Schnupperangebote im Kinderturnen

Schnupperstunden für Kindergartenkinder beim TSV Kohlberg


In den letzten Wochen bot der TSV Kohlberg für Kindergartenkinder Einblicke in das Kinderturnen an.

Ziel ist es, die Kinder anzusprechen, die noch keine Turnstunde besuchen und ihnen somit die Gelegenheit zum Kennenlernen und Hineinschnuppern zu geben.

Viele positive Eigenschaften sprechen FÜR Bewegung im Verein. In den einzelnen Gruppen wird das soziale Miteinander gefördert, Fein- und Grobmotorik geschult, Aggressionen können abgebaut werden, die Kinder werden leistungsfähiger.

Für Kindergartenkinder wurden je 2 Nachmittage im Eltern-Kind-Turnen (2-4 Jahre), im Zwergenturnen (4-5 Jahre)und im Bärenturnen (5-6 Jahre) zum Kennenlernen angeboten, die im normalen Übungsbetrieb integriert waren. Die Eltern hatten Gelegenheit, sich mit den Übungsleitern (Leitung Martina Zimmermann /Yvonne Veit) über Fragen zu unterhalten.

Jede Übungsstunde beginnt mit der Begrüßung durch die Übungsleiterin und danach folgt das Aufwärmen. Dabei werden zu unterschiedlichen Musikstücken Bewegungsspiele gemacht. Es gibt in den Turnstunden verschiedene Themen, nach denen Gerätelandschaften aufgebaut werden. Oder werden verschiedene Spiele gemacht, die das Miteinander fördern. Jedes Kind bekommt in seinen Pass einen Stempel und mit dem Abschlusslied endet die Übungsstunde.

Wer Interesse hat, darf jederzeit zu den unten genannten Trainingszeiten in die Sporthalle kommen.

 

Also, vorbeikommen Mitmachen und Spass haben !

 

Angebote für Kindergartenkinder:

Montag Eltern-Kind-Turnen 2-4 Jahre 15.30 Uhr - 16.30 Uhr

Montag Zwergenturnen 4-5 Jahre 16:30 Uhr - 17.30 Uhr

Dienstag Bärenturnen 5-6 Jahre 14.15 Uhr - 15.15 Uhr

DTB Kinderturn-Club

Der TSV Kohlberg ist seit kurzen Mitglied des DTB Kinderturn-Club! 

 

Das Qualitätssiegel steht für ein abwechslungsreiches Kinderturnen für Sportbegeisterte im Alter von vier bis zehn Jahren und wird durch die sechs Botschaften des Kinderturnens „Bewegen, Üben, Spielen, Mitmachen, Erle- ben und Können“ verdeutlicht.                                                                  

Gabi Röschel, Abteilungsleitung Turnen, betont die Notwendigkeit, dass Kinder schon in jungen Jahren sportartenübergreifend zu spielerischer Bewegung und sportliche Betätigung motiviert werden.      

Unter dem Siegel werden alle Kinderturn-Angebote zusammengefasst – Das vielseitige Bewegen, Spielen und Fertigkeitserlernen an und mit Geräten. In Spiel- und Übungsformen werden neben den motorischen Fähigkeiten die exekutiven Funktionen sowie die Sprachfähigkeit der Kinder gefördert. In kleinen Kindergruppen wird unter speziell ausgebildeten, lizenzierten Übungsleitern gearbeitet, die Kinder sollen altersgemäß und individuell an den Sport herangeführt und gefördert werden.

 

Zum Start erhält jedes Kind das Kinderturnheft (erscheint 4x jährlich), eine Clubkarte, Aufkleber und Luftballons. Die Übungsleiter erhalten viele nützlichen Tipps und Anregungen, Praxismaterialien wie Broschüren und CDs und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.

 

Folgende Gruppen des TSV Kohlberg wurden im DTB Kinderturn-Club aufgenommen:

Kinderturnen (Zwergenturnen, Bärenturnen, Fun Kids), Rope Skipping, Geräteturnen und Tanzen.

 

Die Übungszeiten sind auf unserer Homepage www.tsv-kohberg.de zu entnehmen oder im aktuellen Sportprogramm des TSV Kohlberg.

 

Landesturnfest Ulm

Unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ starteten 20 Teilnehmerinnen des TSV Kohlberg zum Landesturnfest in die Donau-Metropole.

