Spielberichte der Saison 2016/2017

 


 

TSV Kohlberg – TSV Owen II

7 - 1

 

„TSV Kohlberg landet auf Rang fünf – S

pielertrainer Thon wechselt zur SF Hengen“

 

Am letzten Spieltag (03.Juni´17) kam der TSV Kohlberg gegen das Schlusslicht aus Owen zu einem standesgemäßen 7:1 Kantersieg. Den Torreigen für die Hausherren eröffnete der 19-jährige Pascal Franz mit einer 25-Meter Fackel in den rechten oberen Winkel (13.). Kohlbergs Benjamin Röse markierte 100 Sekunden später den zweiten Treffer (15.) Dann kamen die Gäste von der Teck durch Dominik Klett zum Anschlusstreffer, da sah die TSVK-Hintermannschaft nicht gut aus (27.).

Mit einem weiteren Doppelpack stellte der lauffreudige Röse noch vor der Pause zum 4:1 die Weichen früh auf Sieg (37. / 40.).

In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte des TSV Owen II, sie kamen selten vor das TSVK Gehäuse. Der scheidende Spielertrainer Michael Thon markierte in der 57.Spielminute das 5:1 für die Jusi-Truppe. Abermals Thon per Kopf netzte mit seinem 18.Ligator zum sechsten Kohlberger Treffer ein (70.). Dann bediente der spielende Co-Trainer Martin Schaich mit einem Pass in die Tiefe seinen Kameraden Daniel Richter und es schlug zum siebten Mal im Owener Kasten ein (84.). Das war Tor Nummer 99 für den TSV Kohlberg in der (B-5) Liga. Die Rothemden hatten noch zwei weitere Möglichkeiten, doch erneut Richter (87.) und Röse (89.) scheiterten an Gästekeeper Timo Lebowski und so blieb es beim klaren Heimerfolg der Jusi-Kicker im letzten Match in einer einseitigen Partie.

 

Aufstellung: F.Maisch – Dirr – Franz – Nimmrichter – Hihn – Hofmann – Röse – Völker – Schaich – Marcel Hahn – Thon – Richter – Schlotterbeck – Schüle – Gräff

 

„Wir haben unser Saisonziel Top 3 nicht erreicht, es fehlte an Konstanz und teilweise am Siegeswille um mehr positive Ergebnisse zu erzielen“, so ein nicht zufriedener TSVK-Spielleiter Marco Medel.

 

Der TSV Kohlberg beendet die Saison 2016/17 auf Tabellenplatz 5 mit 54 Punkten (16 / 6 / 6) und 99:36 Toren.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV N´tailfingen III – TSV Kohlberg

1 - 4

 

„Jusi-Elf gewinnt im Aileswasen“

 

Der TSV Kohlberg kam am (28.Mai´17) im Aileswasen zum 15.Saisonsieg. Die Thon-Elf behielt durch eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei mit 4:1 die Oberhand. Die Führung der Gäste besorgte Julian Ade mit einem zwanzig Meter Schlenzer ins obere Eck (6.). Kurz danach vergaben die Zackenbarsche einen Foulelfmeter. Marco Gaidosch scheiterte an TSVK-Keeper Florian Maisch (9.). Die Kicker vom Jusi hatten wenig Ideen nach vorne und kassierten von TSVN-Akteur Wisam Hamadi den Ausgleich (24.).

Vor dem Wechsel vergab Kohlbergs Daniel Fischer eine gute Möglichkeit, doch er verzog aus 16-Metern (35.).

Nach gut einer Stunde Spielzeit war der TSV Kohlberg das bessere Team und kreierte mehr Chancen. Spielertrainer Michael Thon netzte mit seinem 16.Saisontreffer zum 2:1 für die Rothemden ein (65.). Mit einem Doppelschlag bog der TSV Kohlberg dann auf die Siegerstraße ein. Daniel Richter mit einem 20-Meter Strahl (70.) und Jungspund Marcel Hahn (71.) nach Vorarbeit über rechts von Patrick Dirr erhöhten auf 4:1 und zogen dem TSVN III somit vollends den Zahn. Die Hausherren kamen noch zu einer dicken Tormöglichkeit von Torsten Lemm, doch Kohlbergs Felix Euchner kratzte das Leder einen halben Meter von der Torlinie weg (80.).

Die Thon-Schützlinge verwalteten das Ergebnis vollends bis zum Schluss und gingen als verdienter Sieger von der grünen Wiese.

 

Aufstellung; Maisch – Dirr – Franz – Völker – Euchner – Schaich – Marco Hahn – Julian Ade – Marcel Hahn – Fischer – Hille – Hihn – Richter – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – TV Tischardt

0 - 2

 

„Kohlberger Derby-Niederlage –

Drei Platzverweise unterm Jusi“

 

Der TSV Kohlberg verlor gegen den Erzrivalen aus Tischardt das Derby mit 0:2 Toren. Zehn gelbe Karten sowie drei Ampelkarten prägten die Partie. Die Jusi-Truppe war in der ersten Halbzeit spielbestimmend, doch Marcel Hahn (3. / 18.) sowie Julian Ade (30. / 36.) vergaben gute Torchancen. Auf TVT-Seite scheiterte Marc Brändle an Kohlbergs Keeper Florian Maisch (8. / 44.).

Die Hausherren hatten mehr Ballbesitz und die bessere Spielanlage, doch mit einer Nullnummer ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel gingen die Gäste von der Autmut durch Christian Vidakovic mit 1:0 in Führung (54.), da verteidigte die TSVK-Defensive zu passiv. Tischardts Kürsad Kilic flog dann in der 68.Spielminute mit gelb / rot nach einer Unsportlichkeit vom Platz. Die Kicker vom Jusi konnten aus dem Überzahlspiel kein Kapital daraus schlagen. Einen 20-Meter Freistoß von Spielertrainer Michael Thon verfehlte das Ziel um Haaresbreite (72.).

Nun wurde die Partie ruppiger, es gab auf beiden Seiten wenig Torraumszenen und Kohlbergs Benjamin Röse musste auch mit der Ampelkarte unter die Dusche (80.). Kurz danach lösten die Rothemden die Abwehr auf und der TVT kam durch ein Kontertor über rechts von Brändle zum 2:0 und die Messe war somit gelesen (86.).

In der Schlussminute zeigte der Schiedsrichter Kohlbergs Josha Nimmrichter nach wiederholtem Foulspiel noch gelb / rot.

Die Bauder-Elf zeigte vor dem gegnerischen Gehäuse mehr Effektivität und konnte drei Auswärtspunkte mit an die Autmut nehmen.

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Franz – Nimmrichter – Gräff – Schaich – Röse – Völker – Ade – Marcel Hahn – Fischer – Euchner – Marco Hahn – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

1.FC Frickenhausen II – TSV Kohlberg

2 - 1

 

„Jusi-Kicker verlieren Derby und

verschießen drei Foulelfmeter“

 

Eine schmerzhafte Derbyniederlage kassierte der TSV Kohlberg am Muttertag (14.Mai) beim FC Frickenhausen II. Die Kicker vom Täle behielten mit 2:1 gegen die Rothemden die Oberhand. In der Anfangsphase scheiterte Erfan Hussain aus spitzem Winkel für die Hausherren (6.). Im Gegenzug verfehlte Daniel Fischer per Kopf um Haaresbreite (7.). Kurze Zeit später parierte Kohlbergs Keeper Florian Maisch stark gegen Sandro Capanos Freistoß (20.). Erneut Fischer vergab eine gute Möglichkeit für die Thon-Elf (33.). Kurz vor dem Pausentee hämmerte Hussain das Leder aus zwanzig Metern an den TSVK Pfosten (38.).

Mit einer Nullnummer ging es dann in die Kabinen. Nach dem Wechsel zeigte der Referee im FCF Strafraum auf den ominösen Punkt. Der von Peter Völker schwach getretene Foulelfmeter parierte FCF-Goalie Simon Borbeck (48.). Zwei Minuten später brachten die Jusi-Kicker das Spielobjekt nicht aus der Gefahrenzone, Murat Ulucay nahm dankend an und markierte die Führung für die Portale-Truppe (50.). Nun war die Partie lange zerfahren und Torchancen blieben Mangelware. In der 70.Minute prüfte Sercan Kayikci mit einem 18-Meter Strahl Kohlbergs Schlussmann Maisch. Dann setzten die Gäste vom Jusi einen Nadelstich über Martin Schaich und Fischer, der Ball in die Schnittstelle nahm Marcl Hahn an und netzte überlegt zum 1:1 ein (73.). Aus einer leichten Abseitsposition gelang Hussain der 2:1 Führungstreffer für die Einheimischen (87.).

Was dann folgte war die Nachspielzeit ! Einen weiteren Elfmeter bekam der TSV Kohlberg zugesprochen, doch Spielertrainer Michael Thon scheiterte vom Punkt aus an Keeper Borbeck (90.+3). Der Schiedsrichter Daniel Jones aus St.Johann ließ den Strafstoß wiederholen, da FCF Akteur Ulucay zu früh in den Strafraum startete. Nun legte Benjamin Röse sich den Ball zurecht, doch auch der dritte Penalty wurde vergeben, Torwart Borbeck parierte den sage und schreibe dritten Versuch aus 11-Metern (90.+4). Danach war Schluss und der TSV Kohlberg taumelte mit hängenden Köpfen in die Kabinen und musste eine unnötige Derby-Niederlage beim FC Frickenhausen II einstecken.

Dies war ein weiterer Rückschlag um Tabellenplatz drei.

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Franz – Nimmrichter – Gräff – Schaich – Röse – Völker – Ade – Marcel Hahn – Fischer – Hille – Hihn – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

TSV Kohlberg – TSV Oberlenningen II

7 - 0

 

„Scheibenschießen unterm Jusi –

Schaich und Thon mit Doppelpack“

 

Am letzten Sonntag (07.Mai) kanzelte der TSV Kohlberg den zweiten Anzug aus Oberlenningen mit 7:0 nieder. Eine etwas verstärkte Oberlenninger zweite (die erste war spielfrei) hatte dennoch nicht den Hauch einer Chance unter dem verregneten Jusi. Ein guter TSVO-Keeper Florian Zapf sowie dreimal Aluminium verhinderten ein höheres Debakel.

Den Torreigen eröffnete Co-Trainer Martin Schaich nach 100 Sekunden mit einem 40-Meter Knaller. Die Jusi-Elf hatte gefühlte siebzig Prozent Ballbesitz und war klar Chef im Ring. Kapitän Peter Völker nagelte das Leder zum 2:0 aus 27-Metern ins Lenninger Tornetz (15.). Die Gäste kamen kaum vor das TSVK Gehäuse. Flügelspieler Benjamin Röse markierte per Handelfmeter den dritten Treffer für die Platzherren (27.).

Danach flog Gäste-Spielertrainer Markus Allgaier per Ampelkarte wegen unsportlichem Verhalten vom Platz (33.). Vor der Halbzeit hatten Daniel Fischer per Kopf (35.) und Julian Ade (42.) Pech, beide scheiterten am Aluminium.

Nach der Pause ließen die Einheimischen Ball und Gegner laufen, Spielertrainer Michael Thon machte Treffer vier und fünf nach toller Einzelleistung von Röse (56. / 62.). Jetzt brachen bei den Gästen vollends alle Dämme, Röse scheiterte noch am Pfosten (65.). Die sechste Bude für die Kohlberger fabrizierte der Lenninger Markus Ulmer mit einem „herrlichen“ Eigentor (72.).

