Hause gegen den Lokalrivalen aus Beuren zu einem hochverdienten Heimsieg. Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon war der Matchwinner dieser Partie, er erzielte zwei Treffer selbst und setzte sich mit den Saisontoren zehn und elf zugleich an die Spitze der B-5 Torjägerliste. Zuerst neutralisierten sich beide Teams, denn das Derby begann zerfahren, war jedoch intensiv und kampfbetont. Nach gut einer halben Stunde prüfte Stürmer David Bürker mit einem 16-Meter Schuss Goalie Michael Krohmer. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich der Siegeswille der Jusi-Kicker durch. Nach einer schönen Ballstafette über Steffen Geiger und Daniel Fischer buxierte Thon das Spielobjekt über die Beurener Torlinie zur Führung der Platzherren (36.).

Nach Wiederbeginn scheiterte Bürker im Strafraum der Gäste, er fand in Torspieler Krohmer seinen Meister (46.). Die Einheimischen hatten mehr Feldvorteile und spielten mutig nach vorne. Einen feinen Pass in die Schnittstelle von Sebastian Schüle nahm Thon dankend an, und aus spitzem Winkel markierte der Kohlberger Spielertrainer knochentrocken das 2:0 für die Rothemden (53.). Die beste Möglichkeit der Demir-Elf im ganzen Spiel hatte Offensivspieler Marian Basta, aber er scheiterte am gut haltenden TSVK-Keeper Tobias Bader (58.). Mit einer Traumvorlage setzte Thon seine Gala fort, sein genauer Pass kam zu Kevin Kollmann und der Mittelfeldmotor traf zum vielumjubelten 3:0 für den TSV Kohlberg (65.). Das Jusi-Team stand defensiv sehr gut und ließ keine gefährlichen Aktionen des TSV Beuren mehr zu. In der Schlussphase hätte Bürker mit einem Konter noch erhöhen können, doch er setzte das Leder aus 40 Metern neben das leere Beurener Gehäuse (85.). Danach war Schluss und der TSV Kohlberg kam mit seiner besten Saisonleistung und viel Leidenschaft zu einem klaren 3:0 Heimerfolg gegen die Lettenwäldle-Elf aus Beuren.

In diesem Lokalkampf machte der T(h)on die Musik. Kohlbergs Spielertrainer Thon war an den letzten neun Treffern der Jusi-Kicker beteiligt, er markierte selbst fünf Tore und gab vier Vorlagen.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Franz – Wurster – Gräff – Fischer – Hahn – Kollmann – Bürker – Thon – Geiger – Maisch – Sabbagh – Schaich – Schüle

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

-

TSV Neckartenzlingen

0 - 6

 

Mit einem ersatzgeschwächten Kader musste unsere

2. Mannschaft gegen den Aufstiegsfavoriten aus Neckartenzlingen antreten. Unser Team kämpfte sich gleich zu Beginn gut ins Spiel und konnte mit einem achtbaren 0:2 Rückstand in die Pause gehen. Bevor der gut leitende Referee aber zur Pause bat, gab es gleich die nächsten beiden Nackenschläge für die SGM. Weder für Ralf Schall noch für Tobias Egner ging das Spiel weiter, beide mussten in der Halbzeit verletzungsbedingt das Feld verlassen. Die angespannte Personalsituation verschärfte sich dadurch nochmals.

Im zweiten Durchgang brauchte das Team kurz um diese Ausfälle zu verdauen, hielt sich aber wacker und verlor letztendlich mit 0:6. Was für unsere Mannschaft gegen einen übermächtigen Gegner keinesfalls ein schlechtes Ergebnis darstellt.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Tobias Egner, Stefan Schäfer, Markus Krohmer, Mathias Schmon, Sven Schmid, Tobias Okolisan, Andreas Pelz, Ralf Schall, Marcel Wacker, Thomas Maisch, Alex Eisinger, Alexander Seidenspinner, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

NK Marsonia Frickenhausen

TSV Kohlberg

0 - 6

 

„Jusi-Truppe mit Kantersieg –

Spielertrainer Michael Thon gelingt Hattrick“

 

Am vergangenen Spieltag (11.Oktober´15) kam der TSV Kohlberg beim Gastspiel bei NK Marsoia zu einem hochverdienten Auswärtssieg.
Bereits nach 110 Sekunden köpfte Stürmer David Bürker nach Traumflanke von Spielertrainer Michael Thon zum Führungstor der Jusi-Elf ein. Nach einem feinen Pass von Thon in die Schnittstelle markierte Bürker den zweiten Treffer für die Kohlberger (20.).