Wir verbrachten vier Tage voller Veranstaltungen, spannender Wettkämpfe und toller Mitmachangebote zusammen mit 14 500 Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Gleich am ersten Tag stand der Auftritt der Turnerinnen auf der SWR-Bühne auf dem Münsterplatz auf dem Programm. Leider spielte an diesem Nachmittag das Wetter nicht richtig mit. Die Mädchen begeisterten die trotz leichtem Regen und Wind zahlreichen Zuschauer mit ihrer Eleganz und Synchronität.

An den beiden folgenden Tagen fanden die Wahlwettkämpfe und der „Besondere Wettbewerb“ statt. Beim Wahlwettkampf stellt sich jeder Teilnehmer individuell einen Vierkampf aus verschiedenen Sportarten und Disziplinen zusammen. Der Andrang in den Messehallen war sehr groß, sodass zum Teil lange Wartezeiten an den Geräten entstanden.

Der „Besondere Wettbewerb“ ist ein Mannschaftswettkampf bestehend aus Paddeln im Schlauchboot, Schwimmen und Laufen. Für diesen Wettbewerb meldeten sich fast 2000 Turnfest-Triathleten in 260 Mannschaften an. Das Paddeln und Schwimmen fand in der 16 Grad kalten Donau statt, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat.

Den Abschluss bildete sonntags wie immer der große Festumzug durch die Ulmer Innenstadt und die Abschlussveranstaltung. In Windeseile waren die vier Tage vergangen und wir traten die Heimreise an. Und getreu dem Motto nach dem Turmfest ist vor dem Turnfest, waren sich einige Teilnehmer bereits einig: Im nächsten Jahr ist man beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin (3.-10. Juni) wieder dabei.

 

Ergebnisse Wahlwettkampf:

Weibliche Jugend 12-13 Jahre (188 Teilnehmer)

29. Vanessa Schaich, 38. Sara Schmid

 

Weibliche Jugend 14-15 Jahre (232 Teilnehmer)

8. Paulina Geiger, 9. Janine Kurz, 63. Jana Schaich

 

Frauen 20-24 Jahre (111 Teilnehmer)

71. Sina Euchner, 83. Laurinda Bauder

 

Ergebnisse DBW

217. Kohlberg 1

Leonie Maisch, Maren Rasch, Jana Schich, Vanessa Schaich, Vanessa Schosnig, Saskia Seiffarth

 

218. Kohlberg 2

Katharina Maisch, Mona Rehm, Tamara Rehm, Mara Rein, Alisa Schaich, Daniela Schosnig

Kinderferienprogramm - DTB Kinderturn-Club -

"Wir absolvieren dasTurni-Abzeichen"

Das „Turni-Abzeichen“ ist ein vielseitiges Bewegungsabzeichen für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Die Aufgabenkonzeption und der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Aufgaben ist dabei auf die unterschied-lichen Altersstufen ausgerichtet.
Am Freitag, den 28. Juli 2017 absolvierten insgesamt dreiundzwanzig Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren im Rahmen des Kinderferien-programms des TSV Kohlberg, Abteilung Turnen, das Kohlberger „Turni-Abzeichen“.

In der Jusihalle durchliefen die Kinder zehn Aufgaben / Stationen aus den Bereichen Koordination, Kondition, Turnen sowie Gymnastik. Jedes Kind erhielt zu Beginn eine Laufkarte auf der das Ergebnis der einzelnen Sta-tionen mit Stempeln festgehalten und am Ende zu einem Gesamtergebnis addiert wurde.

Die Kinder absolvierten in etwas mehr als zwei Stunden die einzelnen Stationen ehrgeizig und motiviert, dabei stand stets der Spaß an der Bewegung und die gegenseitige Unterstützung im Vordergrund.

Am Ende der Veranstaltung hielt jedes Kind stolz seine Urkunde mit dem „Turni-Abzeichen“ in der Hand und stärkte sich mit Brezeln und Getränken. Ein besonderer Dank gilt allen Helfern sowie den Organisatoren der Veranstaltung.

Kohlberger Turnmädchen räumen ab

Kürzlich fand in Ostfildern Nellingen das Hallenturnfest statt. Über 350 Kinder aus 17 Vereinen des Turngau Neckar-Teck besuchten diesen beliebten Wettkampf. Auch 14 Turnerinnen des TSV Kohlberg gingen an die Geräte. Dabei erzielten sie gute bis sehr gute Platzierungen. Das ausgegebene Ziel des Trainerteams wurde deutlich übertroffen.