Dann parierte Torspieler Zapf stark gegen Röse (77.) und Thon (80.). Zwei Minuten vor Spielende netzte dann Mittelfeldakteur Schaich trocken zum 7:0 Endstand ein.

Vier Spieltage vor Schluss haben die Jusi-Kicker 87 Tore erzielt und könnten die 100 Tore Marke noch knacken.

 

Aufstellung: Maisch – Dirr (46.Hille) – Franz – Nimmrichter – Gräff – Schaich – Röse – Völker – Ade (46.Thon) – Marcel Hahn (75.Marco Hahn) – Fischer

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SV Reudern – TSV Kohlberg

0 - 6

 

„Kohlberg zerlegt Reuderner Hirsche“

 

Am vergangenen Sonntag (30.April´17) kam der TSV Kohlberg zu einem hochverdienten 6:0 Auswärtssieg im Reuderner Aspach. Von den letzten 20 Begegnungen gegen die Hirsche konnte der TSVK 14 Siege einfahren (14 / 4 / 2). Bei frühlingshaften Temperaturen hatte Benjamin Röse Pech, sein Torschuss aus spitzem Winkel landete am Außenpfosten (3.). Kurze Zeit später sprang das Leder von Julian Ade ans rechte Aluminium, doch Marcel Hahn stand goldrichtig und staubte zum 1:0 für die Kicker vom Jusi ab (6.).

Die Gäste hatten mehr Ballbesitz und zeigten mehr Akzente in der Offensive als die Einheimischen. Die Kohlberger Abwehrreihe stand kompakt und ließ wenige Aktionen der Hirsche zu. Einen Kopfball von Daniel Fischer in die Gasse konnte Co Trainer Martin Schaich annehmen und es hieß 2:0 (27.). Die Thon-Elf ließ hinten nichts anbrennen und ging mit einer zwei Tore Führung in die Kabinen.

In der 2.Halbzeit flog SVR Akteur Julian Besemer mit der Ampelkarte wegen wiederholtem Foul an Pascal Franz vom Platz (48.). Kohlbergs Jungspund Ade fand kurze Zeit später in Keeper Andreas Morawetz seinen Meister (51.). Die beste Möglichkeit der Hausherren vergab Pascal Höger, er nagelte das Spielgerät freistehend in den Reuderner Mittagshimmel (54.). Kohlberg nutzte das Überzahlspiel aus, Schaich lupfte das Leder aus 18-Metern über Torspieler Morawetz und die Messe war mit dem 3:0 vollends gelesen (58.). Danach war das Spiel der Jusi-Truppe etwas träge, doch in den letzten zehn Minuten erhöhten die Rothemden nochmals die Schlagzahl und waren präsent.

Spielertrainer Michael Thon (81.), Flügelspieler Röse (85.) und abermals Thon (89.) mit Saisontreffer Nr.13 schraubten das Ergebnis verdientermaßen auf 6:0 gegen schwache Reuderner in die Höhe.

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Franz – Euchner – Gräff – Völker – Röse – Marcel Hahn – Ade – Schaich – Fischer – Schüle – Hille – Nimmrichter – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – SV 07 Aich II

6 - 0

 

„Thon-Elf lößt Pflichtaufgabe –

Jungspund Marcel Hahn markiert 70.Tor“

 

Am letzten Spieltag (23.April´17) kam der TSV Kohlberg gegen das Kellerkind aus Aich zu einem verdienten 6:0 Heimerfolg. In den ersten dreißig Minuten ließen die Jusi-Kicker Ball und Gegner laufen und führten schnell mit drei Toren. Der spielende Co-Trainer Martin Schaich markierte nach fünf Minuten per Drop-Kick den Führungstreffer. Jungspund Marcel Hahn schnürte danach einen Doppelpack (18. / 27.) und stellte die Weichen früh auf Sieg. Das 2:0 vom 18-jährigen Hahn war der 70.Treffer in der Saison 2016/17. Die Gäste kamen selten vor das Gehäuse der Platzherren. Danach zog bei den Rothemden etwas der Schlendrian ein und es sprang nichts Zählbares mehr heraus.

Die Kicker vom Uhlberg standen im zweiten Durchgang sehr tief und die Kohlberger bissen sich immer wieder die Zähne aus. Ab der 70.Spielminute erhöhten die Hausherren nochmals den Druck, die Kräfte beim Kellerkind aus Aich ließen etwas nach und es gab noch einige Chancen für den TSVK. Patrick Hofmann bediente mit einem Querpass Michael Thon und der Spielertrainer traf zum 4:0 (78.). Fünf Minuten vor Spielende netzte dann Hofmann zum fünften Male für die Kicker vom Jusi ein. Aichs Keeper Chris Radig parierte stark gegen Daniel Fischer (87.), kurze Zeit später war der Torhüter dann machtlos. Mit einem 18 Meter Schlenzer in den rechten Winkel setzte Thon den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie (90.).

„Es war ein eingeplanter Heimsieg mit teilweisen schöne Toren“,

so Kohlbergs Spielleiter Marco Medel kurz und bündig.

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Franz – Euchner – Gräff – Völker – Röse – Schur – Hofmann – Schaich – Hahn – Schüle – Fischer – Nimmrichter – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Notzingen II – TSV Kohlberg

2 - 0

 

„Kohlberg erlebt Dejavu –

Peinliche Niederlage im Notzinger Eichert“

 

Eine unerwartete Niederlage kassierte der TSV Kohlberg am letzten Spieltag (09.04.) beim zweiten Anzug des TSV Notzingen. Am Ende hieß es 2:0 für die Eichert-Elf. Die Platzherren waren im ersten Durchgang spritziger, laureudiger und hatten die bessere Einstellung als die Rothemden vom Jusi. Nach acht Minuten ging der Gastgeber mit einem Sonntagsschuß von Michael Tschubenko vom Strafraumeck in Führung. Kohlberg hatte Glück, als Notzingens Michael Schuler freistehend verzog (25.). Die beste TSVK Möglichkeit vergab Co-Trainer Martin Schaich, er scheiterte an Torspieler Sascha Widmann (42.). Das Jusi-Team hatte wiederum viele Fehler im Spielaufbau und eine hohe Fehlpassquote. Slapstick pur kurz vor der Pause, als der Gast aus Kohlberg nach eigenem Einwurf an der Notzinger Eckfahne ausgekontert wurde. Zwanzig Meter vor dem eigenen Tor konnte Notzingens Angelo Farazza nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß setzte Daniel Bauderer in die TSVK Maschen und es hieß 2:0 für den Außenseiter. In der zweiten Halbzeit war der TSV Notzingen II bei einigen Konter gefährlich, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Die Kohlberger brachten das Runde auch nicht ins Eckige. Spielertrainer Michael Thon (50.), Heiko Schur (58.) sowie Schaich (88.) scheiterten alle am Aluminium. Danach war Schluss und der TSV Kohlberg erlebte im Notzinger Eichert ein Dejavu und verlor auf Grund der ersten blamablen Halbzeit nicht unverdient und stand am Ende mit leeren Hände da.

 

Aufstellung: Büchler – Grä – Nimmrichter – Franz – Euchner – Völker – Röse – Schur – Schaich – Marcel Hahn – Thon – Hildebrand – Ade – Schüle – Ruf

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – TSV Ötlingen II

6 - 1

 

„Pflichtsieg gegen Rübholz-Elf –

Youngster Marcel Hahn schnürt Doppelpack“

 

Eine niveauarme Begegnung sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag (02.April) an der Kohlberger Hardtstraße. Am Ende hieß es 6:1 für die Rothemden. Viele Fehler im Spielaufbau beider Mannschaften prägten die Partie. Kapitän Peter Völker markierte nach dreizehn Minuten den Führungstreffer für die Hausherren. Nach einer halben Stunde vollstreckte Markus Gräff zum 2:0. Gästeakteur Simon Kassil setzte kurze Zeit später das Spielobjekt an den linken TSVK Pfosten (33.). Danach schickte der gut leitende Unparteiische Michael Lenz (Aichwald) beide Teams in die Pause.

Nach dem Wechsel erhöhte der 18-jährige Marcel Hahn mit einem Doppelpack auf 4:0 für die Jusi-Truppe (52. / 68.). Mit einem Sonntagsknaller aus 20-Metern verkürzte der TSVÖ II durch Kris Schlickowey und es hieß 1:4 (80.). Fünf Minuten vor Spielende köpfte Spielertrainer Michael Thon nach Vorarbeit von Daniel Fischer zum fünften Treffer der Platzherren ein. Den sechsten Kohlberger Treffer steuerte Patrick Dirr in der Nachspielzeit (90.+1) in einer eher schwachen Begegnung bei.

Kohlbergs Pressewart Marco Medel: „Es war nicht das gelbe vom Ei, wir müssen uns spielerisch deutlich steigern, damit man in den nächsten Begegnungen die volle Ernte mit drei Punkten einfahren kann.“

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Euchner – Völker – Gräff – Schaich – Röse – Franz – Schäfer – Ade – Schüle – Marcel Hahn – Fischer – Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg

NK Marsonia Frickenhausen

2 - 4

 

„Kohlbergs Serie reißt –

Jusi-Team mit schwacher Vorstellung gegen Marsonia“

 

Die beeindruckende Serie des TSV Kohlberg, der zuletzt 13 Mal in Serie nicht verloren hatte ist im Nachholspiel am 30.März´17 gegen NK Marsonia Frickenhausen gerissen. Die Kohlberger verloren 2:4 und der Traum von der Teilnahme an der Relegation ist für die Jusi-Elf wohl geplatzt. Mit dem Auswärtscoup darf die Marsonia weiterhin hoffen.

„Ohne Biss, ohne Wille und mit so vielen individuellen Fehlern darfst du dich in einem Spitzenspiel nicht präsentieren“, zeigte sich TSVK-Spielleiter Marco Medel angesichts des passiven Auftritts seiner Akteure restlos bedient. In Durchgang eins hatten die Zuschauer eine zerfahrene Partie mit vielen Fehlpässen gesehen. Den Führungstreffer für die Hausherren markierte Spielertrainer Michael Thon mit einem 20-Meter Freistoß in den rechten oberen Winkel (38.). Der Ausgleich für die Gäste gelang Mahmut Tunc kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.).

In der 2.Halbzeit zeigten die Rothemden ein schwaches Zweikampfverhalten und hatten in der Offensive kaum Durchschlagskraft. Die Kroaten dagegen waren sehr präsent und schraubten nach Treffern von Daniel Wolf (61. / 65.) und Adrian Ilic (73.) das Ergebnis binnen zwölf Minuten auf 4:1, was die Vorentscheidung bedeutete. TSVK-Keeper Florian Maisch verhinderte noch mit einigen Glanzparaden einen höheren Rückstand gegen die Kroaten.

In der Nachspielzeit konnte Sebastian Schüle für die Jusi-Truppe mit dem 2:4 noch Ergebniskosmetik betreiben (90.+1).