Die TSVK Abwehr stand kompakt gut und ließ keine Offensivaktionen der Platzherren zu. Weitere Tore der Gäste lagen in der Luft, doch Pascal Franz scheiterte an Schlussmann Dario Beneta (27.). Kohlbergs Kapitän Peter Wurster prüfte drei Minuten später Keeper Beneta mit einem fulminaten 20-Meter Schuss.

Die beste Tormöglichkeit der Marsonia vergab Pedro Batista, sein Torschuss prallte ans Gebälck (38.). Mit einer verdienten 2:0 Führung der Thon-Elf bat der Unparteiische zum Pausentee.

Nach dem Wechsel traf der lauffreudige Thon nach einem Zuckerpass von Kevin Kollmann zum 3:0 (55.). Zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Kroaten und wiederum Thon netzte humorlos zum vierten Treffer der Jusi-Truppe ein. Danach gingen den Einheimischen die Kräfte aus und Thon machte seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Er ließ zwei Gegenspieler stehen und traf überlegt zum 5:0 (63.). Es war bereits der neunte Saisontreffer des Kohlberger Spielertrainers im siebten Ligaspiel.

NK Marsonia hatte den Ehrentreffer auf dem Fuße, doch Dominik Pilicic scheiterte kläglich vor dem Gehäuse von Kohlbergs Torspieler Tobias Bader (75.). Zehn Minuten vor Spielende setzte der eingewechselte Marcel Wacker den Schlusspunkt, er wurde von Thon auf die Reise geschickt und markierte den sechsten Treffer der Jusi-Elf.

Der TSV Kohlberg hatte die reifere Spielanlage und kam beim Gastspiel der NK Marsonia Frickenhausen zu einem klaren Kantersieg.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Franz – Wurster – Gräff – Fischer – Hahn – Schaich – Bürker – Thon – Hille – Sabbagh – Kollmann – Wacker

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Altenriet – SGM Kohlberg/Tischardt

4 - 0

 

Am vergangenen Spieltag reiste unsere Zweite Mannschaft nach Altenriet. Diesmal war man endlich auch einmal von Beginn an im Spiel und schenkte nicht wie in den vorangegangenen Partie die Anfangsviertelstund her. Die Gastgeber konnten vom eigenen Tor weggehalten werden. Kurz vor der Pause schlug es dann doch ein, nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung war die Defensive um Tobias Egner unsortiert und prompt stand es 1:0. Kurz nach der Pause hatte dann Tino Bürgel die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte aber am Keeper. Mit zunehmender Spieldauer schwanden zusehends die Kräfte und die Partie endete schließlich mit 4:0.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Tobias Egner, Mario Schlotterbeck, Christoph Pfäffle, Heiko Schur, Robin Ballestriero, Andreas Pelz, Marc Keim, Alex Eisinger, Torsten Kleinke, Tino Bürgel, Josha Nimmrichter, Steffen Geiger, Holger Euchner

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – SV Reudern

2 - 3

 

„Kohlberg verspielt 2:1 Führung gegen Hirsche aus Reudern

und steht am Ende mit leeren Händen da“

 

Am (04.Oktober) kassierte der TSV Kohlberg zu Hause gegen die Aspach-Kicker aus Reudern eine schmerzhafte 2:3 Niederlage. Nach sechseinhalb Jahren konnten die Hirsche gegen die Jusi-Elf wieder mal dreifach punkten. Die Anfangsphase war ausgeglichen, danach hatten die Platzherren leichte Feldvorteile. Kohlbergs Maxi Hille brachte den TSVK mit einem trockenen 18-Meter Schuß mit 1:0 in Führung (18.). Gästeakteur Jannik Besemer markierte den Ausgleichstreffer in Spielminute Dreiunddreißig. Nach einem Freistoß von halb rechts getreten von Patrick Dirr kamen die Jusi-Kicker zur 2:1 Führung. Co-Trainer Martin Schaich köpfte ein und ließ Reuderns Keeper Kevin Lemberger keine Chance (40.) Kurz vor der Pause hatten die Kohlberger Glück, denn ein Torschuss außerhalb des Strafraums von Lukas Lubik klatschte ans Gebälk des Gastgebers (43.).