Für die 8- und 9-jährigen Mädchen, die ihren ersten richtigen Turnwettkampf bestritten, liefen die Übungen an den Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden nahezu fehlerlos. Bei den 8-jährigen konnte Romy Müller den Wettkampf gewinnen, Laura-Maré Steinhübl  wurde Dritte. Enya Nau gewann bei den 9-jährigen Mädchen, gefolgt von Lena-Michelle Egner auf Rang drei und Rosalie Eckstein auf Rang acht. Diese fünf Turnerinnen waren im Feld von 47 Teilnehmerinnen auch als Mannschaft unschlagbar. Sie gewannen den Mannschaftspokal mit großem Abstand und sind dadurch quasi in die nächste Leistungsstufe aufgestiegen.

Im Durchgang der 10- und 11-jährigen Fortgeschrittenen gingen drei Turnerinnen für Kohlberg an den Start. Aufgrund ihrer hervorragenden Leistung konnte Monalie Kaufmann den Wettkampf eindeutig für sich entscheiden und legte damit den Grundstein für eine gute Mannschaftswertung. Zusammen mit Annelie Wetzel (7.) und Lara Bangert (11.) erreichte die Mannschaft sogar ohne Streichwertung Rang drei.

Auch unsere Einzelstarterinnen konnten einen soliden Wettkampf zeigen. Nina Besemer erreichte bei den 12-jährigen Rang sieben, Saskia Seiffarth in der Klasse 14 Jahre und älter Rang fünf.

Unsere 6- und 7-jährigen werden spielerisch an das Wettkampfgeschehen herangeführt. Sie absolvierten beim Kinderturncup Gerätturnen insgesamt neun verschiedene Stationen, bei denen turnerisch wichtige Fähigkeiten geprüft wurden. Auch in diesem Wettkampf konnten sich die Vertreterinnen des TSV Kohlberg Treppchenplätze erkämpfen. So belegte Laura Merz nach einem großartigen Wettkampf Platz zwei, nur knapp gefolgt von Lena Kicherer auf Platz drei. Auch Josefine Laubheimer (35.) und Anna Krieg (40.) konnten sich im Wettkampf steigern, so reichte es für einen guten vierten Platz im Mannschaftsergebnis.

Am Ende dieses spannenden Wettkampftages kann man sagen: unsere Mädels konnten nicht nur turntechnisch, sondern auch rein optisch bestechen. Vielen Dank nochmals an den Hauptverein und unseren Sponsor Markus Steinhübl, die den Familien die Beschaffung der tollen, neuen Turnanzüge erleichterten. Besten Dank gebührt auch unseren Kampfrichterinnen Maren Höller, Lena Pfeiffer und Vanessa Schaich.

Förderung Kinderturnstiftung

Kinderturnstiftung Baden-Württemberg fördert 45 Tandems aus Verein und Kita Der TSV Kohlberg ist mit dabei!

 

Die 45 Tandems aus Verein und Kita, die im Rahmen des Förderprogramms „Kinderturnen in der Kita“ im Kita-Jahr 2016/2017 von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und ihren Partnern gefördert werden, stehen fest! Mit den in der Förderung beinhalteten Materialien und den je 800 Euro können 45 Kinderturn-Angebote in Kitas in ganz Baden-Württemberg etabliert werden.

 

Insgesamt 171 Anträge von 124 Vereinen gingen bei der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg bis zum Bewerbungsschluss am 1. Juli ein. Aus diesen wählte eine Fachjury des Badischen und des Schwäbischen Turnerbundes sowie der Stiftung insgesamt 45 Projekte für die Förderung im Kita-Jahr 2016/2017 aus. „Wir freuen uns sehr, dass wir 20 badische Turn- und Sportvereine unterstützen können, ihre qualifizierten Kinderturnangebote auch in die örtliche KiTa zu bringen und dort für mehr Bewegung und eine bessere motorische Grundlagenausbildung zu sorgen“, so Marc Fath, Jurymitglied des Badischen Turner-Bundes.