 

Aufstellung: Maisch – Dirr – Euchner – Völker – Gräff – Hille – Röse – Hofmann – Marcel Hahn – Schüle – Thon – Richter – Ade – Islamovic

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Linsenhofen – TSV Kohlberg

1 - 1

 

„Greco-Elf und Thon-Schützlinge trennen sich Unentschieden“

 

Das Lokalderby zwischen Linsenhofen und Kohlberg sahen am vergangenen Sonntag (26.März´17) 110 Zuschauer. Am Ende hieß es 1:1 auf dem Egart. Beide Teams neutralisierten sich in der Anfangsphase im Mittelfeld. Nach dreizehn Spielminuten parierte TSVK-Keeper Florian Maisch stark einen 25-Meter Freistoß von Kapitän Matthias Schwenkel. Den anschließenden Eckball verzog Ahmet Celebi freistehend für die Hausherren (14.).

Der TSV Linsenhofen hatte mehr Feldvorteile, doch die Kicker vom Jusi hielten mit Kampf dagegen. In der 20.Spielminute fasste sich Kohlbergs Akteur Sebastian Schüle ein Herz, sein 28-Meter Knaller schlug im rechten oberen Winkel ein und die Rothemden gingen in Führung. Vor der Pause hatten die Einheimischen noch zwei gute Möglichkeiten, doch Schwenkel scheiterte an Torspieler Maisch (33.) und Alexander Andreae setzte das Leder übers TSVK Gehäuse (40.). Mit einer knappen Kohlberger Führung ging es in die Pause.

Die Thon-Truppe hatte durch Schüle nach dem Wechsel eine Großchance zum zweiten Treffer vergeben, er setzte das Spielobjekt aus guter Position neben den TSVL Kasten (48.). Das Match verlagerte sich danach immer mehr und mehr in die Gästehälfte. Serdar Dere drosch die Kugel aus 16-Metern übers Kohlberger Tor (59.) und Sanna Jatta schlenzte das Leder vom Strafraumeck am rechten Torpfosten der Jusi-Elf vorbei (66.).

In der Schlussphase wurde der Druck immer stärker, doch es dauerte bis zur 81.Minute, ehe der Ausgleich fiel. Nachdem der Schiri ein vermeintliches Abseits der Kohlberger sah, ging es im Gegenzug alles ganz schnell und Torjäger Andreae wurde von TSVK Jungspund Pascal Franz im Strafraum von den Beinen geholt und es gab Strafstoß für die Egart-Elf. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Schwenkel (82.) eiskalt zum verdienten 1:1 für die Platzherren in einem mäßigen Lokalkampf zwischen dem TSV Linsenhofen und dem Erzrivalen aus Kohlberg.

„Uns hat die Gier und der Siegeswille gefehlt um dreifach zu punkten“, so TSVK Spielleiter Marco Medel nach dem Derby.

 

Aufstellung: F.Maisch – P.Dirr – P.Franz – P.Völker – M.Gräff – D.Fischer – B.Röse – S.Schüle – P.Dohrmann – Marcel Hahn – J.Ade – F.Euchner – M.Hille – M.Schaich – M.Thon

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – SPV 05 Nürtingen

3 - 3

 

„Remis im Spitzenspiel unterm Jusi –

Jungspund Marcel Hahn trifft nach 16 Sekunden“

 

Keinen Sieger gab es beim Spitzenspiel Zweiter gegen Erster. Doch die Protagonisten boten der guten Zuschauerkulisse unter dem Jusi alles, was ein Spitzenspiel ausmacht. Am Ende trennten sich nach 90 spannenden Minuten der TSV Kohlberg und die SPV 05 Nürtingen mit 3:3. Die immerhin 80 Zuschauer hatten noch nicht alle Platz genommen, da lag das Spielgerät bereits in den Maschen des Tabellenprimus vom Waldheim. Handgestoppte 16 Sekunden betrug die Zeitspanne vom Anspiel zum ersten Treffer unter dem Jusi. Eine verunglückte Flanke von Patrick Dirr konnte SPV-Keeper Mark Zahlik gerade noch an den Querbalken lenken, doch die Kugel fiel genau vor die Füße von Youngster Marcel Hahn, der nur noch einzuschieben brauchte.

Es ging sehr turbulent weiter an der Kohlberger Hardtstraße. Deniz Turan nagelte einen Freistoß an den linken TSVK Pfosten (4.). Im Gegenzug scheiterte Jungspund Julian Ade im eins gegen eins an Torspieler Zahlik (5.). Auf schwer bespielbarem Geläuf operierten beide Mannschaften oft mit langen Bällen. Der gut spielende Marcel Hahn fand nach zwanzig Minuten per Kopf in Zahlik seinen Meister, doch dann schlug die Stunde von Stürmer Tim Birr: Erst schloss er einen Angriff über links knochentrocken zum 1:1 Ausgleich ab (25.). Kurz vor der Pause nutzte er einen krassen Fehler der Kohlberger Hintermannschaft gleichermaßen cool zur SPV Führung (42.). Doch die Hausherren fanden die promte Antwort, erneut stand Marcel Hahn goldrichtig und staubte zum 2:2 ab (43.).

Dadurch kamen die Jusi-Kicker mit mächtig Auftrieb aus der Kabine – und hatten Erfolg. Acht Minuten nach Wiederbeginn passte TSVK-Spielertrainer Michael Thon in die Schnittstelle auf Ade, der zum 3:2 sauber abschloss. Die 05-er kamen danach zwei mal gefährlich vors Kohlberger Gehäuse. Oguzhan Deniz scheiterte an TSVK-Goalie Sebastian Büchler (65.) und setzte noch einen Kopfball aus zwölf Metern übers Tor (70.). Zwölf Minuten vor Ende belohnten sich die Gäste durch Rafael Kolasinski, er schob das Leder aus spitzem Winkel ins linke untere Eck zum 3:3 Endstand in einem packenden Spitzenspiel unter dem Jusi (78.).

Der TSV Kohlberg bot dem Tabellenführer vom Waldheim Paroli und ist mit dem Remis jetzt seit 12 Ligaspielen ungeschlagen (9 / 3 / 0).

 

Aufstellung: Büchler – Dirr – Franz – Völker – Gräff – Schaich – Röse – Hille – Dohrmann – Marcel Hahn – Ade – Marco Hahn – Thon – Felix Euchner

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

„Vorrundenaus für Jusi-Elf beim Hallenturnier in N´tailfingen“

 

Am vergangenen Samstag (14.Januar´17) nahm der TSV Kohlberg beim Fußball-Hallenturnier der Zackenbarsche in N´tailfingen teil. Es waren 24 Mannschaften von der Kreisliga A+B am Start.

Der TSV Kohlberg zeigte im ersten Vorrundenspiel eine ordentliche Leistung, man behielt gegen den TSV Wolfschlugen (A-Liga) mit 2:1 die Oberhand. Die Hexenbanner gingen in Führung, doch Kohlbergs Martin Schaich und Maxi Hille machten den Sieg perfekt. Im zweiten Match verlor man gegen den B-Ligisten TSV Neuenhaus mit 1:2 Toren. Benny Röse brachte die Thon-Truppe in Front, doch danach hatten die Jusi-Kicker viele Abspielfehler und kassierten durch zwei individuelle Fehler innerhalb neunzig Sekunden zwei Gegentreffer und eine schmerzhafte Niederlage.

Nun stand man im letzten Spiel unter Druck, man brauchte einen Sieg oder ein höheres Unentschieden gegen den TSV Altdorf, um noch in die Zwischenrunde einzuziehen. Die Kicker vom oberen Wasen waren cleverer, sie ließen das Leder auf dem Parkett gut laufen und siegten gegen das Jusi-Team mit 4:1. Der TSV Altdorf machte zwei schnelle Tore, Kohlberg verkürzte durch Schaich auf 1:2 und hatte erneut durch Schaich den Ausgleich auf dem Fuße, doch er scheiterte an Goalie Muthny. Im Gegenzug machte der A-Ligist den dritten Treffer und die Messe war gelesen. Kurz vor Ende kassierten die Rothemden sogar noch das vierte Gegentor und somit war für den TSV Kohlberg nach der Vorrunde Duschen angesagt.

Altdorf und Wolfschlugen zogen in die Zwischenrunde ein, für Neuenhaus und die Kickern vom Jusi war das Turnier in der Liebenausporthalle vorzeitig beendet.

 

Aufstellung: Bader – Wurster – Schaich – Röse – Islamovic – Hahn – Maisch – Franz – Hille

zurück zu den Terminen

 


 

Budenzauber Sindelfingen

„Endstation für Jusi-Kicker

im Viertelfinale“

 

Am Donnerstag (29.Dezember´16) machte sich der TSV Kohlberg auf den Weg zum Fußball-Hallenturnier nach Sindelfingen. Mit 44 Personen ging es mit dem Omnibus der Firma Bader-Reisen in den Glaspalast.

Im ersten Turnierspiel konnte man den B-Ligist SV Ewattingen mit 2:1 besiegen. Die Tore markierten Martin Schaich sowie Benjamin Röse. Das zweite Match war die beste Turnierleistung der Thon-Elf, man behielt gegen den Bezirksligisten FSG Zizenhausen klar mit 3:0 die Oberhand. Den Torreigen eröffnete Spielertrainer Michael Thon selbst (3.). Jungspund Pascal Franz erhöhte nach sechs Minuten auf 2:0. Mit einem Kabinettstückchen setzte Youngster Marcel Hahn den Schlusspunkt, er schlenzte das Spielgerät in den oberen Winkel (8.) zum dritten Kohlberger Treffer. Im letzten Vorrundenspiel kassierten die Rothemden eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen die SG Untertürkheim (KLA). Zwei Minuten vor Spielende vergab Kohlbergs Thon vom ominösen Punkt, er setzte das Leder aus neun Metern über den Kasten.

Mit sechs Punkten und 5:2 Toren zogen die Kicker vom Jusi ins Viertelfinale ein.

In der KO-Runde zog man gegen den A-Ligist TSV Höfingen den kürzeren und verlor die Hallenpartie mit 0:2 Toren und schied dann aus. Danach ließ man zusammen mit den Kohlberger Zuschauern den guten Abend im Glaspalst vollends ausklingen und trat gegen Mitternacht wieder die Heimreise an.

 

Aufstellung: Bader – Wurster – Schaich – Röse – Dirr – Richter – Marcel Hahn – Schüle – Franz – Hille – Thon

 

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – TG Kirchheim II

1 - 1

 

„Thon-Elf überwintert nach Remis auf Platz zwei –

Unschöne Szenen unterm Jusi“

 

Am 2.Advent (04.Dezember´16) sahen die Zuschauer ein leistungsgerechtes 1:1 Unentschieden zwischen dem TSV Kohlberg und der TG Kirchheim II. Eiskalt war die Luft und eiskalt der Platz. Beide Mannschaften taten sich auf dem holprigen Geläuf bei Temperaturen um den Gefrierpunkt recht schwer. Nach zwölf Spielminuten verzog Kohlbergs Patrick Hofmann aus spitzem Winkel. Zwei Minuten später bekamen die Gäste von halb rechts einen Freistoß zugesprochen. Das Leder segelte in den TSVK Strafraum und TGK Akteur Elidon Gubere brachte die Turngemeinde aus Kirchheim mit 1:0 in Führung (14.). Die Giacobbe-Elf war etwas bissiger, aber sie konnten aus ihren Standardsituationen (Freistöße / Eckbälle) kein Kapital daraus schlagen. Die Fehlpassquote der Jusi-Kicker war im ersten Durchgang zu hoch und Torchancen waren Mangelware.