In der zweiten Halbzeit konnte Torspieler Tobias Bader mit einer Glanztat gegen Reuderns Tobias Kotz klären (55.). In der siebzigsten Spielminute kam der Knackpunkt des Spiels. Youngster Marco Hahn vergab nach Vorarbeit von Spielertrainer Michael Thon freistehend, er setzte das Leder rechts am Kasten der Hirsche vorbei. Im Gegenzug traf Julian Besemer zum 2:2 (71.). Weitere zwei Minuten später markierte Martin Weiler den dritten Treffer der Dere-Elf. Der Schuss prallte vom Innenpfosten über die Kohlberger Torlinie. Danach flog Gästespieler Julian Bauer mit gelb / rot nach wiederholtem Foulspiel von der grünen Wiese (83.).

Die letzte Möglichkeit noch einen Punkt für die Jusi-Elf zu retten hatte Schaich, doch er brachte das Spielobjekt nicht im Reuderner Tor unter (90.+2).

Damit war die schwarze Serie des SVR gegen Kohlberg beendet und nach 15 Spielen ohne Sieg kamen die Reuderner Hirsche zu drei Auswärtspunkten an der Kohlberger Hardtstraße.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Franz – Schaich – Gräff – Wurster – Hahn – Dirr – Bürker – Wollmann – Hille – Sabbagh – Wacker – Fischer – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Neuenhaus

1 - 4

 

Am vergangenen Sonntag spielte unsere Reserve gegen die Häfner aus Neuenhaus.

Wiedereinmal wurde die Anfangsphase komplett verschlafen, nur konnten die Gäste ihre Überlegenheit diesmal nicht in Tore ummünzen. Mit zunehmender Spieldauer kämpfte sich das Team besser ins Spiel und konnte auch für einige Entlastungsangriffe sorgen. Nach knapp einer halbe Stunde gingen die Gäste dann in Führung. Kurz vor der Pause glich die SGM dann aber mit einem sehenswerten Treffer aus. Nach einem scharf hereingetretenen Eckball von Sven Schmid stieg Marc Keim am höchsten und nickte das Spielgerät zum Ausgleich ein.

Im zweiten Umlauf drückten die Gäste dann etwas aufs Tempo und trafen nach nur fünf Minuten zur erneuten Führung. Trotzdem spielte unser Team weiterhin gut mit, stellte sich aber Defensiv nicht clever genug an und verlor letztendlich mit 1:4.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Tobias Egner, Alexander Seidenspinner, Stefan Schäfer, Michael Binder, Robin Ballestriero, Ralf Schall, Markus Krohmer, Marc Keim, Sven Schmid, Tino Bürgel, Christoph Münch, Alex Eisinger, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

SPV 05 Nürtingen – TSV Kohlberg

2 - 2

 

„Thon-Team holt nach zwei Tore Rückstand mit Moral und Kampfgeist noch einen Punkt auf dem Nürtinger Waldheim“

 

Am letzten Spieltag (27.September) kamen die Jusi-Kicker auf einem schwer bespielbarem Rasenplatz nach 0:2 Rückstand noch zum Punktgewinn auf dem Waldheim der SPV 05 Nürtingen. 150 Sekunden waren gespielt, da streifte das Leder mit einer verunglückten Flanke von Patrick Dirr das Nürtinger Gebälk.

Die Platzherren hatten von Rafael Kolasinski einen Kopfball um Haaresbreite verfehlt (6.). In der 13.Spielminute gingen die 05-er durch einen Stellungsfehler in der Kohlberger Hintermannschaft mit 1:0 von Robin Seidl in Front. Die Waldheim-Buben vergaben kurze Zeit später eine gute Tormöglichkeit, aber Tim Birr verfehlte das Spielobjekt im Kohlberger Strafraum (25.). Gästeakteur Daniel Richter setzte einen 20-Meter Distanzschuss über den SPV Kasten (30.). Weitere Tormöglichkeiten beider Teams waren bis zur Pause nicht mehr vorhanden.