Gesunde Entwicklung durch Bewegung

„Mit dem Förderprogramm „Kinderturnen in der Kita“ sensibilisieren wir zusammen mit unseren Partnern für die Bedeutung von Bewegung im Kindesalter, tragen das Kinderturnen in die Öffentlichkeit und setzen einen Impuls, langfristige Kinderturnangebote im Kita-Alltag zu etablieren“, erklärt Susanne Weimann, geschäftsführender Vorstand der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. Damit ermöglicht die Stiftung Kindern einen Zugang zu einer regelmäßigen und hochwertigen motorischen Grundlagenausbildung durch Kinderturnen. Denn wissenschaftliche Studien belegen, dass Bewegung ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Entwicklung von Kindern ist. Diese findet im Alltag der Jüngsten heutzutage aber immer weniger statt, weshalb die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gemeinsam mit ihren Partnern im vergangenen Kita-Jahr 2015/2016 das Förderprogramm „Kinderturnen in der Kita“ ins Leben gerufen hat.

„Ich habe im Kita-Jahr 2015/2016 insgesamt 16 der geförderten Kitas besucht und abwechslungsreiche Kinderturnstunden sowie strahlende Kinderaugen erlebt. Das Feedback zur ersten Runde des Förderprogramms war von allen Beteiligten gleichermaßen positiv. Mit dem Förderprogramm haben wir den richtigen Weg eingeschlagen und wir freuen uns, dass es im Kita-Jahr 2016/2017 weitergeht“ so Jacob Schönball, Projektleiter „Kita und Ganztagschule“ des Schwäbischen Turnerbundes.

 

Der TSV Kohlberg und die Kindergärten freuen sich, bei dieser Förderung mit dabei zu sein. Zusätzlich erhält der Kindergarten eine Kinderturnbox mit hilfreichen Kleingeräten der Firma BENZ SPORT im Wert von 500 Euro. 

 

Start dieses Projektes ist am Mittwoch, 21.09.2016 von 9 Uhr - 9.45 Uhr sowie 9.45 - 10.30 Uhr (pro Gruppe ca. 15 - 20 Kinder) und dies im wöchentlichen Wechsel - Kindergarten "Im Grund" und "Teckstraße". Genauere Infos bekommen die Eltern noch über die Kindergärten vermittelt.

Vereinsmeisterschaften Gerätturnen / Rope Skipping / STB-Kinderturncup

Am 19. Mai fanden in der Jusihalle die Vereinsmeisterschaften der Abteilung Turnen statt.

Angeboten wurde seit langem erstmals wieder Wettbewerbe im Kinder- und Gerätturnen.

 

Beim Kinderturn-Cup Basis für die 4 – 6 Jährigen Kinder (Bärenturnen) waren vier Stationen zu durchlaufen. Da es hier vorwiegend um den Spaß an der Bewegung und die gemeinsame Aktivität geht, wurde auf die Ausgabe einer Platzierung verzichtet und  alle 13 teilnehmenden Kinder erhielten bei der abschließenden Siegerehrung eine Medaille und eine Urkunde.

 

Beim Kitu-Cup Gerätturnen wurden zusätzlich vier Stationen mit turnerischen Grundfertigkeiten verlangt. Gesamtsiegerin aller Jahrgänge wurde hier Laura Merz (Jg. 2010) mit hervorragenden 73 Punkten. Im Jahrgang 2008 konnte sich Robin Seiffarth mit 56 Punkten durchsetzen. Silas Bauder gewann im Jahrgang 2007 mit 64 Punkten. Hier erhielten die Sieger eine Medaille und alle Teilnehmer eine Urkunde.

 

Beim Gerätturnen wurden die Teilnehmerinnen in drei Gruppen einge-teilt. Die Mädchen der Jahrgänge 2008-2010 zeigten beim  Pflicht-Vier-Kampf an den Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten. Hier konnte sich Lena-Michelle Egner an die Spitze des Teilnehmerfeldes turnen und gewann die Medaille mit 49,0 Punkten.

Bei den 10-11 Jährigen siegte Monalie Kaufmann mit 57,3 Punkten. Sie konnte damit auch die von einem Sponsor ausgesetzten Pokale für die beste Vier-Kämpferin und die Vereinsmeisterschaft am Reck erreichen. Hier zeigte Monalie die schwierigste Übung aller Turnerinnen mit einem Umschwung vorwärts.

 

Die Mädchen in der Klasse 12 und älter absolvierten einen Wahl-Drei-Kampf. Diesen  gewann Paulina Geiger mit 45,5 Punkten. Mit ihrem tollen Wettkampf konnte sich Paulina auch die Vereinsmeisterschaft an drei Geräten sichern. Für ihren schönen Handstandüberschlag erreichte sie den Pokal am Sprungtisch. Aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades mit Rad, Handstand sowie Saltoabgang, konnte sie trotz Unsicherheiten den Pokal am Schwebebalken sichern. Am Boden überzeugte Paulina mit einer sicher und ausdrucksvoll geturnten Übung mit ebenfalls hoher Schwierigkeit.