Im zweiten Durchgang kamen die Hausherren besser in die Zweikämpfe, man zeigte Moral und wollte die Partie drehen, kamen jedoch nur zum 1:1 durch Hofmann nach starker Vorarbeit über rechts von Benjamin Röse (58.). Abermals Röse (63.) und Daniel Fischer (66.) vergaben zwei weitere gute Möglichkeiten für das Thon-Team. Auf der anderen Seite prüfte Chedi Fitouri mit einem 22-Meter Fernschuss Kohlbergs Keeper Florian Maisch (73.).

Die Schlussphase war sehr hektisch und es gab immer wieder Unterbrechungen. Beide Mannschaften standen hinten vollends sicher und ließen nichts mehr zu. Der TG Spieler Bünjamin Karapicak flog noch wegen unsportlichem Verhalten mit gelb / rot vom Platz (88.) und es blieb beim Remis zwischen dem TSV Kohlberg und dem A-Liga Absteiger von der Teck.

„Wir sind seit elf Spielen ungeschlagen, setzen unsere Serie fort und überwintern auf Tabellenplatz zwei – wer hätte das gedacht“, lobte TSVK Spielleiter Marco Medel seine Schützlinge.

Doch nach dem Abpfiff gab es dann wenig Grund zur Freude. Einige TG Spieler hatten sich nicht im Griff, da brannten die Sicherungen durch und es gab unschöne Szenen. Sie verwüsteten die Kabine, weshalb die Polizei eingeschaltet wurde und die Sachbeschädigungen aufnahm.

 

Der TSV Kohlberg geht in der (B-5) nach 16 Begegnungen in die Winterpause. Mit 34 Punkten (10 / 4 / 2) und 56:19 Toren steht man auf dem Relegationsplatz, den es zu verteidigen gilt.

 

Aufstellung: F.Maisch – Dirr – D.Maisch – Wurster – Gräff – Schaich – Röse – Schüle – Hofmann – Marcel Hahn – Hille – Fischer – Islamovic – Schäfer – Richter

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 

 


 

SGM Ohmden / Holzmaden

TSV Kohlberg

1 - 4

 

„Kohlberg holt 10.Saisonsieg und festigt Platz drei“

 

Der TSV Kohlberg gewann das erste Rückspiel in der Saison 2016/17 bei der SGM im Holzmadener Brühl mit 4:1 Toren und steht weiterhin auf Platz drei.

Auf dem kleinen engen Trainingsplatz hatten die Gäste vom Jusi in der Anfangsphase gute Möglichkeiten, dennoch scheiterte Patrick Hofmann vor dem Gehäuse oder an Torspieler

Adem Akseki (8. / 10. / 13.).

Die Platzherren standen sehr tief und verteidigten teilweise mit sieben Mann. Das Bollwerk der SGM Ohmden / Holzmaden wurde spät geknackt. Einen Fehler von Torwart Akseki nahm Hofmann dankend an und vollstreckte zur Führung der Thon-Elf (37.).

Vor dem Pausensprudel hatte Maximilian Hille Pech, sein Schuss aus zwölf Metern landete am rechten Torpfosten (45.). Danach bat der gut leitende Schiedsrichter Herbert Bögel (Münsingen) beide Teams in die Katakomben.

Nach der Pause bekamen die Hausherren einen Freistoß zugesprochen und Marco Hennig scheiterte erst an TSVK-Keeper Tobias Bader, doch Matthias Ernst traf zum 1:1 Ausgleich (49.). Eine Minute später verfehlte Offensivspieler Hofmann per Kopf um Haaresbreite (50.). Nun zogen die Kicker vom Jusi die Zügel an und wurden belohnt. Mit einem Doppelschlag binnen 100 Sekunden stellten die in rot gekleideten Gäste das Ergebnis auf 3:1. Kapitän Peter Wurster mit einem 30-Meter Fernschuss ins untere Eck (59.) sowie Patrick Dirr mit einem Kopfballtreffer nach Freistoß von Stratege Kemal Islamovic (61.) markierten die Kohlberger Treffer.

Die Partie war danach etwas zerfahren und der Gastgeber hatte nichts mehr entgegen zusetzten. Den Schlusspunkt für den TSVK zum 4:1 markierte der spielende Co-Trainer Martin Schaich, er setzte das Leder nach Vorlage von Daniel Richter überlegt ins Tornetz der Dietl-Truppe (86.).

Mit dem verdienten Auswärtssieg sind die Rothemden vom Jusi jetzt seit zehn Spielen ungeschlagen und holten satte 28 Zähler.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Franz – Wurster – Gräff – Schaich – Röse – Schüle – Hofmann – Marcel Hahn – Hille – Fischer – Islamovic – Maisch – Richter – (ETW Rein)

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Owen II - TSV Kohlberg

0 - 5

 

Rothemden mit Pflichtsieg beim Kellerkind –

Jungspund Marcel Hahn mit Dreierpack“

 

Am letzten Vorrundenspieltag (13.November) kam der TSV Kohlberg zu einem lockeren 5:0 Pflichtsieg beim Auswärtsspiel unter der Teck. Auf schwer bespielbarem Geläuf ging die Thon-Truppe durch Marcel Hahn nach toller Vorarbeit von Benjamin Röse mit 1:0 in Führung (12.).

Nach einem Schnittstellenpass von Maximilian Hille markierte Röse mit seinem 9.Saisontor den zweiten Kohlberger Treffer (20.).

Der Gastgeber stand sehr tief und kam selten vor das TSVK Gehäuse, zudem flog Owens Akteur Timo Raichle wegen einer Notbremse an Röse mit rot vom Feld (26.). Der darauf folgende Freistoß zimmerte Patrick Dirr aus zwanzig Metern in den oberen Winkel und stellte mit dem dritten Tor früh den Grundstein zum Auswärtserfolg der Rothemden (27.).

Die beste und einzige gute Möglichkeit der Hausherren vergab Axel Mutschler, er scheiterte mit einem 22-Meter Freistoß an TSVK Keeper Tobias Bader (37.). Vor der Pause vergaben Röse vom Strafraumeck (42.) sowie Dirr (44.) weitere gute Tormöglichkeiten.

Nach dem Wechsel rührten die Kicker von der Teck Beton an und verteidigten mit Mann und Maus. Die Partie war gute fünfzehn Minuten abgeflacht, danach nahmen die Gäste vom Jusi wieder das Zepter in die Hand und hatten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz. Kapitän Peter Wurster scheiterte freistehend (61.) und Röses 18-Meter Knaller landete am Innenpfosten (63.). Nun wurde das Bollwerk des TSV Owen II geknackt und Marcel Hahn vollstreckte eiskalt nach einem feinen Pass von Bruder Marco zum 4:0 der Thon-Elf (65.) Es war der 50.Ligatreffer des TSV Kohlberg in dieser Saison. Der Gast vom Jusi hätte weitere Treffer erzielen können, doch Röse (67.), Sebastian Schüle (70.), Julian Ade (73.) und Patrick Hofmann (75.) vergaben einige Hochkaräter. Den Schlusspunkt zum 5:0 Endstand besorgrte der 18-jährige Marcel Hahn, er krönte seine tolle Leistung mit seinem dritten Treffer in einer einseitigen Partie (89.).

Der TSV Kohlberg belegt nach 14 Vorrundenspielen Tabellenplatz 3 mit 30 Punkten (9 / 3 / 2) und 51:17 Toren und hofft in den letzten zwei Begegnungen im Kalenderjahr 2016 auf weitere Punkte, denn man ist jetzt punktgleich mit dem Zweitplatzierten - dem TSV Linsenhofen.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Maisch – Wurster – Franz – Schaich – Röse – Marcel Hahn – Hofmann – Hille – Richter – Schüle – Marco Hahn – Ade – Gräff – (ETW Rein)

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg - TSV Neckartailfingen III

8 - 1

Jusi-Team fegt Zackenbarsche vom Platz –

Kohlberg nach 8:1 schon Dritter“

 

Bei nass kaltem Novemberwetter sahen die Zuschauer am 06.November 2016 ein Schützenfest unter dem Jusi.

Das Kohlberger Herbstmärchen geht weiter, die Thon-Schützlinge holten aus den letzten acht Begegnungen 22 Punkte und haben sich in der Tabelle nach vorne geschoben.

Wir sind kompakt gestanden, waren sehr präsent, hatten die bessere Spielanlage und sind jetzt mit Platz drei belohnt worden“ ,so TSVK-Spielleiter Marco Medel.

Bei schweren Platzverhältnisse eröffnete Kohlbergs Coach Michael Thon nach Querpass von Benjamin Röse früh den Torreigen (4.). Die Hausherren waren klar Chef im Ring und hatten viel Ballbesitz. Einen Thon Freistoß von halb links köpfte der spielende Co-Trainer Martin Schaich über das TSVN Gehäuse (12.).

Auf der anderen Seite zischte ein Kopfball von Gästeakteur Henry Sattink knapp am Kohlberger Kasten vorbei (18.). Die Platzherren drängten auf den zweiten Treffer und wurden von Röse nach einem Gassenball von Thon belohnt (30.). Sechs Minuten später wurde der laufstarke Patrick Hofmann auf die Reise geschickt, „Hoffe“ überwand mit einem Chip-Ball Gästekeeper Christoph Kindsvater und es hieß 3:0 für die Rothemden (36.). Nach einem Eckball verkürzten die Zackenbarsche durch Marco Gaidosch per Kopf auf 1:3 (39.). Vor der Pause stellte dann Flügelspieler Röse mit seinem 8.Saisontor den drei Tore Abstand wieder her und netzte eiskalt zum 4:1 ein (44.). Die Gäste dezimierten sich danach noch selbst, Abwehrrecke Maximilian Bröckel flog nach wiederholtem Foulspiel mit gelb / rot vom Platz (45.).

Nach der Pause ließen Thon, Schaich und Co Ball und Gegner laufen und Hofmann traf knallhart zum 5:1 (56.). Bei den Gästen brachen vollends alle Dämme und Kohlbergs Sebastian Schüle schraubte das Ergebnis mit einem Doppelschlag auf 7:1 (58. / 61.) in die Höhe.

Die Kicker vom Aileswasen konnten kaum Luft holen, da klingelte es erneut im Neckartailfinger Gehäuse.

Der aufgerückte Dominik „Rudl“ Maisch hatte noch einen im Köcher und markierte überlegt den achten Kohlberger Treffer nach klasse Vorlage von Kemal Islamovic (66.). Weitere Möglichkeiten der Jusi-Truppe wurden vergeben. Als Stratege Islamovic von den Beinen geholt wurde, zeigte der Unparteiische auf den ominösen Punkt. Kohlbergs Kapitän Peter Wurster zimmerte den Foulelfmeter an die Latte (81.) und kurze Zeit später vergab Schüle einen Hochkaräter aus zwei Metern, er setzte das Spielobjekt über das Gästetor (88.) und so blieb es beim 8:1 Kantersieg der gut spielenden Kohlberger.