Im zweiten Umlauf wurde Birr über links auf die Reise geschickt und seine Hereingabe nahm Kolasinski dankend an und vollstreckte zum 2:0 für den Gastgeber (49.). Danach verflachte die Partie und Torchancen waren eher Mangelware.

Ab der siebzigsten Minute kamen die Gäste vom Jusi über den Kampf wieder besser ins Spiel und Spielertrainer Michael Thon hatte noch Sprit im Tank und seine scharfe Hereingabe in den SPV Strafraum bugsierte Nürtingens Abwehrspieler Alexander Hartung ins eigene Netz zum Anschlusstreffer der Kohlberger (78.). Sieben Minuten später konnte Kapitän Peter Wurster mit einem Traumball in die Schnittstelle Daniel Fischer bedienen und er netzte humorlos zum 2:2 Ausgleichstreffer für den TSV Kohlberg ein (85.).

Kurz vor Schluss rettete Markus Gräff in höchster Not gegen den SPV-ler Andreas Follenweider (88.). Im Gegenzug verfehlte Kohlbergs Co-Trainer Martin Schaich noch einen 18-Meter Schuss und es blieb beim 2:2 Unentschieden zwischen den 05-ern und den Rothemden aus Kohlberg.

 

Aufstellung: Bader – Maisch – Franz – Schaich – Gräff – Wurster – Fischer – Dirr – Richter – Wollmann – Hille – Schüle – Hahn – Sabbagh – Thon.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Grafenberg II

SGM Kohlberg/Tischardt

3 - 1

 

Letzten Sonntag reiste die SGM zum Derby nach Grafenberg.

Zu Beginn waren die Gastgeber überlegen und konnten folgerichtig nach einem Eckball mit 1:0 in Führung gehen. Nach dem ersten Tor wachte die SGM auf und kam besser ins Spiel, gefährlich wurde es aber nur vor dem Kasten von Keeper Büchler im SGM-Tor. Knapp 25 Minuten waren gespielt, da zappelte der Ball erneut im Netz, nach einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung war man in der Defensive ungeordnet und lud die Grafenberger Reserve förmlich zum 2:0 ein. Kurz vor dem Pausensprudel gelang dann der Anschlusstreffer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Heiko Schur. Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen mitgereisten Zuschauer eine besser werdende SGM, gute Torchancen waren aber Mangelware. Den vierten Treffer des Spiels machten somit wieder die Gastgeber per direkt verwandeltem Freistoß.

Danach passierte nicht mehr viel und das Spiel endete 3:1.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Mario Schlotterbeck, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Heiko Schur, Robin Ballestriero, Andreas Pelz, Holger Euchner, Marcel Wacker, Torsten Kleinke, Marc Keim, Tino Bürgel, Timo Hildebrand, Ralf Schall, Jochen Schwaiger

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Ötlingen II

2 - 6

 

„Jusi-Kicker kassieren nach individuellen Fehlern

eine herbe 2:6 Heimniederlage“

 

Der TSV Kohlberg kassierte am vergangenen Sonntag (20.September) gegen die Rübholzkicker aus Ötlingen zu Hause sechs schmerzhafte Gegentore.

Zur Pause führten die Thon-Schützlinge noch mit 1:0.

Ein von verbissenen Zweikämpfen geprägter erster Durchgang wurde von den Platzherren weitestgehend kontrolliert, die Defensive der Kohlberger stand gut und ließ wenig Offensivaktionen der Ötlinger zu. Stürmer Daniel Richter (5.Saisontor) markierte mit einem Linksschuss die Führung der Kicker vom Jusi (19.). Mittelfeldakteur Daniel Fischer fand in Ötlingens Torspieler Timo Hohensteiner seinen Meister (30.). Gästeakteur Dominik Lepadusch verzog von halb rechts, er setzte das Spielobjekt einen halben Meter neben den Kohlberger Kasten (37.).