 

Abschließend bedanken wir uns bei den Dancing Kids für die beiden Beiträge. Ganz besonderer Dank gebührt unseren Kampfrichtern und natürlich allen fleißigen Helfern, Kaffee- und Essenspendern und auch den zahlreichen Zuschauern für Ihr Interesse. Außerdem den Volley-ballern, die ihr Training aufgrund der zeitlichen Verzögerung erst etwas später beginnen konnten.

 

Siegerliste:

Kinderturn-Cup Basis:

Maren Kuhn, Matti Flohr, Cornelia Lier, Paul Krieg, Noel Steinhübl, Sebastian Lier, Elodie Thon, Katharina Stoll, Elia Eßwein, Sara Schietinger, Anduena Alba Gashi, Surenda Gashi, Sophie Chumkhot

 

Kinderturn-Cup Gerätturnen

Jahrgang 2010: 1. Laura Merz, 2. Lena Kicherer, 3. Fabian Lier, 4. Anna Krieg

Jahrgang 2008: 1. Robin Seiffarth, 2. Sascha Kicherer, 3. Lea Schietinger

Jahrgang 2007: 1. Silas Bauder, 2. Jan Besemer, 3. Paul Pfeiffer, 4. Finja Flohr, 5. Matthis Gollmer

 

Gerätturnen:

Jahrgang 2008-2010: 1. Lena-Michelle Egner, 2. Laura-Maré Steinhübl, 3. Rosalie Eckstein, 4. Enya Nau, 5. Romy Müller und Lena Kicherer, 7. Laura Merz, 8. Anna Krieg

Jahrgang 2006+2007: 1. Monalie Kaufmann, 2. Annelie Wetzel, 3. Lara Bangert

Jahrgang 2005 + älter: 1. Paulina Geiger, 2. Jana Schaich, 3. Nina Besemer

 

Im Anschluss fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Rope-Skipping statt, bei denen die Rope-Skipperinnen ihr Können bewiesen haben. Der Wettkampf bestand aus mehreren Disziplinen wie Speed, Speed Ausdauer, Double-Under und Criss-Cross, die den Kindern und Jugendlichen einiges an Geschwindigkeit, Koordination und Ausdauer abverlangt haben. Das regelmäßige, teilweise jahrelange Training hat sich gelohnt und so erhielt am Ende jeder Teilnehmende eine Urkunde und eine Kleinigkeit zum Naschen. Die ersten Plätze wurden mit einer Blume belohnt. Zusätzlich gab es noch eine Gesamtwertung im Double-Under, bei der alle Altersklassen gemeinsam gewertet wurden. Unser herzlicher Dank geht an das Organisationsteam und die Trainer-mannschaft, die zusammen den Rahmen für einen erfolgreichen Wettkampfnachmittag geschaffen haben.

 

Siegerliste:

1.+2. Klasse: 1. Sarah Schaich, 2. Marie Schubert, 3.Kathleen Kuhn, 4.Finya Sparing, 5.Julia Bidlingmaier

3.+4. Klasse: 1. Enya Nau, 2.Lea Schietinger

5.+6. Klasse: 1. .Annika Reiber, 2. Carina Pfeiffer

Jahrgang 2000+2001: 1. Jana Schaich (2001), 2. Alisa Schaich (2000),

Jahrgang 2002+2004:  1. Leonie Maisch (2002), 2. Maren Rasch (2002, 3. Madeleine Schaich (2004)

Über 18 Jahren: 1. Lena Pfeiffer, 2. Mona Rehm

Gesamtwertung Double-Under: 1. Leonie Maisch, 2. Mona Rehm, 3. Jana Schaich

 

Wer Lust hat, bei den Rope-Skippern einzusteigen, der kann jederzeit in die Gruppen zum Schnuppern kommen.

 

Übungszeiten sind auf der Internetseite des TSV Kohlberg zu erfahren.

Olympiade der Tiere 2016

Am Freitag vor den Faschingsferien ließen die Schüler der Grundschule Kohlberg die Jusihalle beben. Alle Schüler traten zur Hallenolympiade an, die bereits zum vierten Mal in Kooperation mit dem TSV Kohlberg stattfand.