Nun gilt es im letzten Vorrundenspiel gegen Kellerkind Owen den dritten Tabellenplatz zu verteidigen und noch einen Auswärtssieg mit unter den Jusi zu nehmen“ ,so Medel.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Maisch – Wurster – Gräff – Schaich – Röse – Marcel Hahn – Hofmann – Hille – Thon – Islamovic – Schüle – Franz – Marco Hahn – (ETW) Rein

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt – TSV Altdorf II

0 - 0

 

Ein hartumkämpftes, aber leistungsgerechtes Unentschieden sahen die Fans am vergangenen Wochenende unterm Jusi. Nach starkem Beginn der Gäste kam unser Team besser ins Spiel und vergab durch Julian Ade, sowie im Nachschuss von Marian Basta beste Einschussmöglichkeiten. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten.

Im zweiten Duchgang erhöhte Altdorf etwas den Druck, die SGM blieb aber durch Konter weiterhin gefährlich. Am Ende war es den beiden starken Torhüten zu verdanken das dieses Spiel nur 0:0 endete.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Sven Schmid, Timo Hildebrand, Stefan Schäfer, Heiko Schur, Marco Hahn, Tobias Ladengast, Holger Euchner, Fillipo Turco, Julian Ade, Marian Basta, Mohammed Sabbagh, Tobias Egner

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 


 

TV Tischatdt - TSV Kohlberg

0 - 2

 

„Thon, Schaich und Co stürmen die Autmut

und klettern auf Platz vier“

 

Einen Tag vor Halloween (30.Oktober) gewann der TSV Kohlberg beim Erzrivalen in Tischardt mit 2:0 Toren. Die 100 Zuschauer an der Autmut sahen in den ersten zwanzig Minuten eine zerfahrene Partie. Danach kamen die Bauder-Schützlinge besser ins Spiel, doch Nicolai Wallner scheiterte an TSVK Keeper Tobias Bader (22.) und Eren Engin verzog knapp (25.). Kohlbergs beste Möglichkeit vergab der 18-jährige Marcel Hahn, sein Torschuss touchierte den Außenpfosten (31.). Die Gäste vom Jusi hatten einige grobe Fehler im Spielaufbau nach vorne, spielten teilweise unkonzentriert und ohne Ideen.

Kurz danach bekam Kohlbergs Patrick Dirr einen Schlag von Marvin Basta ins Gesicht, doch der TVT Akteur hatte Glück, dass er nicht wegen Tätlichkeit vom Feld musste (33.). Mit einer Nullnummer bat Schiedsrichter Thomas Eisele (Neuhausen auf den Fildern) beide Mannschaften in die Kabinen.

Nach der Pausenansprache von Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon und Co-Trainer Martin Schaich wurde die zweite Halbzeit dann besser. Die Gäste waren hellwach, doch Hahn fand in TVT Goalie Erich Schellander seinen Meister (47.). Das Thon-Team erhöhte nun den Druck und kam von Dominik „Rudl“ Maisch per Kopf (50.) und Julian Ade (52.) zu guten Torchancen. Kurz darauf netzte Daniel Richter nach Vorlage von Patrick „Hoffe“ Hofmann zum verdienten 0:1 ein (54.). Dieses Kohlberger Tor wirkte wie ein Dosenöffner. Die Platzherren kamen nach gut einer Stunde in den TSVK Strafraum, doch Engin vergab freistehend (62.). Auf der anderen Seite hätte Maisch erhöhen können, aber er verfehlte das TVT Gehäuse um einige Zentimeter (68.). Die beste Chance zum Ausgleich vergaben Tischardts Carmelo Stuppia und Pascal Ries binnen zehn Sekunden, beide scheiterten im Weltklasse-Manier haltenden Torwart Bader (Bildnote 1) der seinen Käfig sauber hielt (72.). Kohlbergs Spielertrainer Thon versetzte dem TVT schließlich den Knockout nach einer Traumkombination über Hofmann und dem quirligen Maximilian Hille (86.) und die Zuschauer applaudierten die Entscheidung mit dem zweiten TSVK Treffer.

Durch eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei kam der Gast aus Kohlberg im Lokalschlager zu drei verdienten Punkten und kletterte in der Tabelle auf Rang vier vor. Der Derbysieg an der Autmut wurde danach kräftig von den TSVK Funktionären und Spielern gefeiert.

 

Aufstellung: T.Bader – P.Dirr – D.Maisch – P.Wurster – M.Gräff – M.Schaich – B.Röse –Marcel Hahn – P.Hofmann – M.Hille – M.Thon – S.Schüle – D.Richter – K.Islamovic – J.Ade

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – 1.FC Frickenhausen II

4 - 1

 

„Jusi-Kicker düpieren FCF II –

Patrick Dirr erzielt Traumtor mit 22-Meter Fackel“

 

Am vergangenen Spieltag (23.Oktober´16) zeigte der TSV Kohlberg gegen den A-Liga Absteiger des FC Frickenhausen II seine beste Saisonleistung und gewann das Derby mit 4:1 Toren. Die Jusi-Truppe spielte mit sehr viel Leidenschaft und Mut gegen den Favoriten. Bereits nach sechs Minuten setzte Patrick Hofmann das Spielobjekt an den linken Torpfosten. Danach wurde ein Freistoß von TSVK-Spielertrainer Michael Thon schnell ausgeführt und Benjamin Röse mit seinem 6.Saisontor markierte den Führungstreffer für die Rothemden (11.). Die Gäste bissen sich die Zähne an der gut organisierten Abwehr aus und hatten kaum Torchancen. Einen 25-Meter Freistoß von Spielmacher Zana Akdag strich am Kohlberger Kasten vorbei (25.) und der nächste Standard von Spielertrainer Antonio Portale von halb links entschärfte TSVK-Keeper Tobias Bader ohne Probleme (33.). Vor der Pause gab es eine riesen Konterchance für die Hausherren, doch der Schnittstellenpass von Daniel Richter verzieht Röse knapp (41.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Tobias Öhrlich (VfL Kirchheim) gingen die Thon-Schützlinge mit 2:0 in Führung. Einen Pass von Marcel Hahn in den Rückraum und Patrick Dirrs 22-Meter Fackel schlug im oberen Winkel der Gäste ein (45.). Schon allein dieses Tor war das Eintrittsgeld wert. Nach dem Wechsel wurde Julian Ade in Szene gesetzt, doch der 19-Jährige schoss das Leder ans Aluminium (53.). Nach einem Pass über die FCF Abwehr vom stark spielenden Röse konnte Ade dann dankend annehmen und vollstreckte eiskalt zum 3:0 für die Einheimischen (58.). Der TSVK spielte weiterhin nach vorne, doch Richter aus spitzem Winkel (61.) sowie Dirr (62.) scheiterten an FCF-Torspieler Benedikt Elbe. Dann gab es ein Lebenszeichen der Täleself und Muhammed Gaye verkürzte per Abstaubertor auf 1:3 (69.). Den Schlusspunkt machte einmal mehr Kohlbergs Coach Thon selbst, der, von Röse hervorragend freigespielt, mit einem raffinierten Heber den Sack zum 4:1 zuschnürte (78.) Fünf Minuten später hatte Jungspund Hahn noch eine gute Möglichkeit, doch sein Kopfball aus 12-Metern verfehlte das Ziel um Haaresbreite (83.). Danach war Schluss und der TSV Kohlberg freute sich über den klaren und verdienten Derbysieg über den FC Frickenhausen II in einer fairen Partie. Die Jusi-Elf holte aus den letzten sechs Begegnungen 16 Punkte (5 / 1 / 0) und erzielte dabei 24 Treffer.

 

Aufstellung. T.Bader – P.Franz – P.Dirr – P.Wurster – M.Gräff – M.Schaich – B.Röse – P.Hofmann – S.Schüle – M.Thon – M.Hille – J.Ade – Marcel Hahn – M.Wacker – D.Richter

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

SpVgg Germania Schlaitdorf II

0 - 3

 

Das Duell der Tabellennachbarn konnten die Gäste aus Schlaitdorf für sich entscheiden. Unser Team zeigte keinesfalls eine schlechte Leistung und versuchte das Spiel auch offen zu gestalten.

Am Ende musste man aber der Überlegenheit des Gegners Respekt zollen und man verlor dieses Spiel verdient mit 0:3 da die Gäste aus Schlaitdorf an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft waren.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Marvin Schweizer, Stefan Schäfer, Felix Euchner, Heiko Schur, Dominik Maisch, Tobias Schur, Timo Hildebrand, Filippo Turco, Josha Nimmrichter, Kevin Kollmann, Ralf Schall, Markus Krohmer, Tobias Ladengast, Roberto Tesella

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Oberlenningen II – TSV Kohlberg

2 - 8

 

„Torflut im Lenninger Tal –

Kohlbergs Hofmann markiert Dreierpack“

 

Der TSV Kohlberg kam am vergangenen Spieltag (16.Oktober) beim zweiten Anzug des TSV Oberlenningen zu einem klaren 8:2 Auswärtssieg. Den Torreigen eröffnete nach neunzig Sekunden Michael Thon, der TSVK-Spielertrainer traf an seiner alten Wirkungsstätte zum frühen 1:0 für seine Schützlinge. Die Jusi-Elf ließ Ball und Gegner laufen und kamen innerhalb von fünf Minuten zu drei weiteren Treffer. Benjamin Röse (24.), Patrick Hofmann (28.) per Kopfball und Youngster Pascal Franz (29.) schraubten das Ergebnis auf 4:0. Die Hausherren hatten in der Offensive wenig zu bieten. Nach einem Zuckerpass in die Schnittstelle von Maximilian Hille traf der lauffreudige Hofmann zum 5:0 Halbzeitstand (37.). Nach dem Seitenwechsel vergaben die Gäste vom Jusi weitere beste Möglichkeiten. Zuerst setzte Co-Trainer Martin Schaich das Leder freistehend über den Lenninger Kasten (46.) und Daniel Richter scheiterte aus guter Position an TSVO-Goalie Florian Zapf (47.). Nach einem unnötigen Ballverlust der Thon-Elf im Mittelfeld kamen die Einheimischen durch Haris Korac zum Anschlusstreffer (50.). Drei Zeiger Umdrehungen später stellte Richter den fünf Tore Abstand wieder her und netzte trocken zum 6:1 ein (53.). Der agile Röse markierte kurz danach nach einem schönen Spielzug den siebten Kohlberger Treffer, der Neuzugang erzielte sein fünftes Saisontor für die Rothemden (59.). Danach hätten die Kicker vom Jusi noch was fürs Torverhältnis machen können, doch Röse mit 18-Meter Lattenknaller (61.), Sebastian Schüle freistehend (63.) und Richter (68.) vergaben beste Möglichkeiten. Das zweite Tor für den TSVO II gelang Johannes Ruder, er verkürzte auf 2:7 in der 72.Spielminute. Den Schlusspunkt im Lenninger Tal machte Hofmann, er hatte noch Sprit im Tank, ließ drei TSVO-Akteure stehen und setzte das Spielobjekt aus 16-Metern zum 8:2 Endstand in den oberen Winkel (89.). Somit schnürte Hofmann in einer einseitigen Begegnung einen Dreierpack für die Jusi-Truppe unter dem Wielandstein in Oberlenningen.