Nach dem Seitenwechsel jedoch netzte Lepadusch zum frühen Ausgleich ein, er traf von der Strafraumgrenze ins kurze Eck der Kohlberger (48.). Marc Laier drehte den Spieß gar um (57.), er traf zur 2:1 Gästeführung der Heinemann-Truppe.

Doch TSVK-Spielertrainer Michael Thon hatte die Antwort mit seinem sechsten Ligatreffer parat und zimmerte einen 25-Meter Freistoß in den rechten oberen Torwinkel (59.). Danach gingen die Gäste vom Rübholz erneut in Führung und Laiers zweiter Einschlag besiegelte das Kohlberger Schicksal, der Ball prallte vom Innenpfosten hinter die Torlinie (74.) und es hieß 2:3 aus Kohlberger Sicht.

Der spielende Co-Trainer Martin Schaich hatte die riesige Chance zum Ausgleich, doch er vergab (78.). Mit dem vierten Ötlinger Treffer von Co-Trainer Jose Azevedo stellten die Gäste die Weichen auf Sieg (80.)

Der eingewechselte David Bürker hätte die Jusi-Truppe nochmals heran bringen können, doch er scheiterte aus sieben Metern an Goalie Hohensteiner (83.). In der Schlussphase markierten die Blauhemden aus Ötlingen noch zwei Kontertore von Samuel Böhme (89.) und Malte Hess (90.+2) und stellten den 6:2 Endstand der Heinemann-Elf her.

 

Aufstellung: Büchler – Gräff – Maisch – Sabbagh – Wurster – Fischer – Hille – Dirr – Richter – Schaich – Schüle – Wollmann – Bürker – Wacker – Thon.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Neckartailfingen II

1 - 4

 

Am vergangenen Spieltag empfing unsere Reserve den haushohen Favoriten aus Neckartailfingen. In den letzten Jahren waren diese Spiele meist eine deutliche Sache – nicht so in diesem Jahr.

Die Gäste legten gleich los wie die Feuerwehr und gingen nach nicht mal einer Zeigerumdrehung mit 0:1 in Führung. Unser Team war wiedereinmal kaum auf dem Platz und musste schon einen Gegentreffer hinnehmen. Die Neckartailfinger bestimmten weiterhin das Spiel und gingen durch ein unglückliches Eigentor durch Rückkehrer Holger Euchner mit 0:2 in Front. Aber auch die SGM versteckte sich nicht und spielte gefällig nach vorne, scheiterte aber meist am entscheidenden Pass. Mitte der ersten Hälfte gab es dann einen weiteren Rückschlag: Keeper Bader musste das Feld verlassen für ihn hütete fortan wie schon in Grötzingen Mario Schlotterbeck das Tor. Überhaupt scheint die Torhüterposition bei der SGM in diesem Jahr kein gutes Pflaster zu sein. In den ersten 5 Spielen wurden bereits 4 verschiedene Torhüter eingesetzt.

Kurz vor der Pause erhöhte der Gast dann auf 0:3.

Nach der Pause befreite sich unsere Mannschaft immer mehr und konnte das Spiel zunehmend offen gestalten. Sogar einige Torchancen sprangen heraus, aber wie schon in der Vorwoche in Schlaitdorf konnte daraus kein Treffer erzielt werden. Nach knapp 70 Minuten erhöhten die Gäste auf 4:0. Auf der Gegenseite vergab Torsten Kleinke dann die Riesenchance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber an der Querlatte. Schließlich war es Kevin Kollmann vorbehalten das erste Saisontor zu erzielen und somit den 1:4 Endstand herzustellen.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Tobias Egner, Stefan Schäfer, Alexander Seidenspinner, Holger Euchner, Torsten Kleinke, Andreas Pelz, Timo Hildebrand, Heiko Schur, Falko Krieg, Kevin Kollmann, Eli Hanak, Simon Ringger, Thomas Maisch, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

Germania Schlaitdorf II

SGM Kohlberg/Tischardt

4 - 0

 

Wer kein Tor schießt, kann nicht gewinnen.

So einfach lässt sich das Spiel der SGM in Schlaitdorf umschreiben.