Nach der Begrüßung durch die Rektorin Frau Schwab-Fiedler und Gabi Röschel gab es für die Kinder kein Halten mehr. Sie drehten ihre Aufwärmrunden, wobei die Mädels von Frau Römer und die Jungs von Herrn Amann angeführt wurden.

Die Schülerinnen und Schüler waren bereits vorab in 11 altersmäßig gemischte Gruppen eingeteilt worden. Als Gruppenführer fungierte immer ein Schüler der 4. Klasse. Jeder Gruppe wurde ein Tier zugeordnet, so bevölkerten Robben, Krokodile, Giraffen und anderes Getier die Halle.

Dann verteilten sich die Gruppen an die Stationen. Dort wurden sie von Lehrern, Eltern, Herrn Amann und Herrn Geyer in die jeweilige Station eingewiesen. Es galt z.B mit einem Rollbrett sitzend Slalom zu fahren, mit dem Ball Hütchen von der Bank zu schießen oder zu zweit auf dem Schwebebalken aneinander vorbeizukommen, ohne den Boden zu berühren. Nun galt es innerhalb von drei Minuten so viele Punkte wie möglich für die Gruppe zu sammeln. Dabei kam es auf Teamgeist, Geschicklichkeit und Geschwindigkeit an .Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache, feuerten sich gegenseitig an und  konnten so viele Punkte fürs Team erarbeiten.

Während die Auswertung der Punkte in vollem Gange war, bauten die Schüler die Turngeräte ab und machten noch ein Spiel.

Nun wurde es spannend. Die Kinder wollten endlich ihre Punktzahl und den damit erreichten Platz ihres Teams wissen. Frau Schwab-Fiedler las die Platzierungen vor und betonte dabei, dass für sie alle Kinder Gewinner dieser Veranstaltung sind. Der 3. Platz ging an die Löwen mit 397 Punkten und mit nur vier Punkten mehr, also 401 Punkten,  kamen die Krokodile auf den 2. Platz. Stolze Sieger waren die Affen, sie konnten satte 429 Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Der zweite und dritte Platz wurde mit etwas Süßem belohnt. Die Erstplatzierten bekamen eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Alle Helfer und Lehrer erhielten als kleines Dankeschön von Frau Schwab-Fiedler eine Tulpe überreicht.

Wer von den Schülern noch nicht in einer der Gruppen des TSV Kohlberg aktiv ist und durch die Olympiade Spaß an der Bewegung bekommen hat, ist zu den Übungsstunden recht herzlich eingeladen.

Ferienprogramm 2015

Die Abteilung Turnen des TSV Kohlberg startete am vergangenen Freitag mit dem Thema „Land der Flüsse“ ihr Ferienprogramm.  Dazu wurde in der Jusihalle von fleißigen Helfern ein toller Parcour aufgebaut.

 

So starteten zuerst 23 Kinder von 4 bis 6 Jahren. Nach der Begrüßung durch Yvonne Veit folgten mit „Schiffe versenken“ und „Der Löwe ist los“ zwei rasante Aufwärmspiele. Danach galt es mit einem Laufzettel sieben Gerätestationen zu erkunden. Hierbei konnte man zum Beispiel sich wie Tarzan an einer Liane schwingen, einen gefährlichen Fluss mit einer Wackelbrücke überqueren oder in luftiger Höhe über einen Baumstamm balancieren. Als besonderes Highlight war im Aussenbereich eine Slackline zwischen zwei Bäumen gespannt. Auf ihr galt es mit Unterstützung eines Helfers von einem Baum zum anderen zu balancieren. Nach Beendigung der Stationen musste der Akku der Kids erst mal mit einer Brezel und einem Getränk wieder aufgeladen werden. Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer noch eine Urkunde überreicht.

 

In der zweiten Gruppe starteten 21 Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren. Dank gutem Wetter konnten sie ihre Aufwärmspiele im Freien machen.  Mit dem Spiel „Halli Galli“ war nicht nur die Reaktion, sondern auch mathematisches Wissen und Teamgeist  gefordert. Danach bekamen die Kinder ihren Laufzettel und starteten mit den Gerätestationen. Am Schluss bekam auch  diese Gruppe eine Stärkung und eine Urkunde.

 

Ein besonderer Dank an alle Helfer, Trainer und Teilnehmer dieses sport-lichen Nachmittags.