 

Aufstellung: T.Bader – P.Franz – P.Dirr – P.Wurster – M.Gräff – M.Schaich – B.Röse – P.Hofmann – Marcel Hahn – M.Thon – M.Hille – J.Ade – Marco Hahn – S.Schüle – D.Richter – (ETW J.Rein)

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – SV Reudern

1 - 0

 

„Kohlberg rupft Hirsche –

Spielertrainer Thon markiert goldenen Treffer“

 

Am Sonntag, 09.Oktober´16 kam der TSV Kohlberg zu Hause gegen den SV Reudern zu einem knappen und verdienten 1:0 Erfolg. Es war der 13.Sieg für die Jusi-Kicker in den letzten 19 Begegnungen, nur zwei Mal konnten die Hirsche dabei gewinnen.

In einer flotten Anfangsphase hatte Gästeakteur Samuel Beck eine gute Torchance, doch er scheiterte an TSVK-Keeper Tobias Bader (2.). Kurz danach setzte Kohlbergs Spielertrainer Michael Thon nach Flanke von Benjamin Röse einen Kopfball knapp übers SVR-Gehäuse (8.). Die Kicker vom Aspach hatten mehr Ballbesitz und die Hausherren die besseren Chancen. Reuderns Goalie Kevin Lemberger blieb Sieger gegen Röses 18-Meter Torschuß (17.).

Die Kohlberger Führung fiel nach einem langen Einwurf von Röse, er schickte Thon und mit einem sehenswerten Heber über Torwart Lemberger vom Strafraumeck zappelte das Leder im Netz der Reuderner Hirsche (23.).

Die Elf vom Jusi hätten weitere Tore erzielen können, doch Julian Ade per Lop (27.) und der agile Patrick Hofmann aus dem Gewühl an den Pfosten (33.) vergaben gute Einschussmöglichkeiten.

Die besten Möglichkeiten für die Gäste waren zwei 16-Meter Freistöße. Spielertrainer Simon Waldenmaier scheiterte zuerst an Torspieler Bader und setzte den zweiten Versuch neben das Tor der Platzherren (35. / 42.). Mit einer knappen 1:0 Halbzeitführung für den TSVK ging es in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn waren die Kohlberger sehr präsent, nach einem Pass in die Tiefe von Thon, setzte Youngster Marcel Hahn das Spielgerät aus 18-Metern um Haaresbreite neben den Kasten der Hirsche (51.). Die Gäste kamen von Tobias Kotz zu einem weiteren Freistoß, der SVR-Akteur fand in Keeper Bader seinen Meister (57.). Kohlberg vergab weitere dicke Hochkaräter und hätte den Evergreen vorzeitig entscheiden können, doch nach Querpass von Röse brachte Hofmann den Ball aus guter Position nicht über die Reuderner Torlinie (65.). Die TSV-Defensive stand kompakt gut und ließ kaum Chancen der Waldenmaier-Truppe zu, die Gäste ließen die letzte Konsequenz in Strafraumnähe vermissen. Die Jusi-Kicker waren dem zweiten Treffer sehr nahe, aber Co-Trainer Martin Schaich konnte Torwart Lemberger auch nicht mehr aus 16-Metern überwinden (75.) und Hofmanns Torschuss wurde im Strafraum von der SVR-Abwehr gerade noch abgeblockt (79.).

Die Thon-Schützlinge ließen nichts mehr anbrennen und kamen gegen ihren Lieblingsgegner aus Reudern zu verdienten drei Punkten. Mit mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor wäre gegen die Aspach-Kicker sogar ein höherer Heimsieg drin gewesen.

 

Aufstellung: Bader – Franz – Maisch – Wurster – Schaich – Hille – Röse – Hofmann – Ade – Thon – Marcel Hahn – Dirr – Islamovic – Gräff – Fischer

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SV 07 Aich II – TSV Kohlberg

1 - 1

 

„Kohlberg blamiert sich gegen Kellerkind am Aicher Uhlberg“

 

Eine schwache Vorstellung zeigte der TSV Kohlberg beim zweiten Anzug am (02.Oktober) in Aich. Die Thon-Schützlinge kamen gegen das Kellerkind über ein mageres Unentschieden nicht hinaus. Die Zuschauer sahen in den ersten zwanzig Minuten eine zerfahrene und niveuarme Partie. Die beste Aktion der Hausherren hatte Robin Hinken, er scheiterte an TSVK-Keeper Tobias Bader (27.).

Für die Jusi-Elf verpasste Julian Ade eine scharfe Hereingabe von Patrick Hofmann (32.). Mit einer Nullnummer ging es in die Pause.

Nach Wiederbeginn hatten die Gäste zwei rießen Chancen versemmelt. Ade scheiterte freistehend aus acht Metern (58.) und setzte das Leder kurz danach am Gästegehäuse vorbei (61.).

Mit einem Pass in die Tiefe gingen die Platzherren sogar in Führung. Erhan Kaya schob das Spielobjekt ins untere Eck (65.). Zehn Minuten später markierte der eingewechselte Moritz Ruf mit einem 20-Meter Freistoßhammer den Ausgleichstreffer für die Kohlberger (75.). Die Jusi-Truppe agierte zu passiv um das Spiel noch zu drehen, es fehlten die spielerischen Mittel zum Erfolg.

Viele Fouls gegen Ende unterbrachen den Spielfluss in einer brotlosen Begegnung und es blieb beim Remis zwischen dem SV 07 Aich II und den Rothemden aus Kohlberg.

„Es war eine enttäuschende Partie, wir agierten kopflos und haben zwei weitere Punkte liegen gelassen“, so TSVK-Spielleiter Marco Medel.

 

Aufstellung: Bader – Franz – Maisch – Wurster – Schaich – Hille – Röse – Schüle – Ade – Hofmann – Marcel Hahn – Euchner – Reus – Ruf – Wacker

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – TSV Notzingen II

6 - 2

 

„Jusi-Elf gewinnt nach schwacher Anfangsphase

gegen Kellerkind aus Notzingen 6:2“

 

Der TSV Kohlberg kam gegen den zweiten Anzug aus Notzingen zu einem verdienten Heimsieg am vergangenen Spieltag (25.09.´16).

In der Anfangsphase befanden sich die Kicker vom Jusi noch im tiefschlaf und schon lag die Murmel im eigenen Netz.

Für das frühe Gästetor sorgte Angelo Farazza (6.).

Vier Zeigerumdrehungen später gelang Benjamin Röse mit einem 22-Meter Freistoß der Ausgleichstreffer (10.). Nach einem weiteren Black-Out in der Kohlberger Hintermannschaft markierte wiederum Farazza das 2:1 für die Eichert-Elf (16.). Kurz darauf bediente Patrick Dirr seinen Kameraden Julian Ade und der 19-jährige vollstreckte zum 2:2 für die Hausherren (17.). Die Kohlberger gingen nun in Führung, Dirr nagelte das Leder in die Notzinger Maschen (19.) und es hieß 3:2. Nach gut einer halben Stunde netzte Dirr zum vierten Kohlberger Treffer ein, er düpierte TSVN-Keeper Raphael Petto mit einem Heber aus zwanzig Metern (32.). Die Einheimischen hätten vor der Pause noch erhöhen können, doch Ade scheiterte an Torwart Petto aus guter Position (35.) und Röses Kopfball strich knapp am Gästegehäuse vorbei (42.).

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer teilweise ein „Fehlpassfestival“ und es dauerte bis zur 66.Spielminute, da wurde Röse im Notzinger Strafraum von den Beinen geholt und es gab Elfmeter für die Rothemden. Co-Trainer Martin Schaich markierte per Strafstoß das 5:2 für den TSVK. Der Außenseiter aus Notzingen konnte sich in der Offensive kaum mehr zeigen und die Kohlberger vergaben durch Marcel Hahn (70.) und Spielertrainer Michael Thon per Kopf (75.) weitere gute Einschussmöglichkeiten.

Den Schlusspunkt in einer mäßigen Begegnung machte Daniel Fischer, er schoss das Spielgerät aus 18-Metern in den oberen Winkel und traf zum 6:2 Endstand an der Kohlberger Hardtstraße (87.).

 

Aufstellung: Bader – Franz – Maisch – Wurster – Gräff – Schaich – Röse – Dirr – Schüle – Hofmann – Ade – Marcel Hahn – Thon – Hille – Fischer

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TV Bempflingen II

2 - 1

 

Nach einer starken Leistung konnte unsere zweite Mannschaft am vergangen Sonntag den zweiten „Dreier“ in dieser Saison einfahren.

Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft richtig guten Fußball. Aus einer sicheren Defensive heraus konnte sich unser Team einige gute Chancen erspielen.

Nach 20 Minuten ging man dann auch nicht unverdient in Führung. Nach einem Eckball konnten die Gäste vom Waldeck den Ball nicht vollständig klären und Routinier Holger Euchner zimmerte das Spielgerät aus 16 Metern per Direktabnahme mit seiner ganzen Erfahrung unhaltbar unter den Giebel.

Danach herrschte etwas Flaute und man ließ sich vom Gegner in die eigene Hälfte zurückdängen, ohne aber wirklich gefährliche Torchancen zuzulassen. Kurz vor der Pause hatte dann Filippo Turco die Möglichkeit zu erhöhen scheiterte aber am Aluminium.

Nach dem Halbzeitsprudel kam Bempflingen gleich besser ins Spiel und erzielte folgerichtig auch den Ausgleich. Nur sechs Zeigerumdrehungen später stellte Daniel Richter die Führung wieder her. Nach einer scharfen Hereingabe des kurz zuvor eingewechselten Timo Hildebrand brauchte er nur noch den Schlappen hinzuhalten und die Kugel einzuschieben.

Mit fortlaufender Spieldauer kam Bempflingen immer mehr in Fahrt und drückte das Team weit in die eigene Hälfte. Kurz vor Spielende hatte die Mannschaft schließlich das Glück des Tüchtigen. Ein Schuss aus 20 Metern prallte vom Pfosten zurück ins Feld.

Das Spiel endete schließlich mit 2:1. Aufgrund der ersten Halbzeit ein nicht unverdientes Ergebnis, auch wenn man in der Schlußphase etwas Glück hatte.

Nach diesem Sieg kletterte die Mannschaft in der Tabelle auf Platz 11 und ist mit 6 Punkten bisher mehr als im Soll.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Sven Schmid, Felix Euchner, Stefan Schäfer, Holger Euchner, Robin Ballestriero, Tobias Schur, Filippo Turco, Moritz Ruf, Marcel Wacker, Daniel Richter, Ralf Schall, Timo Hildebrand, Markus Krohmer, Roberto Tesella

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Ötlingen II – TSV Kohlberg

1 - 4

 

„Pflichtsieg für Jusi-Elf bei Fritz-Walter Wetter“

 

Der TSV Kohlberg kam beim zweiten Anzug der Ötlinger zu einem verdienten 4:1 Pflichtsieg bei nass kaltem Fritz-Walter Wetter. Die Thon-Schützlinge hatten mehr Ballbesitz, taten sich im Spielaufbau aber wiederum schwer gegen tief stehende Rübholz-Kicker. Gute Tormöglichkeiten vergaben für den TSVK Benjamin Röse per Kopf (18.) sowie Daniel Fischer frei vor dem TSVÖ Gehäuse (31.). Nach einem Schnittstellenpass von Patrick Reus, markierte Röse von der Strafraumgrenze den Kohlberger Führungstreffer (37.). Zwei Minuten später konnten die Platzherren durch Philipp Horak den Ausgleich erzielen (39.). Vor der Pause netzte Reus zum 2:1 für die Rothemden ein (45.).