Während unsere Mannschaft vor allem im ersten Abschnitt einige gute Torchancen liegen ließ machten es die Germanen deutlich besser und gingen mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Nach dem Pausensprudel versuchte die SGM das Tor zu erzwingen, um im Gegenzug festzustellen das die Gastgeber über excellente Freistoßschützen verfügen. Nur kurze Zeit später fiel dann auch noch das 3:0. Unser Team hatte weiterhin gute Möglichkeiten, nur die Kugel brachte man nicht im Gehäuse unter. Als dann Kevin Kollmann auch noch per Elfmeter am Keeper der Gastgeber scheiterte war wohl auch dem letzten der zahlreichen Zuschauer klar das der Mannschaft heute kein Tor mehr gelingen würde.

Den Schlusspunkt setzten dann wiederum die Gastgeber und erhöhten per Freistoß auf 4:0.

Damit gewann die treffsichere, aber nicht die über den gesamten Spielverlauf bessere Mannschaft dieses Spiel. Zum Fußball gehören aber nunmal Tore und wer keine schießt gewinnt auch nicht.

 

Aufstellung: Tobias Bader, Alex Eisinger, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Maximilian Hille, Robin Ballestriero, Tobias Ladengast, David Bürker, Timo Hildebrand, Marc Keim, Kevin Kollmann, Tino Bürgel, Patrick Dirr, Torsten Kleinke, Ralf Schall, Mario Schlotterbeck, Sebastian Büchler

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Kohlberg – TSV Raidwangen II

1 - 1

 

„Thon-Elf kommt gegen Roigl II zu Hause

über Unentschieden nicht hinaus“

 

Der TSV Kohlberg und der TSV Raidwangen II trennten sich am 3.Spieltag (06.09.´15) an der Hardtstraße mit einem 1:1 Unentschieden. Nach gerade mal 90 Sekunden lag die Kugel im Kohlberger Gehäuse, Raidwangens Fabian Kaiser war für die Gästeführung verantwortlich. Sein dreißig Meter Freistoß von halb links senkte sich über Kohlbergs Goalie Sebastian Büchler ins Netz. Die Platzherren spielten zu verkrampft und ohne Ideen, es gab kaum Offensivaktionen zu sehen. Der 20-jährige Maxi Hille prüfte mit zwei Distanzschüssen Gästekeeper Werner Becker (30. / 35.). Mehr brachten die Jusi-Kicker in der ersten Halbzeit nicht zustande. Nach dem Seitenwechsel verwandelte der eingewechselte Daniel Richter einen von Max Schweizer verursachten Handelfmeter zum 1:1 (48.). Der TSVK wollte nun mehr, doch Spielertrainer Michael Thon verfehlte die Führung zwei Mal (53. / 61.). Die Roigl standen sehr tief in ihrer Hälfte und kamen selten vor den Kohlberger Kasten.. Nach 68 gespielten Minuten hatte Kohlbergs Hille Pech, sein 18-Meter Knaller (Wembley-Tor) wurde nicht gegeben. Zehn Minuten vor Spielende verfehlte Sebastian Schüle noch eine scharfe Hereingabe im Strafraum der Raidwanger.

Die Jusi-Kicker kamen im Spiel gegen die zweite Garnitur des TSV Raidwangen über ein Heimunentschieden nicht hinaus, man zeigte im ersten Durchgang eine schwache Vorstellung und in Halbzeit zwei fehlte es an der Kaltschnäuzigkeit. „Dieses Remis fühlt sich an wie eine Zwei-Drittel-Niederlage“ ,so Kohlbergs Pressewart Marco Medel nach Spielende.

 

Aufstellung: Büchler – Maisch (78.Keim) – Franz – Sabbagh – Wurster – Hille – Wollmann – Schur (35.Richter) – Thon (73.K.Kollmann) – Schaich – Hahn (46.Schüle)

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSuGV Großbettlingen

0 - 9

 

Licht und Schatten, das war die Bilanz aus dem Spiel gegen Großbettlingen. Nach einer guten ersten Hälfte brach die SGM nach der Pause unerklärlicherweise völlig ein und verlor die Begegnung auch in dieser Höhe verdient mit 0:9. Sämtliche Tugenden aus der ersten Halbzeit ließ man in den zweiten 45 Minuten vermissen und schenkte damit ein deutlich besseres Ergebnis her.