In Halbzeit zwei parierte Torspieler Marko Zeko den Schuss von TSVK-Spielertrainer Thon (52.). Der „Dosenöffner“ zum dritten Kohlberger Treffer machte dann Thon nach Vorlage von Röse (58.). Die Weichen auf den Auswärtserfolg stellte erneut Thon per Kopf nach einem Spielzug über die rechte Außenbahn und es hieß 4:1 für die Gäste vom Jusi (68.). Sechs Minuten später zeigte der Unparteiische auf den ominösen Punkt und es gab Strafstoß für die Rübholz-Elf. Kohlbergs Teufelskerl Tobias Bader parierte den Foulelfmeter stark gegen Gregor Welzel (74.)

Weitere gute Torchancen für den TSVK vergaben Julian Ade (75.), Reus (80.) und Thon (83.) leichtfertig zu einem höheren Auswärtssieg.

 

Aufstellung: Bader – Dirr – Maisch – Schaich – Gräff – Fischer – Reus – Hille – Röse – Marcel Hahn – Ade – Tobias Schur – Thon – Richter – Islamovic

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg – TSV Linsenhofen

2 - 3

 

„Schock unterm Jusi – Last-Minute-Sieg von Linsenhofen“

 

Das Lokalderby am vergangenen Sonntag (11.September´16) zwischen dem TSV Kohlberg und dem TSV Linsenhofen endete in einer spannenden Schlussphase vor 90 Zuschauern mit 2:3 Toren.

Das Siegtor der Greco-Elf fiel in der 90.Spielminute.

Für die Jusi-Kicker fing die Partie gut an, Patrick Dirr sorgte für die Hausherren mit einem fulminaten 28-Meter Kracher in den Winkel für das frühe 1:0 (3.). Doch Linsenhofens Stürmer Ousman Saidy hatte die Antwort parat und zirkelte einen 20-Meter Freistoß in die Kohlberger Maschen (8.). Gästeakteur Sanna Jatta sorgte mit einem 25-Meter Fernschuss fürs 2:1 der Egart-Truppe (15.).

Kohlberg hatte noch vor der Pause zwei gute Tormöglichkeiten, doch Benjamin Röse scheiterte an Gästekeeper Rene Henke (25.) und Abwehrrecke Dominik Maisch setzte das Leder knapp neben das TSVL Gehäuse (37.).

Nach der Pause fand Saidy in Kohlbergs Torspieler Tobias Bader seinen Meister (52.). Auf der anderen Seite verfehlte TSVK-Stürmer Patrick Reus den zweiten Treffer, er konnte in einer 1 gegen 1 Situation Torwart Henke nicht überwinden (58.) und Spielertrainer Michael Thon wurde gerade noch im Strafraum der Gäste abgeblockt (63.).

Nun kam die Greco-Truppe wieder gefährlich vors Tor der Jusi-Elf, aber Tim Bauknecht setzte das Leder freistehend aus 12-Metern in die Wolken (68.). Die Platzherren hatten etwas mehr Feldvorteile, Kemal Islamovic bediente den 18-jährigen Marcel Hahn und der Youngster markierte den 2:2 Ausgleich für die Rothemden vom Jusi (78.). Nachdem Kohlbergs Thon die Hundertprozentige zum 3:2 versemmelt hatte (88.), er verzog freistehend vor Keeper Henke, machte Saidy in der Schlussminute den Unterschied aus, der TSVL Goalgetter schlug knochentrocken zu und bescherte seiner Mannschaft den Auswärtssieg unterm Jusi (90.). So gingen glückliche Spieler des TSV Linsenhofen mit drei Punkten vom Feld und schockierende Kohlberger mussten wieder in der letzten Minute einen Gegentreffer im Prestigeduell gegen den Erzrivalen vom Egart hinnehmen.

 

Aufstellung: Tobias Bader – Patrick Dirr – Dominik Maisch – Peter Wurster – Markus Gräff – Daniel Fischer – Patrick Reus – Patrick Hofmann – Benjamin Röse – Kemal Islamovic – Sebastian Schüle – Marcel Hahn – Michael Thon – Daniel Richter – Martin Schaich.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 

 

 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Oberboihingen II

2 - 1

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen empfing unsere 2.Mannschaft den Tabellennachbarn aus Oberboihingen. Nachdem man in den ersten Spielen ausnahmslos gegen Teams aus dem vorderen Tabellendrittel spielen musste war dies der erste Gegner dem man auf Augenhöhe begegnen könnte.

Es entwickelte sich gleich ein offenes Spiel. Die Gäste hatten zwar leichte Feldvorteile, die guten Chancen gab es aber auf der anderen Seite. Zweimal scheiterte Michael Thon, einmal Marcel Wacker am gut aufgelegten Gästekeeper.

Nach 25 Minuten war es dann schließlich Julian Ade der zur Führung einnetzen konnte. Nach einem Eckball für die Gäste schnappte er sich die Kugel und startete in allerbester Diego Maradona Manier einen Sololauf über das komplette Spielfeld und verwertete eiskalt. Kurz vor der Pause schafften die Gäste schließlich den Ausgleich - ein strammer Schuß von der Strafraumkante schlug im Tor von Joshua Rein ein.

Das Ergebnis war somit zur Pause wieder auf Null gestellt.

Der zweite Durchgang begang gleich wie der Erste.

Oberboihingen hatte mehr Ballbesitz, die SGM bleib aber durch Konter, insbesondere durch den glänzend aufgelegten Julian Ade stets gefährlich. Nach 70 Zeigerumdrehung war es schließlich erneut der Youngster der die Kugel zum 2:1 Endstand im Gästegehäuse versenkte. Danach platscherte das Spiel etwas vor sich hin, gute Tormöglichkeiten blieben auf beiden Seiten Mangelware. Mit diesem verdienten Sieg reichte unsere zweite Mannschaft die Rote Laterne weiter nach Schlaitdorf und belegt nun den vorletzten Tabellenplatz.

 

Aufstellung: Joshua Rein, Marvin Schweizer, Stefan Schäfer, Felix Euchner, Heiko Schur, Robin Ballestriero, Benjamin Ringger, Timo Hildebrand, Julian Ade, Marcel Wacker, Michael Thon, Marian Basta, Tobias Schur, Ralf Schall, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 

NK Marsonia Frickenhausen

TSV Kohlberg

1 - 1

 

„Rot-Flut und späte Tore zwischen Kroaten und Jusi-Truppe“

 

Am (04.September) sahen die Zuschauer eine enttäuschende und sehr schwache Vorstellung zwischen der NK Marsonia und dem TSV Kohlberg. Zwei Platzverweise und späte Tore prägten die niveauarme Partie. Auf Kohlberger Seite musste Feldspieler Patrick Dirr Torspieler Sebastian Büchler schon nach zwei Minuten ersetzen. Die Gäste zeigten eine magere Vorstellung in Halbzeit eins, man spielte ohne Biss und hatte zu viele Ballverluste im Spielaufbau, nicht einmal die einfachsten Zuspiele kamen an auf dem gut bespielbarem Kunstrasenplatz. Die besten Aktionen der Thon-Elf hatten Daniel Fischer, er scheiterte mit einem zwanzig Meter Knaller an Marsonias Keeper Dario Beneta (22.). Spielertrainer Michael Thon setzte das Leder aus zehn Metern an den linken Pfosten der Hausherren (37.). Für die Kroaten verfehlte Dominik Antunovic das Ziehl aus 18-Metern um Haaresbreite (30.).

Nach der Pause wurde die Partie nicht besser, Kohlbergs Pascal Franz flog mit groben Foulspiel an der Mittellinie mit rot vom Platz (53.). Nun hatte der NK Marsonia Überzahl, doch sie konnten keine offensive Aktionen kreiieren. Es gab keine Torraumszenen auf beiden Seiten, es war Magerkost angesagt. Zehn Minuten vor Spielende flog Marsonias Daniel Wolf nach Tätlichkeit an Markus Gräff mit dem roten Karton vom Feld. Gästeakteur Kemal Islamovic brachte dann die Jusi-Elf mit einem 18-Meter Freistoß in Führung (83.). In der Nachspielzeit gab es noch einen Freistoß für die Einheimischen von halb rechts und Mahmut Tunc setzte das Spielobjekt per Kopf zum 1:1 Endstand in die Kohlberger Maschen (90.+3).

„Wir kamen mit unserer schlechtesten Saisonleistung bei NK Marsonia über ein 1:1 nicht hinaus“, so TSVK-Spielleiter Marco Medel nach Spielende.

 

Aufstellung: Büchler – Franz – Maisch – Gräff – Wurster – Fischer – Röse – Dirr – Schüle – Marcel Hahn – Schaich – Islamovic – Thon – Hofmann – Richter.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SPV 05 Nürtingen - TSV Kohlberg

1 - 1

 

Kein Sieger im Spitzenspiel zwischen SPV und Jusi-Elf –

Zwei Feldverweise für 05-er“

 

Bei tropischen Temperaturen am 3.Spieltag (28.August´16) trennten sich die SPV 05 Nürtingen und der TSV Kohlberg mit einem 1:1 Unentschieden. Es war ein Spiel auf Augenhöhe zwischen dem Tabellenprimus vom Waldheim und den Gästen vom Jusi.

Der TSVK hatte am Anfang etwas mehr Feldvorteile und zwei gute Chancen zur Führung vergeben. Offensivspieler Patrick Reus verzog das Leder nach einem Querpass von Kemal Islamovic (13.). Kurze Zeit später konnte sich Jungspund Pascal Franz mit nach vorne einschalten, er bediente Martin Schaich, doch der Kohlberger Co-Trainer fand in SPV-Keeper Mark Zahlik seinen Meister (20.). Die 05-er operierten oft mit langen Bällen und Tim Birr verfehlte das Leder im Kohlberger Strafraum um einen halben Meter (27.). Nach einem erneuten langen Ball von Deniz Turan erzielte der Gastgeber durch Rafael Kolasinski per Kopf den Führungstreffer (39.). Die Waldheim-Buben kamen besser aus der Kabine und Kolasinski zimmerte das Leder aus 20-Metern ans Kohlberger Aluminium (48.). Der eingewechselte Daniel Richter hatte zwei gute Tormöglichkeiten, zuerst scheiterte er aus dem Gewühl (58.) und am glänzenden Torwart Zahlik (63.).

Die Einheimischen kamen drei Minuten später gefährlich vors Kohlberger Tor, doch

Funkturm Birr setze das Spielobjekt mit einem wuchtigen Kopfball neben den Kasten (66.). Nach einer kurzen Trinkpause wurde Kohlbergs Daniel Fischer in Szene gesetzt,

doch sein Kopfball aus zehn Metern parierte wiederum SPV-Goalie Zahlik (70.). Die Gäste vom Jusi wurden dann belohnt, einen Traumpass von Islamovic konnte Reus annehmen und vollstreckte eiskalt zum verdienten Ausgleich für die Rothemden (74.). In der turbulenten Schlussphase setzte Kolasinski den Ball per Kopf aus sieben Metern am leeren TSVK Kasten vorbei und die Jusi-Truppe musste nochmals tief durchatmen (85). Nach wiederholten Foulspielen flogen die SPV Akteure Benjamin Thrandorf (89.) und Turan (90.) noch mit der Ampelkarte vom Platz. In der Nachspielzeit von vier Minuten passierte nichts mehr und beide Mannschaften gingen mit einem Punkt von der grünen Wiese.

 

Aufstellung: Bader – Franz – Maisch – Dirr – Wurster – Fischer – Reus – Schaich – Hahn – Islamovic – Schüle – Wacker – Röse – Gräff – Richter

 

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TB Neckarhausen

-

SGM Kohlberg/Tischardt

6 - 0

 

 

Ein Deja-vu Erlebnis gab es für unsere Reserve gegen den Aufstiegsaspiranten in Neckarhausen. Wie in der Vorwoche gegen Großbettlingen schaffte es das das Team 60 Minuten die Partie offen zu gestalten. Lediglich mit 1:0 führten die von unserem ehemaligen Trainerduo Hartlieb/Uhl betreuten Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt, danach musste man den hochsommerlichen Temperaturen allerdings deutlich Tribut zollen und die Gastgeber kamen zu einem letztlich standesgemäßen Ergebnis.

 

Aufstellung: Sebastian Büchler, Marvin Schweizer, Stefan Schäfer, Felix Euchner, Heiko Schur, Benjamin Ringger, Ralf Schall, Sven Schmid, Timo Hildebrand, Julian Ade, Marian Basta, Fillipo Turco, Tobias Hauser, Moritz Ruf, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 


 

1. Pokalrunde

TSV Kohlberg - KSG Eislingen

0 - 3

 

"Jusi-Truppe verabschiedet sich aus dem Pokal"

 

In der 1.Pokalrunde verlor der TSV Kohlberg gegen den A-Ligisten KSG Eislingen mit 3:0 Toren.

"Wir mussten auf 6 Leistungsträger verzichten und haben uns über eine Stunde lang gegen den A-Ligist teuer verkauft" ,so TSVK-Spielleiter Marco Medel nach dem Pokalaus.

Kohlberg stand in der Defensive kompakt gut und ließ kaum Chancen der Gäste zu. Die Rothemden hätten sogar in Führung gehen können, doch Marco Hahn scheiterte nach einem Konter vor dem KSG Gehäuse (20.). Die beste Möglichkeit der Gäste vergab Marco Caredda, TSVK-Keeper Sebastian Büchler rettete stark (25.).

Nach einem Freistoß von Kohlbergs Spielmacher Kemal Islamovic verfehlte Sebastian Schüle das Spielgerät aus guter Position um Haaresbreite (37.).

Nach dem Seitenwechsel gingen die Eislinger nach einem Spielzug über drei Stationen durch Giuseppe Paletta mit 1:0 in Führung (63.). Die Gäste hatten jetzt deutlich mehr Feldvorteile und die reifere Spielanlage und kamen mit einem Foulelfmeter von Asim Sanlialp zur Vorentscheidung (80.). Drei Minuten vor Spielende markierte Johannes Kör den dritten Treffer für den KSG Eislingen zum Endstand unter dem Jusi (87.).

 

zurück zu den Terminen

 


 

TSuGV Großbettlingen

SGM Kohlberg/Tischardt

6 - 0

 

60 Minuten konnte unsere urlaubsbedingt deutlich ersatzgeschwächte Reserve das Spiel auf dem Großbettlinger Staufenbühl offen gestalten. Die Gastgeber führten bis zu diesem Zeitpunkt lediglich mit 1:0. Danach brach man kräftemäßig ein und musste dem hohen Tempo Tribut zollen. Die Niederlage ging somit in Ordnung, auch wenn das Ergebnis am Ende etwas zu hoch ausfiel.

 

Aufstellung: Joshua Rein, Rainer Heß, Mario Schlotterbeck, Ralf Schall, Heiko Schur, Dennis Kirchner, Andreas Pelz, Timo Hildebrand, Robin Ballestriero, Sven Schmid, Phillip Dohrmann, Marvin Schweizer, Tobias Egner, Jochen Baur

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen

 


 

TG Kirchheim II – TSV Kohlberg

3 - 0

 

„Erste Saisonniederlage für Jusi-Elf beim A-Ligaabsteiger – Kohlbergs Gräff fliegt mit rot vom Platz“

 

Am 2.Spieltag (21.August´16) düpierte die TG Kirchheim den TSV Kohlberg mit 3:0 Toren. Die Anfangsphase war ausgeglichen, danach waren die Kicker von der Teck am Drücker. Elidon Gubere nagelte die Kugel aus zwanzig Metern an den Kohlberger Innenpfosten (22.). Benjamin Röse vergab eine gute Möglichkeit für die Jusi-Elf (30.). Die Hausherren waren präsenter, die Gäste aus Kohlberg hatten viele Fehler im Spielaufbau und spielten teilweise ohne Ideen. Danach rettete TSVK-Keeper Sebastian Büchler stark gegen Bolly Suhu, er fischte das Leder aus dem oberen Toreck (35.). Vor der Pause wurde Amadou Minthe von Kohlbergs Markus Gräff im Strafraum zu Fall gebracht, die logische Folge, Elfmeter für die TG und Platzverweis wegen Notbremse für Gräff. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Antonio Giacobbe zur Pausenführung für die Kicker aus Kirchheim (42.). Nach gut einer Stunde mussten die Rothemden den zweiten Gegentreffer in Unterzahl hinnehmen. Minteh markierte per Kopf nach einem Spielzug über rechts das 2:0 für die Einheimischen. Fünf Minuten später kam Daniel Fischer im Kirchheimer Strafraum zu Fall, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Mit einem 18-Meter Freistoß unter die Latte gelang Chedi Fitouri der dritte TG Treffer und die Messe war vollends gelesen (69.). Dem TSVK wollte der Ehrentreffer nicht gelingen, zuerst scheiterte Marco Hahn mit einem Pfostenknaller (76.) und Youngster Julian Ade fand in Torspieler Kawisu Kujabie seinen Meister (89.).

 

Aufstellung: Büchler – Franz – Maisch – Hofmann – Gräff – Fischer – Reus – Schaich – Röse – Islamovic – Dirr – Hahn – Wacker – Schüle – Ade

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg - SV 07 Aich

3 - 1

 

"Jusi-Kicker ziehen in 1.Pokalrunde ein"

 

Der TSV Kohlberg kam gegen den SV 07 Aich zu einem 3-1 Heimsieg. Die Jusi-Elf hatte über die 90 Minuten mehr investiert, traf noch drei Mal Aluminium und ist verdient in die 1.Pokalrunde eingezogen. Die Treffer für die Kohlberger markierten Patrick Dirr, Kemal Islamovic und Dominik Maisch. Nun trifft der TSVK in der ersten Pokalrunde auf den A-Ligist KSG Eislingen unter dem Jusi.

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

TSV Kohlberg

SGM Ohmden / Holzmaden

8 - 1

 

„Gelungener Saisonauftakt der Jusi-Kicker –

Rückkehrer Kemal Islamovic schnürt Dreierpack“

 

Im ersten Ligaspiel (14.August´16) der neuen Saison 2016/17 zerlegte der TSV Kohlberg die neu formierte SGM Ohmden / Holzmaden mit 8:1 Toren.

Mann des Tages war ein Rückkehrer, der „verlorene Sohn“ Kemal Islamovic markierte drei Treffer und war zudem an einem weiteren Treffer direkt beteiligt. Den Torreigen eröffnete Daniel Fischer nach Freistoßvorlage von Islamovic (3.). Die offensiv spielenden Hausherren gingen durch Jungspund Marco Hahn in der zwölften Minute mit 2:0 in Führung. Nach einem Black-Out in der Kohlberger Hintermannschaft verkürzten die Kicker von der Teck durch Daniel Reisser (19.). Zwei Minuten später netzte Patrick Reus nach toller Vorarbeit von Hahn zum 3:1 ein. Vor der Pause des gut leitenden Schiedsrichters Daniel Geywitz (Ötlingen) suchten die Rothemden die Entscheidung, doch Fischer (33.) und Reus (40.) verfehlten das Ziel. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer fünf weitere Tore des TSVK. Spielmacher und Ideengeber Islamovic wurde in Szene gesetzt, er umspielte Gästekeeper Rico Hartmann und schob locker zum vierten Treffer ein (55.). Kurz danach hatte Josha Nimmrichter Pech, er setzte das Leder aus 18-Metern ans Aluminium (58.) Neuzugang Benjamin Röse konnte den fünften Treffer für die Jusi-Elf erzielen, er düpierte Torspieler Hartmann mit einem sehenswerten 20-Meter-Lob (59.). Danach brachen bei den Gästen vollends alle Dämme, kein Fett ging mehr auf die Kette und sie kassierten drei weitere Gegentore. Der sehr gut spielende Islamovic nahm dankend einen Querpass von Fischer an und das Spielobjekt schlug zum 6:1 ein (72.). Nach einem Foulspiel an Reus zeigte der Unparteiische auf den ominösen Punkt. Islamovic versenkte den Penalty bombensicher zum 7:1 für die Einheimischen (74.). Zehn Minuten vor Spielende nagelte Abwehrrecke Dominik „Rudl“ Maisch die Kugel an den Innenpfosten der Gäste. Den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie machte Nimmrichter, nach feiner Einzelaktion schob er das Leder überlegt zum 8:1 Endstand über die Torlinie (83.). Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kam der TSV Kohlberg bei sommerlichen Temperaturen zu einem hoch verdienten Kantersieg und ist gut in die neue Saison gestartet.

 

Aufstellung: Tobias Bader – Patrick Dirr – Dominik Maisch – Patrick Hofmann – Markus Gräff – Daniel Fischer – Patrick Reus – Martin Schaich – Benjamin Röse – Kemal Islamovic – Marco Hahn – Josha Nimmrichter – Tobias Schur – Marcel Wacker

 

zur Tabelle B5

zurück zu den Terminen

 


 

SGM Kohlberg/Tischardt

TSV Neuenhaus

1 - 3

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen begrüßte unsere zweite Mannschaft den TSV Neuenhaus unterm Jusi.

Unser Team war gleich zu Beginn gut im Spiel und konnte den Vorjahresfünften vom eigenen Tor weghalten.

Die wenigen Chancen für die Gäste resultierten allesamt aus Standartsituationen. In der 30. Spielminute gingen die „Häfner“ dann in Führung nachdem die SGM-Defensive das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone brachte und es somit im Gehäuse von Florian Maisch einschlug. Kurz vor dem Wechsel erhöhten die favorisierten Gäste dann per direkt verwandeltem Freistoß auf 0:2.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann erst recht ein lauer Sommerkick, wiederum einen unnötigen Ballverlust nutzten die Gäste vom Betzenberg um schließlich mit 0:3 in Führung zu gehen. Als sich schließlich alle mit diesem Ergebnis abgefunden zu haben schienen, fasste sich Filippo Turco ein Herz und nagelte die Kugel aus 25 Metern zum 1:3 Endstand unter die Latte. Die SGM kann mit diesem Spiel sicherlich zufrieden sein und zuversichtlich in die kommenden Partien gehen.

 

Aufstellung: Florian Maisch, Marvin Schweizer, Stefan Schäfer, Ralf Schall, Heiko Schur, Sven Schmid, Filippo Turco, Robin Ballestriero, Timo Hildebrand, Thomas Maisch, Julian Ade, Tobias Hauser, Mario Schlotterbeck

 

zur Tabelle B4

zurück zu den Terminen