 

Aufstellung: Jens Buchholz, Alex Eisinger, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Tobias Egner, Torsten Kleinke, Tobias Ladengast, Timo Hildebrand, Ralf Schall, David Bürker, Michael Lamparter, Alexander Seidenspinner, Sven Schmid, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Oberlenningen II - TSV Kohlberg

1 - 2

 

Glanzloser Arbeitssieg der Jusi-Kicker im Lenninger Tal“

 

Am 2. Spieltag (30.August) kam der TSV Kohlberg in Oberlenningen zu einem knappen Auswärtssieg. In der Anfangsphase hatten die Jusi-Kicker durch Jungspund Pascal Franz eine gute Tormöglichkeit ausgelassen (7.). Bei großer Hitze setzte Spielertrainer Michael Thon einen 18-Meter Freistoß knapp übers Lenninger Gehäuse (20.). Der Gastgeber stand sehr tief und kam selten vors Kohlberger Tor. Die Gästeführung gelang nach gut einer halben Stunde Stürmer Daniel Richter. Er setzte sich im Strafraum der Einheimischen durch und markierte den Kohlberger Führungstreffer. Erneut Richter hätte erhöhen können, doch er scheiterte an Keeper Nico Gunzenhauser (38.) oder am rechten Pfosten (43.). Nach einer Stunde Spielzeit kam Dominik „Rudl“ Maisch im Lenninger Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den ominösen Punkt.

Den fälligen Strafstoß versenkte der spielende Co-Trainer Martin Schaich sicher zum zweiten Treffer der Jusi-Elf (61.). Eine Minute später kam der TSV Oberlenningen II zum Anschlusstreffer durch Christopher Weber. Die Thon-Elf stellte nun das Fußballspielen ein und die Partie war sehr zerfahren. Kurz vor Spielende setzte sich Youngster Marco Hahn über rechts durch, er scheiterte aber an Torspieler Gunzenhauser (89). Danach war Schluss und die Rothemden kamen zu einem schmeichelhaften und glanzlosen Arbeitssieg gegen das Kellerkind aus Oberlenningen.

 

Aufstellung: Büchler – Maisch – Franz – Sabbagh – Wurster – Fischer – Wollmann – Hahn – Thon – Schaich – Richter – Lamparter – Schüle - Schäfer

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 

TSV Grötzingen II

SGM Kohlberg/Tischardt

4 - 0

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen musste unser Team am vergangenen Sonntag in Grötzingen antreten. Aufgrund der Urlaubszeit war man wiedereinmal stark ersatzgeschwächt, machte aber das Beste aus seinen Möglichkeiten.

Gleich zu Beginn gab es ein Déjà-vu Erlebnis, wie in der Vorwoche gegen Neckarhausen verschlief man die Anfangsminuten komplett und lag schon nach 5 Minuten mit 2:0 im Rückstand. Die Mannschaft besann sich nun auf ihre Stärke und machte es dem Gegner schwer zu Chancen zu kommen.

Nach knapp 25 Minuten gab es dann einen weiteren Nackenschlag für die SGM. Torwartroutinier Erich Schellander musste verletzungsbedingt das Feld verlassen und Spielertrainer Mario Schlotterbeck, eigentlich ein Feldspieler, hütete von nun an den Kasten. Der Spielgemeinschaft blieb bei diesen Temperaturen also nurmehr ein Auswechselspieler übrig. Bis zur Halbzeitpause gab es dann keine nennenswerten Szenen mehr.

Nach dem Wiederanpfiff des gut leitenden Schiedsrichters versuchten die Gastgeber weiterhin das Spiel zu machen, bissen sich aber an der gut organisierten Defensive um Alex Eisinger immer wieder die Zähne aus. Erst ein Viertelstunde vor Schluss kam nochmals etwas Schwung in die Partie als die Hausherren binnen 5 Minuten das Ergebnis auf 4:0 hochschraubten.

Kurz vor dem Ende hatte dann David Bürker nochmals eine gute Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, er scheiterte aber am Keeper. Man muss dem Team allerhöchsten Respekt zollen, das bei knapp 35°C eine starke kämpferische und engagierte Leistung zeigte.

 

Aufstellung: Erich Schellander, Alex Eisinger, Alexander Seidenspinner, Markus Krohmer, Matthias Schmon, Torsten Kleinke, Ralf Schall, Julian Ade, Marc Keim, Tobias Egner, Mario Schlotterbeck, Thomas Maisch, David Bürker

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

 


 


 

TSV Kohlberg – TSV Schlierbach II

9 - 1

 

„Jusi-Kicker mit gelungenem Saisonauftakt

Spielertrainer Thon erzielt Fünferpack“

 

Zum Saisonauftakt (23.August´15) der neuen Fußballrunde 2015/16 kanzelte der TSV Kohlberg den zweiten Anzug aus Schlierbach mit 9:1 Toren nieder.

Der neue Spielertrainer Michael Thon erzielte dabei fünf Treffer. Nach einem schönen Spielzug von Patrick Dirr über links eröffnete Thon den Kohlberger Torreigen (9.). Mit dem ersten Torschuss aus zwanzig Metern von Serdar Sekerci kamen die Gäste von der Bergreute zum Ausgleichstreffer (17.). Keine drei Minuten später bediente der spielende Co-Trainer Martin Schaich seinen Mannschaftskameraden Thon und es hieß 2:1 für die Einheimischen. Die Jusi-Truppe war klar Chef im Ring, doch bis zur Pause fielen keine Tore mehr.

Im zweiten Durchgang schlug es noch sieben mal im Kasten der Schlierbacher ein und die Tore fielen wie reife Früchte. Stürmer Daniel Richter erhöhte mit einem Doppelpack (53. / 63.) auf 4:1. Die Jusi-Elf ließ Ball und Gegner laufen und vollstreckte durch Daniel Fischer mit einem herrlichen 20-Meter Dropkick in den Winkel (65.) auf 5:1. Kurze Zeit später bediente Neuzugang Benjamin Wollmann mit schöner Vorarbeit Schaich und der Co-Trainer markierte den sechsten Kohlberger Treffer (69.).

Der gute und lauffreudige Thon stellte binnen zehn Minuten mit einem lupenreinen Hattrick (71. / 75. / 80.) den 9:1 Endstand in einer einseitigen Partie gegen die Kicker aus Schlierbach her.

„Es war ein guter und positiver Saisonauftakt der Rothemden mit neun Treffern, den man allerdings auch nicht überbewerten darf, in Anbetracht der Leistung des Gegners“, so TSVK-Spielleiter Marco Medel.

 

Aufstellung: Büchler – D.Maisch – Franz – Sabbagh – Wurster – Fischer – Dirr – Schur – Thon – Schaich – Schüle – Richter – Hille – Wollmann

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 


 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TB Neckarhausen

0 - 7

 

Zum ersten Saisonspiel empfing eine stark ersatzgeschwächte SGM gleich das ehemalige Kohlberger Trainergespann Hartlieb/Uhl im Tischardter Autmutstadion.

Die Gäste legten gleich los wie die Feuerwehr und lagen nach nur 7 Zeigerumdrehungen mit 0:2 in Front.

Nach diesem anfänglichen Sturmlauf kam unser Team etwas besser ins Spiel, der TB Neckarhausen konnte aber trotzdem drei weitere Tore erzielen. Mit 0:5 ging man also in die Halbzeitpause.

Nach der Pause drängten die Gäste aus dem Beutwang die SGM weiterhin in die eigene Hälfte, konnten aber nur noch 2 weitere Treffer erzielen.

Der Sieg des TB Neckarhausen geht auch in dieser Höhe in Ordnung, wobei man keinesfalls von einer schlechten Leistung der SGM sprechen kann.

 

Aufstellung: Erich Schellander, Tobias Egner, Markus Krohmer, Stefan Schäfer, Mario Schlotterbeck, Marcel Wacker, Ralf Schall, Michael Lamparter, Tino Bürgel, Jochen Baur, Thomas Maisch, Benjamin Weiblen, Alexander Seidenspinner

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen